Wer hat Angst vor ... nichts? FRANKFURT - Tickets

Wer hat Angst vor ... nichts? FRANKFURT - Tickets
Sa, 11.07.15, 21:30 UhrBOX
Willy-Brandt-Platz, 60311 FRANKFURT

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bitte beachten Sie: Aufgrund des aktuellen Poststreiks kann es zu Verzögerungen beim Versand Ihrer Bestellung kommen. Die Versandarten Expressversand, ticketdirect, Mobile Ticket und Ticket-Hinterlegung sind davon nicht betroffen.

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Wer hat Angst vor ... nichts?, BOX, 11.07.15
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
11,00
 
  SitzplatzSchüler/Studenten
8,75
 
  SitzplatzSchwerbehinderte ab GdB 50
6,50
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 1,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Expressversand (Deutschland)
    Bei Bestellungen bis 14 Uhr (Mo-Fr) erfolgt die Zustellung innerhalb von 24 Stunden.
Willkommen in der
BOX
Saalplanbuchung
 
 
  •  
    Schauspiel Frankfurt
      4.5 Sterne, aus 2 Fan-Reports
  • FRANKFURT - Schauspiel Frankfurt

    02.05.15

    Einmalige Performance von Galileo, 05.05.15
    Die getanzten Bilder sind zwar sehr eindrucksvoll und sicher auch etwas ganz Besonderes. Wer allerdings Macbeth sehen will hat Schwierigkeiten, alle Szenen zu deuten, alle Personen zu erkennen und man muß das Schauspiel schon sehr gut kennen, um einigermassen die Handlung zu verfolgen. Auch die Rolle von Lady Macbeth wird sicher nicht so deutlich gemacht, wie es Shakespeare meinte. Die Leistungen der Schauspieler, die wenig sprechen, viel tanzen und umbauen, ist jedoch gewaltig. Neu ist auch die Rolle der Dämonen, die das Schicksal sozusagen von außen bestimmen, nicht durch den Willen des Individuums.
  • Frankfurt - Schauspielhaus

    21.09.12

    sehr beeindruckend von Traute, 26.09.12
    Es hat mir und meinem Sohn sehr gut gefallen, tolle Schauspieler, ein super Bühnenaufbau und Lichteffeke. Die Mischung mit der modernen englisch sprachigen Musik fanden wir auch gelungen. Wir können die Aufführung nur weiterempfehlen.