Philharmonie im Albertinum: Abendkonzert DRESDEN - Tickets

So, 14.06.15, 19:30 UhrAlbertinum - Lichthof
Georg-Treu-Platz 2, 01067 DRESDEN

Jetzt Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Philharmonie im Albertinum: Abendkonzert, Albertinum - Lichthof, 14.06.15
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
38,55
2 SitzplatzNormalpreis
36,35
3 SitzplatzNormalpreis
34,15
4 SitzplatzNormalpreis
28,65
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets als Kommissionär für den Veranstalter zu vertreiben.
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen.
  • Expressversand (Deutschland)
    Bei Bestellungen bis 14 Uhr (Mo-Fr) erfolgt die Zustellung innerhalb von 24 Stunden.
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 2 bis 3 Tagen.
Willkommen in der
Albertinum - Lichthof
Saalplanbuchung
 
 
  •  
    Dresdner Philharmonie
      3 Sterne, aus 4 Fan-Reports
  • DRESDEN - Albertinum

    18.04.15

    einmalige Mischung von Charly Brown, 21.04.15
    In Dresden wurde bei diesem Konzert moderne Musik mit Klassik kombiniert angeboten. Der besondere Reiz für ein jüngeres Publikum lag dabei im Gast: Martin Grubinger gehört mit seinen 32 Jahren bereits zur Weltklasse der Percussionisten. Gleichzeitig bringt er sein Können mit einer jugendlichen Begeisterung rüber, dass mit ihm gemeinsam sogar moderne Musik zu einem tollen Hörerlebnis wird. die Dresdener Symphoniker boten im Anschluss an den Weltklassestart mit Martin Grubinger zwei weitere Stücke, die Überraschungen aufweisen, nämlich Haydesn Abschiedssynfonie, an deren Ende sich die Musiker einzeln oder in kleinen Gruppen quasi klammheimlich von der Bühne schleichen; und die Synfonie mit dem Paukenschlag. Die Erwartung, dass martin Grubinger in diesem Stück den berüchtigten Paukenschlag ausführen würde, wurde erfüllt. Das Dresdener Publikum zeigte seine Begeisterung mit enormem Aplaus und Rufen.
  • DRESDEN - Albertinum

    28.06.14

    tolle Leute, falscher ort von restio511, 01.07.14
    Der Lichthof (Skulpturenhalle) des Albertinums war natürlich nie als Saal für Konzerte, insbesondere nicht klassische, gedacht. Dementsprechend ist die Akustik eine Katastrophe. Alle Mitwirkenden waren mindestens gut, teilweise ausgezeichnet und Klaus Florian Vogt wie üblich Weltklasse. Er war auch der einzige, den man wenigstens teilweise verstehen konnte. Man wollte eigentlich ständig am (nicht vorhandenen) Regler drehen, um die Lautstärke zu erhöhen. Aber das hätte am Hall und dem sehr wattigen, teilweise auch scheppernden Klang nichts geändert. Es war zwar trotzdem ein schöner Abend, aber mit dem nächsten Versuch warten wir lieber, bis der neue Konzertsaal fertig ist...
  • DRESDEN - Deutsches Hygiene-Museum

    08.04.14

    ENTTÄUSCHEND - Überschrift: MOZART von Dresden-Kultur-Fan, 14.04.14
    Sie haben mich aufgefordert, eine Bewertung abzugeben, hier ist sie: Zunächst: es handelt sich NICHT um ein Konzert der Dresdner Philharmonie, sondern um ein Kammerkonzert von 5 Musikern. Das Konzert unter der Überschrift Mozart anzubieten, ist eine Zumutung. Einerseits posthum für Mozart, andererseits für den geneigten Besucher. Die Darbietung der Komposition von Jörg Widmann (war das überhaupt eine ??) , war enttäuschend bis entsetzlich. Noch schlimmer die Darbietung von Mozarts Quintett KV 452. Die herbeigesehnte Pause ermöglichte uns einen ehrenvollen Rückzug, somit kann ich zu der Darbietung der Komposition von Moritz Eggert nichts mitteilen. Ratschlag an die Dresdner Philharmoniker: HÖREN SIE SICH VORHER AN, WAS UNTER IHREM NAMEN ANGEBOTEN WIRD ! FAZIT: NIE WIEDER ein Konzert in diesem Gebäude und schon gleich gar nicht mit diesen Musikern !