News

03.02.12 "Sie hat es geliebt, mich performen zu sehen."

Los Angeles (nk) – Nick Carter hat einen tragischen Verlust zu bekunden: Seine erst 25-jährige Schwester Leslie wurde am 31. Januar im Haus ihres Vaters in New York leblos aufgefunden. Die genaue Todesursache ist noch ungeklärt. Der Backstreet Boy wird seine kommenden Tourdaten dennoch nicht absagen.

"Aufzutreten ist erlösend für mich und ich widme den Rest meiner Tour meiner Schwester, da sie es geliebt hat, mich performen zu sehen", verkündete der 32-Jährige bereits am Mittwoch auf seiner Website. Laut "TMZ.com" vermutet die Familie, dass Leslie, die dabei war, gegen eine Medikamentenabhängigkeit zu kämpfen, einer Überdosis erlag. Wie "US  Weekly" berichtet, wird auch in der Polizei-Akte eine Überdosis als Todesursache genannt.

Leslie war selbst Sängerin, allerdings nicht ansatzweise so erfolgreich wie ihr Bruder. Ihre Single "Like Wow!" war 2001 Bestandteil des "Shrek"-Soundtracks, das gleichnamige Album sollte ebenfalls 2001 erscheinen, wurde aber nie offiziell veröffentlicht. Nick Carter ist derzeit in Amerika solo unterwegs. Im Mai dieses Jahres tourt er mit NKOTBSB, einer Kooperation der Backstreet Boys und der New Kids On The Block, ausgiebig durch Deutschland. nk / eventim / talk

Nick Cartner widmet seiner Schwester den Song "Falling Down":