20.01.12 Die geposteten Bilder soll der Musiker angeblich einem weiblichen Fan gesendet haben

New York (nk) – Es hat einen entscheidenden Nachteil, seinen Körper mit auffälligen Tattoos zu verzieren: Selbst wenn das Gesicht nicht mit abgebildet wird, lassen sich Aktfotos anhand der Körperkunst ziemlich eindeutig einer Person zuordnen. So auch bei Travis Barker, seines Zeichens Drummer bei den kalifornischen Punkrockern blink-182. Dieser verklagt gerade eine Website, die unautorisiert Fotos seines unbekleideten Körpers ins Netz gestellt hatte.

Wie "TMZ.com" berichtet, sind die Fotos über fünf Jahre alt und „privat und niemals für die Öffentlichkeit, oder dafür, von jemand anderem gesehen zu werden, gedacht gewesen.“ Die Klatschseite „MediaTakeOut.com“ hatte die Bilder laut "NME.com" am vergangenen Mittwoch mit dem Hinweis gepostet, dass ein nicht genannter Musiker sie einem weiblichen Fan gesendet haben soll. Daraufhin sollen die User der Seite schnell in der Lage gewesen sein, Barker aufgrund seiner Tattoos zu identifizieren, der daraufhin umgehend von seinem Anwalt eine Unterlassungsaufforderung an die Seite schicken ließ.

Ob der 36-Jährige die Fotos tatsächlich freiwillig einer Bewunderin zugesandt hat, bleibt allerdings offen. Vielleicht bietet die Geschichte der Band ja trotz der Unannehmlichkeiten Stoff für einen neuen Song. nk / eventim / talk