Übersicht

Manic Street Preachers

Vorhang auf: Manic Street Preachers bei eventim.de

Die Manic Street Preachers gehören zu den ganz Großen und Kreativsten des britischen Popzirkus: Engagierte Lyrics, transportiert von einnehmenden, radiotauglichen Melodien und die charismatische Stimme des Sängers James Dean Bradfield sind die Markenzeichen der 1986 im walisischen Blackwood gegründeten Band. Ihr 1992 veröffentlichtes Debütalbum „Generation Terrorists“ wurde zwar nicht, wie von ihnen selbst prognostiziert, zum „großartigsten Rockalbum aller Zeiten“, legte aber immerhin den Grundstein für eine außergewöhnliche Karriere: In der zweiten Hälfte der 90er Jahre gelang Sänger und Gitarrist Bradfield, Bassist Nicky Wire und Drummer Sean Moore mit ihrem 1996er Meisterwerk „Everything Must Go“ und Hits wie dem Titeltrack oder „A Design For Life“ dann endlich der lang ersehnte internationale Durchbruch und der Einzug in den Mainstream. Und das ausgerechnet nachdem ihr Gitarrist und Texter Richey James Edwards am 1. Februar 1995 auf mysteriöse Art und Weise verschwunden war – und nie wieder auftauchen sollte. Erst Ende 2008 wurde Edwards offiziell für „vermutlich tot“ erklärt. „The Manics“ machten trotzdem weiter und feierten mit Alben wie „This Is My Truth Tell Me Yours“, „Know Your Enemy“ oder „Send Away The Tigers“ sowie Hymnen der Marke „If You Tolerate This Your Children Will Be Next“, „The Masses Against The Classes“ oder „Your Love Alone Is Not Enough“ Erfolge um Erfolge. Bis heute haben sich die Manic Street Preachers ihre Ausnahmestellung in der Musikszene bewahrt.
Manic Street Preachers

Manic Street Preachers

25.04.16 - 26.04.16

Manic Street Preachers spielen zwei Special-Konzerte anlässlich des 20. Geburtstags von "Everything Must Go"!
Mehr über dieses Event

Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Die Manic Street Preachers sind eine Rock-Band aus Großbritannien (Wales). Die Band hatte ein Nummer-Eins-Album in den UK Top 40, zwei weitere Alben erreichten den zweiten Platz und zwei Singles kamen auf Spitzenposition. Bei den Brit Awards 1996 und 1999 gewannen sie die beiden Preise Beste Band und Bestes Album. Die Band spielt melodischen Rock,...
weiterlesen

Bildergalerie

  •  
    Manic Street Preachers
      4.7 Sterne, aus 24 Fan-Reports
  • Köln - Live Music Hall

    21.05.14

    Tolles Konzert von Markus, 26.05.14
    Mir hat das Konzert sehr gut gefallen! Location, Sound und die sehr gute Vorgruppe Public Service Broadcasting ... alles passte zu einem sehr schönen Abend mit den Manics (Das erste mal das ich sie live sah) ... leider gab es keine Zugabe ... Auf jeden Fall machte der Gig neben vielen alten Songs auch Lust auf das neue Album...!!!
  • Köln - Live Music Hall

    21.05.14

    Thay put the sun in my heart von Ogni, 24.05.14
    Energiegeladenes Konzert von bestens gelaunten Walisern. Sänger James Dean Bradfield suchte immer wieder den Kontakt zum Publikum, wenn er nicht gerade mit seinen Kollegen auf der Bühne umhersprang. Das Publikum war bereits nach dem Opener Motorcycle Emptiness voll auf der Seite der Band und erzeugte mit Gesangseinlagen bei mehreren Songs Gänsehautfeeling. Neben vielen Klassikern aus der 24-jährigen Bandgeschichte stellten die Jungs auch drei ihrer neuen Songs des im Juli erscheinenden Albums Futurology vor. Fazit: Immer wieder ein muß, gerne mehr davon :-)
  • KÖLN - Live Music Hall

    21.05.14

    Die Manics in Kölle! von Rockandi, 24.05.14
    Das diesjährige Konzert der walisischen Manic Street Preachers war ein ca. 2-stündiger Parcours durch alle ihre Schaffensphasen, wobei das Publikum bei den älteren Songs (A design for life, If you tolerate this ...) textsicherer waren als bei denen vom aktuellen Album (Rewind the film, My sullen Welch heart). Insgesamt war es erstaunlich zu sehen, wie viele Hymnen diese Band bereits geschrieben hat - wobei einer meiner Lieblingssongs (If you tolerate this, your children will be next - was für`n Titel!) erst ganz zum Schluss gespielt wurde. Die drei Titel vom im Juli erscheinenden Album Futureology(inklusive der vom Band bzw. vom Rechner eingespielten Gaststimme der deutschen Schauspielerin Nina Hoss bei einem Song!) haben auf Anhieb nicht so gezündet, aber das ist ja bei einigen Manics-Songs so, dass sie ein bißchen Zeit brauchen - bis man sie dann irgendwann nicht mehr aus dem Ohr bekommt... Die musikalischen Höhepunkte waren für mich eine akustische Version von From despair to here (vom ill-fated second album O-Ton James Dean Bradfield! Gold against the soul) und das tolle Your love alone is not enough vom unterschätzten Send away the tigers. Überhaupt James Dean Bradfield: Der Frontmann war eindeutig der Antreiber und Kommunikator mit dem Publikum, und man nimmt ihm irgendwie ab, dass er auch als 50+ Ager immer noch mächtig Spaß am Rocken hat. Die Live Music Hall war auf jeden Fall der am besten geeignete Rahmen für die Manics - größer ist nicht (immer) besser! See you again in Cologne, Manics!

Ähnliche Events

  • Coldplay: A Head Full Of Dreams Tour

    Coldplay: A Head Full Of Dream...

    01.06.16 - 01.07.16

    Emotionen im Breitwandformat: Coldplay kommen 2016 mit neuem Album „...

    Tickets ab € 297,50Tickets
  • The Cure

    The Cure

    17.10.16 - 10.11.16

    Ebenso überraschend wie grandios: Die legendären The Cure kommen 201...

    Tickets ab € 43,00Tickets
  • Kula Shaker

    Kula Shaker

    22.02.16 - 23.02.16

    Die legendären Britpop-Ikonen von Kula Shaker gehen mit ihrem psyche...

    Tickets ab € 24,90Tickets
  • The Coral

    09.04.16 - 12.04.16

    Tickets ab € 25,25Tickets
  • Mission Of Burma

    25.04.16 - 25.04.16

    Tickets ab € 17,20Tickets

Ähnliche Künstler