Gibson FRANKFURT

Informationen zur Veranstaltungsstätte

The Club that loves

Mitten in Frankfurt am Main hat das Gibson geöffnet, Madjid Djamegaris neuestes Projekt. Dazu hat er sich namhafte Partner an Bord geholt, die mit ihm gemeinsam die Philosophie und Inhalte des Clubs gestalten: die Söhne Mannheims GmbH.

Gibson ist ein Live-Musik-Club, wie es ihn so in Deutschland kein zweites Mal gibt. Unter der Woche gibt es Konzerte, am Wochenende bringen international renommierte DJs den Club zum Kochen! Dabei wird Gibson Weltstars ebenso eine Bühne bieten wie Nachwuchskünstlern.

Gibson soll neue Maßstäbe setzen. Martin Audio Sound-System, Showtechnik und LED-Wall von Martin Professional, mobile DJ Kanzel! Dazu drei Bars, eine Lounge-Area und eine rund 50 Quadratmeter große Stage. Mit dem Gibson wollen wir den Rock’n Roll Lifestyle auf zeitgemäße Weise interpretieren. High Tech trifft auf ein Lebensgefühl. Frankfurt trifft Berlin, trifft London, trifft Ibiza.

Kings of RnB Vol 5: Joe, Ashanti & SILK

Gibson
FRANKFURT
03.03.17 / 19:30 Uhr

Bei der 5. Ausgabe von Kings of RnB geben sich u. a. Joe & Ashanti die Ehre!

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 74,65
Tickets

Gibson
FRANKFURT
10.03.17 / 19:30 Uhr

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 29,20
Tickets
Kehlani

Gibson
FRANKFURT
24.03.17 / 20:00 Uhr

Kehlani gilt als kommender R’n‘B-Superstar, 2017 kommt die Sängerin mit ihrem Debütalbum „SweetSexySavage“ auf Tou...

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 33,35
Tickets
Tinie Tempah

Gibson
FRANKFURT
29.03.17 / 20:00 Uhr

Londons Grime-Überstar Tinie Tempah kommt mit seinem 3. Album „Youth“ im Gepäck für Shows nach Deutschland!

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 29,50
Tickets
Joy Denalane

Gibson
FRANKFURT
22.04.17 / 19:00 Uhr

Sängerin Joy Denalane hat deutschen Soul erfunden und damit deutschen Pop geprägt.

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 35,55
Tickets
Gibson FRANKFURT
4.3 (132 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Chris, 22.02.17
Max Giesinger (22.02.17) - Klasse - aber zu kurz
Es war ein tolles Konzert. Das erste Lied war auf einem Podest im Saal. Später lief er nocheinmal durch die Menge, sang und lies sich feiern. Er kann begeistern und kommt super gut rüber. Der Minuspunkt: Er hat keine 1:30h gespielt. Für mich zu kurz!! Früher war 2h Standard + Zugabe. Er kann bestimmt mehr Lieder & länger spielen.
Fernando, 09.12.16
Schoolboy Q (09.12.16) - Musik gut, Stimmung ein Disaster
Was der sich dabei gedacht hat. Klar kommt der angetrunken auf die Bühne, Kein Problem. Aber dann beschwert er sich dass keine Stimmung sei obwohl er selbst keine Stimmung gemacht hat. Stattdessen war er nur am rummaulen, er würde von der Bühne gehen wenn das nicht besser wird... sorry aber sein DJ hat sogar mehr Stimmung gemacht als er selbst.
SwaeV, 08.12.16
Schoolboy Q (08.12.16) - Naja
Ich war bisher auf einigen Hiphop Konzerten, doch so eins wie dieses habe ich noch nicht erlebt. Es Begonn bereits beim Voract. So einen miserablen Voract habe ich noch bei keinem Konzert gesehen. Völlig auf irgendwelchen Drogen wollte jeder, dass diese Person von der Bühne geht. Als Schoolboy Q auf die Bühne kam, merkte man bereits wie betrunken/bekifft er war, dies setze sich im Laufe der ganzen Veranstaltung hin. Nach fast jedem Lied musste er eine Pause machen, um sich wieder zu fangen. Ich verstehe es wenn man vor der Show 2 oder 3 Drinks nimmt um lockerer zu werden, aber nicht in dieser Form. Er hat zwar überraschend viel rapptechnisch hinbekommen, aber von einer Show war nichts zu sehen. Anstatt einen ordentlichen DJ und einen Supportact mitzunehmen, übernahm dies eine Person, die ununterbrochen auf dem Podest rumstand und rumtanzte. Weder konzentrierte er sich auf das auflegen, noch auf das Supporten. Deshalb kam es außerdem auch immer zu längeren Verzögerungen. Es schien weder abgestimmt noch geprobt zu sein, da sie sich nach fast jedem Song berateten, was Sie jetzt spielen. Des Weiteren ging die Lage im Publikum überhaupt nicht. Nach ein paar Songs würde man nur noch hin und her geschoben, weil irgendwelche Leute immer weiter nach vorne wollten und null Respekt gezeigt haben. Das hatte weder was von Moshpit noch sonst was zu tun. Eine Freundin musste extra auf die Seite gehen, weil sie sich total unwohl gefunden hat bei dem ganzen Geschiebe. Das Securitypersonal war total überfordert. Der Höhepunkt war allerdings die Meinungen des Künstlers. Gegen Ende brachte er Sprüche wie wenn ihr in den hinteren Reihen nicht komplett auf meine Musik abgeht, geb ich euch euer Geld zurück. Geht nach hause, euch und eure Geld brauch ich nicht. Ich mache lieber mit meinen paar Homies hier vorne Party und ihr könnt nach hause gehen. Sprüche von dieser Sorte sind einfach nur niveaulos und waren nicht die einzigen. Nach dem Konzert ging ich sprachlos nach hause. Ich bin ein großer Fan von seiner Musik, -!34 so ein respektloses Verhalten war einfach nur grenzwertig. Das Gibson war richtig voll und jeder hat 40€ mindestens für die Karte gezahlt und er bringt so Sprüche. Ich war bereits bei viel günstigeren und besseren Konzerten, wo die Künstler einen großen Wert auf ihre Fans gelegt haben und sie nicht so bloß stellten. Musikalisch war fand ich alles okay, wobei ich viel bessere Acts wie Ty Dolla Sign gesehen habe, aber die Art und Weise seines Verhalten und ein paar andere Gründe haben mir den Abend echt versaut.
Adresse: Gibson
Zeil 85 - 93, 60313 FRANKFURT
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Der Club liegt auf der Zeil zwischen der S- und U-Bahn Haltestelle "Hauptwache" und "Konstablerwache".

Parken

Parkhaus "Konstablerwache"

Barrierefreiheit

Bei Fragen, Buchungswünschen sowie Interesse an Rollstuhlfahrerplätzen sowie Plätze für Begleiter wenden Sie sich bitte an die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Servicehotline 0180 65 70 000 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen).