20.01.12 Auch ein weiteres Album ist in Planung

London/Paris (nk) – Am 27. Januar erscheint mit "Old Ideas" Leonard Cohens erstes Studioalbum seit dem 2004 erschienenen "Dear Heather". Nach einer begeistert aufgenommenen Comeback-Tour, die das Songwriter-Idol von 2008 bis 2010 um die ganze Welt führte (Live-Check des Konzerts in der Berliner Waldbühne im eventim magazin.), bekommt der 77-Jährige vom Showbusiness offenbar nicht genug. In "ungefähr einem Jahr" sollen, wenn es nach Cohen geht, wieder neue Live-Termine anstehen und auch ein weiteres Album ist in Planung.

Über sein recht hohes Alter macht der Songpoet bisher ohnehin nur Witze. Der "Guardian" berichtet von einer Pressekonferenz in Paris, dass Cohen auf die Frage, ob er mit dem Gedanken an den Tod ins Reine gekommen sei, antwortete: "Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, widerwillig, dass ich sterben werde. Aber (…) ich möchte es gern mit einem Paukenschlag tun." Danach würde er dann gern als Hund seiner Tochter wiedergeboren werden.

Cohens beispiellos entspannter Umgang mit dem Altern zeigte sich auf seiner Tour bereits dadurch, dass er nicht wie andere in die Jahre gekommene Musiker versuchte, so zu tun, als sei die Zeit stehen geblieben, sondern seine Lieder der naturgemäß veränderten Stimmlage anpasste. Das Publikum dankte ihm mit frenetischem Applaus, die Presse mit überschwänglichen Kritiken, so dass es kaum verwunderlich ist, dass der "Hallelujah"-Komponist den Wunsch verspürt, bald wieder auf die Bühne zurückzukehren. nk / eventim / konzerte & tourneen