Höhenflug oder warum weinen BERLIN - Tickets

Höhenflug oder warum weinen BERLIN - Tickets
Di, 21.04.15, 18:30 UhrSophiensaele
Sophienstr. 18, 10178 BERLIN

Erleben Sie herausragende Inszenierungen aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland für junges Publikum! Jetzt Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Höhenflug oder warum weinen, Sophiensaele, 21.04.15
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzErmäßigt
11,90
 
  SitzplatzKinder bis 12 Jahre
9,70
 
  SitzplatzNormalpreis
16,30
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 1,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen.
  • Expressversand (Deutschland)
    Bei Bestellungen bis 14 Uhr (Mo-Fr) erfolgt die Zustellung innerhalb von 24 Stunden.
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 2 bis 3 Tagen.
Willkommen in der
Sophiensaele
Saalplanbuchung
 

Höhenflug oder warum weinen

co >labs , Tafelhalle Nürnberg

Höhenflug oder warum weinen
Uraufführung

Idee & Entwicklung
: Beate Höhn, Arne Forke, Katharina Baur
Choreografie & Regie: Beate Höhn
Bühne: Peter Wendl
Kostüme: André Schreiber
Dramaturgie: Katharina Baur
Licht & technische Produktion: Sasa Batnozic
Mit: Henrik Kaalund, Johanna Kasperowitsch, Kazuma Glen Motomura, Katharina Wunderlich
Dauer: 55 Min.
Alter: von 8 bis 11 Jahren

Spielort: SOPHIENSÆLE, Festsaal
Sprache: in deutscher Sprache mit englischen Übertiteln

„Pass dich ein und mach kein Theater.“ Wie in ein zu großes Kleidungsstück schlüpfen zwei Tänzerinnen und zwei Tänzer in die Rollen, die Erwachsene von Kindern erwarten: Sie sollen der/die Schnellste, Klügste und Bravste sein und am besten drei Klassen überspringen. Doch die Kinder wollen nur eines: Kind sein und ihre Welt mit Phantasie gestalten. Sie wollen rennen, laut sein und ausschlafen. Wie passt das alles in den Alltag, der immer geordnet sein soll? Und wie gehen Eltern damit um?

Höhenflug oder warum weinen zeigt die aktive Suche nach Bewegungs-Freiheit. Die Tänzerinnen und Tänzer machen Lust, selbst zu tanzen und spielerisch nach Lösungen zu suchen, wie man sich als Kind frei entfalten und ein Teil der Gesellschaft sein kann.
 
Augenblick mal! 2015
Das Festival des Theaters für junges Publikum


Vom 21. bis 26. April 2015 zeigt Augenblick mal! 2015 zehn herausragende Inszenierungen aus ganz Deutschland und zwei aus dem europäischen Ausland, die aktuelle Entwicklungen und Tendenzen im Theater für junges Publikum kennzeichnen.

„Besonders wichtig war der diesjährigen Jury, dass die Inszenierungen ihrem jungen Publikum etwas zu sagen haben. Die Dringlichkeit des Anliegens muss deutlich werden. Das deutsche Kinder- und Jugendtheater lässt sich auf die Lebenswirklichkeit der jungen Zuschauer ein und traut sich an politische wie berührend persönliche Themen heran. Es bewegt und verändert sich ständig.“ (Dr. Gerd Taube, Künstlerischer Leiter des Festivals)

Augenblick mal! ist 2015 auch Gastgeber des ASSITEJ Artistic Gathering 2015 (AAG15), das jährliche Treffen des Weltverbandes der Theater für Kinder und Jugendliche. In diesem Rahmen und mit dem inhaltlichen Fokus „Generations in Dialogue“ bietet das Festival zahlreiche Gesprächs- und Begegnungsformate, um den ästhetischen und kulturpolitischen Diskurs über Kinder- und Jugendtheater zu stärken.

Augenblick mal! 2015 und AAG15 werden vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland und ASSITEJ Deutschland, in Kooperation mit THEATER AN DER PARKAUE Junges Staatstheater Berlin, GRIPS Theater Berlin, ASSITEJ International, Deutsche Oper Berlin, SOPHIENSÆLE, FRATZ Festival, HfS „Ernst Busch“ und ASSITEJ France veranstaltet und vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, von der LOTTO-Stiftung Berlin und vom Institut Français gefördert.