Laeiszhalle Hamburg

Das Konzerthaus mit Geschichte: Erleben Sie die Stars der Klassik!
Laeiszhalle Hamburg
Johannes-Brahms-Platz,
20355 Hamburg
DE

Informationen zur Veranstaltungsstätte

Konzerthaus mit Geschichte
Am 4. Juni 1908 wurde die Laeiszhalle, damals das größte und modernste Konzerthaus Deutschlands, festlich eingeweiht. Ermöglicht wurde der Bau durch die bekannte Hamburger Reeder-Familie Carl Heinrich Laeisz und Sophie Christine Laeisz. Die Architekten Martin Haller und Erwin Meerwein, die sich bereits mit dem Bau des Rathauses in Hamburg einen Namen gemacht hatten, errichteten das neobarocke Konzerthaus, das bis heute zu den schönsten Europas zählt.

Zu Gast: Die Stars der Klassik
Von Beginn an hat die Laeiszhalle Hamburg Musikgeschichte geschrieben: Prominente Künstler wie Richard Strauss, Sergej Prokofjew, Igor Strawinsky und Paul Hindemith spielten und dirigierten eigene Werke. Der 12-jährige »Wundergeiger« Yehudi Menuhin gab 1930 ein umjubeltes Gastspiel, und Maria Callas' legendäre Konzerte sind unvergessen. Nach dem Zweiten Weltkrieg, den sie unversehrt überstand, erlebte die Laeiszhalle ein ungewöhnliches Intermezzo: Die britischen Besatzer nutzten ihre Räume vorübergehend als Funkhaus für ihren Militärsender BFN und lagerten im Foyer 60.000 Jazz-Schellackplatten. Chris Howland startete hier als Radio-DJ seine Karriere.

Vielfältiges Musikleben
Auch heute geben sich die internationalen Stars der Musikwelt in der Laeiszhalle die Klinke in die Hand, zugleich ist sie Treffpunkt für das Hamburger Musikleben. Hier sind auch die renommierten Orchester der Stadt – Philharmoniker Hamburg, NDR Sinfonieorchester und Hamburger Symphoniker – sowie das Ensemble Resonanz als »Ensemble in Residence« beheimatet. Das Publikum weiß die hochkarätigen musikalischen Ereignisse zu schätzen: Über 400.000 Besucher kommen jedes Jahr in die Laeiszhalle.

Laeiszhalle und Elbphilharmonie
Gemeinsam mit der Elbphilharmonie Hamburg wird die Laeiszhalle auch in Zukunft im Zentrum des Musiklebens Hamburg stehen. Garantie dafür ist die gemeinsame Intendanz für beide Häuser durch Christoph Lieben-Seutter.

1.Abo-Konzert Hamburger Camerata

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal
HAMBURG
21.09.17 / 20:00 Uhr

Erleben Sie souveräne technische Präzision, vitale Spielfreude und Stiltreue und sichern Sie sich jetzt Ihre Ticke...

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 13,10
Tickets
Nathan Quartett * Beethoven Musik & Briefe

Laeiszhalle Hamburg, Kleiner Saal
HAMBURG
22.09.17 / 20:00 Uhr

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 20,80
Tickets
Hamburg Proms - Last Night

Hamburg Proms - Last Night

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal
HAMBURG
23.09.17 / 20:00 Uhr

„Hamburg Proms – Last Night“ in der Laeiszhalle Hamburg mit Kinga Dobay, Roberta Verna und Russell Harris.

Userbewertung
 
nicht mehr zustellbar
Info

Les Ambassadeurs

Laeiszhalle Hamburg
HAMBURG
25.09.17 / 20:00 Uhr

 
nicht mehr zustellbar
Info
Tori Amos

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal
HAMBURG
26.09.17 / 20:00 Uhr

Im Herbst 2017 kommt Tori Amos auf ihrer „Native Invader“-Tour für ausgewählte Shows nach Deutschland!

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 69,00
Tickets
Laeiszhalle Hamburg
4.4 (479 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Musikfan, 08.09.17
Albert Hammond (08.09.17) - Super Event
2 Stunden Lifemusik ohne Pause. Die Hits von Albert Hammond sind richtig klasse und mit dem Leipziger Symphonie-Orchester und dem Arrangement einfach Spitze.
Insi14, 06.09.17
Albert Hammond (06.09.17) - Oldie but Goldie!
Das war mal ein gelungener Abend. Nicht nur, dass die Veranstaltung für einen guten Zweck stattfand, so war auch das gesamte Programm faszinierend und mitreißend. Der Oberstufenchor als Einleitung war ein gelungener Auftakt. Und Albert Hammond selber überzeugte - trotz nicht optimaler Aussteuerung der Gesangsstimme - mit der Vielseitigkeit seiner bekannten Stücke. Der Eintritt hat sich allemal gelohnt! Zu bemängeln waren nur die vielen Störungen durch die unruhigen Zuschauer, die ständig raus und rein liefen und damit die Aufmerksamkeit störten. Das war dem Anlass nicht angemessen.
greetingsfromindia, 05.09.17
Albert Hammond (05.09.17) - Super Konzert mit einem spitzen Künstler
Das Konzert ging 2,40 Std. ohne Pause. Unglaublich was für eine Power der Albert Hammond hat. Das Puplikum ging die ganze Zeit mit. Wir kommen wieder.
Adresse: Laeiszhalle Hamburg
Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Flughafen Fuhlsbüttel fährt Sie die S1 bequem zum Hamburger Hauptbahnhof, wo Sie in alle anderen U- und S-Bahnen umsteigen können.

U1 bis Stephansplatz
U2 bis Gänsemarkt oder Messehallen
Buslinien 35, 36, 3, 112 bis Johannes-Brahms-Platz 
Buslinien 34, 5, 109 bis Gänsemarkt oder Stephansplatz

Parken

Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

Tag-Tarif (6 – 20 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 20)
Abend-Tarif (18 – 6 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 9)
24-Stunden-Tarif: € 25

Barrierefreiheit

Großer Saal / Brahms-Foyer
Johannes-Brahms-Platz

Für Rollstuhlfahrer: Gorch-Fock-Wall, rechts vom Haupteingang des Kleinen Saals. Verständigung über die Außenklingel.

Zugang zum Brahms-Foyer über Fahrstuhl am Haupteingang im linken Treppenhaus: Nur für Rollstühle zum Falten oder unter 75cm Breite.

Kleiner Saal
Gorch-Fock-Wall

Für Rollstuhlfahrer: über den Künstlereingang (Dammtorwall 46) mit dem Fahrstuhl im Eingangsbereich: Nur für Rollstühle zum Falten oder unter 68cm Breite

Studio E
Dammtorwall 46

Bei Buchungswünschen und Interesse an Rollstuhlfahrerplätzen und Plätze für Begleiter wenden Sie sich bitte an die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Servicehotline 0180 65 70 000