News

24.02.12 Die Produktion stellt die Band offenbar vor größere Herausforderungen als gedacht

New York (nk) – Metallica arbeiten derzeit neben den Vorbereitungen für ihre Europatour daran, einen 3D-Film für die große Leinwand zu produzieren. Wie Drummer Lars Ulrich kürzlich in einem Interview verriet, ist diese Aufgabe für die Thrash-Metaller gar nicht so einfach zu meistern.

Im Januar hatte die Band das Gerücht, dass sie an einem Film arbeite, bestätigt: "Es gibt in der Tat ein 3D-Projekt, das sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befindet. Wir wünschten, wir könnten euch schon mehr sagen, aber wir haben die Feinheiten noch nicht festgelegt. Was wir euch sagen können ist, dass wir planen, irgendwann 2013 im Kino zu sehen zu sein (…)", hieß es auf der Webseite der Band.

Doch die Produktion stellt James Hetfield, Kirk Hammet, Robert Trujillo und Lars Ulrich offenbar vor größere Herausforderungen als gedacht: "Deinen eigenen 3D-Film zu machen ist einfacher gesagt, als getan. Aber wir tun unser Bestes und haben dafür ein Zeitfenster später im Jahr, wo wir immer noch hoffen, die Idee realisieren zu können. Wir wollen nur sicher gehen, dass wir uns nicht auf etwas stürzen, das so überwältigend wird, dass das ganze Ding einem am Ende um die Ohren fliegt“, so der Rhythmusspezialist laut "Musicradar.com" gegenüber dem Radio-Dienstleister "Pulse Of Radio". nk / eventim / live business