Verdi Nacht LEIPZIG - Tickets

Sa, 21.10.17, 20:00 UhrGewandhaus Mendelssohn-Saal
Augustusplatz 8, 04109 LEIPZIG

Erleben Sie die schönsten Arien, Duette und Ensemble der bekanntesten und großartigsten Opern Verdis!

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Verdi Nacht, Gewandhaus Mendelssohn-Saal, 21.10.17
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
2 SitzplatzNormalpreis
38,12
 
  SitzplatzSchüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte
34,82
3 SitzplatzNormalpreis
32,62
 
  SitzplatzSchüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte
29,32
4 SitzplatzNormalpreis
27,12
 
  SitzplatzSchüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte
22,82
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: WELTKONZERTE mbbl concerts, Kottbusser Damm 88, 10967 Berlin, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • ticketdirect - das Ticket zum Selbst-Ausdrucken
    Drucken Sie sich Ihr ticketdirect einfach und bequem unmittelbar nach Vertragsschluss selber aus!
Willkommen in der
Gewandhaus Mendelssohn-Saal
Saalplanbuchung
 

Verdi Nacht

Verdi Nacht
Anita Keller, Klavier
Rita Anton, Sopran
Anna Agathonos, Mezzosopran
Patrick Vogel, Tenor
Nikola Ivanov, Bariton
Claas Würfel, Moderation

Die schönsten Arien und Duette des italienischen Meisterkomponisten Giuseppe Verdi
 
VERDI NACHT

Klavier:
Anita Keller
Solisten: Rita Anton Sopran | Anna Agathonos Mezzosopran | Patrick Vogel Tenor | Nikola Ivanov Bariton
Moderation: Claas Würfel

Erleben Sie die schönsten Arien, Duette und Ensemble der bekanntesten und großartigsten Opern Verdis! Auf der Bühne stehen Solisten der Deutschen Oper, Staatsoper und Komischen Oper Berlin. Sie präsentieren Höhepunkte aus „Don Carlo”, „Il Trovatore”, „Aida“ sowie „Un Ballo in Maschera” und entführen das Publikum in die Welt von fantastischer Musik und großen Gefühlen. Der Moderator Claas Würfel führt dabei charmant durch das Programm und die Opernwelt Verdis.

SOPRAN Rita Anton
Die Sopranistin Rita Anton studierte Theater- und Musikwissenschaften an der Freien Universität Berlin und nahm an internationalen Meisterkursen bei Brigitte Fassbaender, Hilde Zadek (Wien), Cora Canne-Meijer (Niederlande) und Margreet Honig (Amsterdam) teil. Sie ist Funktionale Stimmpädagogin (Certified Rabine Lehrerin), arbeitet als Vocalcoach bei Filmprojekten, mit mehreren Chören und gibt Gesangs- und Sprechunterricht. Sie sang mehrere Jahre auf den Bühnen des Theaters des Westens und der Deutschen Oper Berlin sowie des Stadttheaters Luzern. Hinzu kamen Soloauftritte in der Philharmonie Berlin, im Hebbeltheater, an der Berliner Kammeroper und an der Neuköllner Oper. Ihr umfassendes Opernrepertoire reicht von Monteverdi bis Wagner. Gleichermaßen gilt ihr Interesse Liederabenden, Interpretationen geistlicher Musik, dem Fach der Operette und des Broadways sowie den Crossover-Produktionen mit afrikanischer und arabischer Musik.

MEZZOSOPRAN Anna Agathonos
Anna Agathonos studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und war im Anschluss daran zwei Jahre lang Mitglied des Internationalen Opernstudios von Marseille (CNIPAL). Erste Engagements führten sie an die Opern von Marseille, Avignon und Rouen sowie an die Musikfestivals von Aix-en-Provence (Titelrolle in La Cenerentola, 2000) und Pesaro. Von 2001 bis 2010 war sie festes Ensemblemitglied am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Nach Anfängen als lyrischer Mezzosopran vollzog sie ab 2006 allmählich den Fachwechsel zum dramatischen Mezzo und sang Partien wie Azucena, Amneris, Ulrica, Carmen, Dalila, Cassandre (Berlioz Les Troyens), Komponist, Ortrud und Ježibaba. Seit 2010 arbeitet die griechische Mezzosopranistin freiberuflich. Gastengagements führten sie an die Staatsoper Hannover, das Staatstheater Oldenburg, das Gärtnerplatztheater in München, das Staatstheater Nürnberg, die Theater Erfurt, Bonn, Mönchengladbach und Pforzheim sowie die Griechische Nationaloper in Athen und Opera Ireland in Dublin.

TENOR Patrick Vogel
Aufgewachsen in Berlin, studiere Patrick Vogel Gesang an der Musikhochschule Hanns Eisler. Nach dem Studium wurde er Mitglied des Opernstudios Zürich, wo er u.a. als Lysander (»A Midsummer Night’s Dream«) debütiert. Seit dem sang er Rollen wie Edwin (»Die Csárdásfürstin«) sowie Truffaldino (»Die Liebe zu den drei Orangen«) am Stadttheater Klagenfurt, Captain Vere (»Billy Budd«) unter Andrea Battistoni am Teatro Carlo Felice in Genua sowie Don Ottavio (»Don Giovanni«) unter dem Dirigat von Christoph Poppen. Ebenso war er bei Festspielen wie den Salzburger Festspielen (2016, »Manon Lescaut«), dem Tokyo Spring Festival (2016) und dem HongKong Arts Festival (2017, »Die Zauberflöte«) vertreten. Gastengagements führten ihn an renommierte Häuser, wie der Staatsoper Berlin, der Semperoper Dresden, der Deutschen Oper Berlin sowie der Hamburgischen Staatsoper. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er Ensemblemitglied der Oper Leipzig. Neben dem Opernrepertoire verfügt Vogel über ein breites Konzertrepertoire von Bach (u.a. »Johannes«- und »Matthäus-Passion«) über Britten (»War Requiem«) bis hin zu Neukompositionen von Katja Tschemberdij.

BARITON Nikola Ivanov
Nikola Ivanov studierte von 2007 bis 2011 an der Musikhochschule Sofia bei Prof. Pantcho Wladigerow und von 2012 bis 2014 an der HfMDK Frankfurt am Main bei Prof. Berthold Possemeyer. Seit September 2014 ist Nikola Ivanov Mitglied des Opernstudios an der Komischen Oper Berlin. Bereits 2005 erhielt er den ersten Preis sowie den Sonderpreis des Publikums beim Internationalen Franz Schubert Wettbewerb in Russe, Bulgarien. 2012 gewann er den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb für Bulgarische Musik in Prowadya, Bulgarien und 2015 wurde er Finalist bei dem Domingos Wettbewerb "Operalia" 2015 in London, England. Zu seinem Repertoire gehören die Partien des Guglielmo, Papageno, Graf Almaviva, Don Pasquale, Marquese (La Traviata), Harlekin (Ariadne auf Naxos), Starveling (A Midsummer Night's Dream), Marco (Gianni Schicchi, Moralles (Carmen), Marullo (Rigoletto), Achilla (Giulio Cesare).

KLAVIER Anita Keller
Die Pianistin Anita Keller studierte an der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn- Bartholdy“ bei Prof. Günther Kootz. 1985 und 1989 erhielt sie als Klavierbegleiterin jeweils einen Sonderpreis beim Wettbewerb Junger Opernsänger. Künstlerische Höhepunkte waren neben Konzerten auf der ganzen Welt, die Begleitung junger Sänger bei Meisterkursen von Prof. Elisabeth Schwarzkopf, Prof. Dietrich Fischer-Dieskau und Prof. Aribert Reimann. Einen besonderen Namen erwarb sich Anita Keller als Liedbegleiterin bei verschiedenen Rundfunk- (WDR Köln, NDR Hamburg) und CD-Aufnahmen (Fa. Naxos). Sie arbeitet als Korrepetitorin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin sowie in der Privatakademie für Gesang und Sprecherziehung von KS Prof. Peter Tschaplik. Damit verbunden ist die Begleitung seiner jährlich stattfindenden Meisterkurse in Spremberg, Jelenia Gora und Krzyżowa in Polen. Anita Keller wirkte bei der Internationalen Bachwoche im Februar 2004, 2005, 2006 und 2008 mit und arbeitete von 2004 bis 2014 stattfindenden Internationalen Masterclasses von Neil Semer (New York, USA) als Coach und Liedbegleiterin.

MODERATION Claas Würfel
Claas Würfel erhielt seine Schauspielausbildung in Berlin und absolvierte ein Studium der Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Theater an der Universität Hildesheim und am Dartington College of Arts in England. Seit 1996 spielt er in Theaterproduktionen verschiedenster Stilrichtungen, vom klassischen Erzähltheater bis hin zu experimentellen Formen. Angeregt durch einen Workshop des US-amerikanischen Schauspiel-Lehrers Larry Moss initiierte Claas Würfel seine erste Eigenproduktion: In Woody Allens Stück „Riverside Drive“, das 2011 in Berlin Premiere hatte, war er als „Fred Savage“ zu sehen. Aus diesem Erfolg resultierte seine Arbeit mit dem ebenfalls durch Larry Moss inspirierten Ensemble „Santinis“. In dessen erster Produktion “Gerüchte… Gerüchte...“ von Neil Simon stand er als „Oficer Welch“ neben Maria Furtwängler auf der Bühne des Theaters am Kurfürstendamm in Berlin. Claas Würfel arbeitet mit Leidenschaft als Schauspiellehrer und war unter anderem als Schauspielcoach fürs Fernsehen tätig.

PROGRAMM

La Forza del Destino
Ouvertüre Piano
Luisa Miller Oh! Fede negar potessi Aria Rodolfo
La Forza del Destino Pace, Pace mio Dio Aria Leonora
Don Carlo E lui! desso, l’infante! Duett Don Carlos-Posa
Il Trovatore Stride la vampa Aria Azucena
Il Trovatore Madre, non dormi? Duett Azucena - Manrico
La Traviata Madamigella Valery? Duett Violetta-Germont
PAUSE
Un Ballo in Maschera Re dell’abisso, affrettati Aria Ulrica
Un Ballo in Maschera Forse la soglia attinse Aria Ricardo
Un Ballo in Maschera Morrò, ma prima in grazia Aria Amelia
Don Carlo Per me giunto … Io morrò Aria Posa
Aida Fu la sorte dell’armi Duett Aida-Amneris