Festhalle Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt
DE

Informationen zur Veranstaltungsstätte

100 Jahre und kein bisschen leise
Als Top-Veranstaltungsort für internationale Events aller Art - von groß und lautstark bis repräsentativ-beschaulich - zieht Frankfurts "Grande Dame" jährlich Tausende in ihren Bann.

Nicht viele können von sich behaupten, 100 Jahre alt zu sein. Geschweige denn, noch über so viel Eleganz, Ausstrahlung und Glanz zu verfügen. Die Frankfurter Festhalle kann es. Über 100 Jahre nach ihrer Eröffnung gehört sie heute zu den bekanntesten und meist gebuchten Veranstaltungsorten in Deutschland.

Berühmt geworden ist die Festhalle vor allem durch die zahlreichen Größen des Musikgeschäftes, die hier aufgetreten sind. Aber auch für Autoshows, Reitturniere oder Sportereignisse gibt die seit 1972 unter Denkmalschutz stehende Halle den passenden Rahmen ab.

Der Innenraum des etwa 40 Meter hohen Kuppelbaus bietet eine Fläche von 5.646 Quadratmetern. Zusammen mit den beiden Rängen finden hier ca. 15.000 Menschen Platz.

James Blunt

Festhalle Frankfurt
FRANKFURT
22.10.17 / 20:00 Uhr

James Blunt kommt im Rahmen seiner „The Afterlove“ -Tour für Shows nach Deutschland!

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 49,95
Tickets
Deutschland Military Tattoo

Festhalle Frankfurt
FRANKFURT
11.11.17 / 19:30 Uhr

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 36,50
Tickets
Rise Against  + special guests: Sleeping With Sirens

Festhalle Frankfurt
FRANKFURT
15.11.17 / 20:00 Uhr

Rise Against kommen im Herbst für fünf Konzerte nach Deutschland!

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 48,05
Tickets
Casper

Festhalle Frankfurt
FRANKFURT
18.11.17 / 19:00 Uhr

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 42,65
Tickets
Adel Tawil

Festhalle Frankfurt
FRANKFURT
19.11.17 / 20:00 Uhr

Adel Tawil kehrt 2017 „so schön anders“ auf die Bühne zurück!

Userbewertung
 
Tickets verfügbar
Tickets ab € 39,90
Tickets
Festhalle Frankfurt
4.1 (677 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Vanessa1989, 19.07.17
Bruno Mars (19.07.17) - Jederzeit wieder!!!!
Habe die Karten gekauft, sobald sie verfügbar waren und gerne den Aufpreis für die sog. Golden Circle-Tickets bezahlt. Kein Gedränge, kein Stress, sondern eine gut gelaunte Menge, die von Anfang bis Ende gemeinsam gefeiert hat und Bruno Mars war höchstens 5m entfernt. Ja, in der Halle wird es unglaublich warm, woran man dringend arbeiten sollte - aber die Crew hat sich bemüht und regelmäßig Wasser in die Menge gereicht. Ich kann nur empfehlen Bruno Mars und die Band zumindest einmal live zu sehen - einer der wenigen Sänger, der live tatsächlich noch besser klingt als auf der Platte
Antonia, 03.07.17
Bruno Mars (03.07.17) - Bruno Mars hat sich nichts vorzuwerfem, ABER...
.... die Veranstalter schon. Es gab ein ziemliches Gedränge in der Mitte, weil alle in diesen Bereich wollten, um möglichst nah an der Bühne zu sein. Der hintere Teil der Stehplätze war völlig leer und in der Mitte der Festhalle sind die Fans reihenweise umgekippt, da sie teilweise nicht mehr rauskamen. Man hätte die Anzahl der Plätze in der Mitte begrenzen müssen oder kontrollieren müssen, um ausreichend Sicherheit zu schaffen. Das Klima in dieser Halle ließ wirklich zu wünschen übrig. Das hätte man bei der Planung berücksichtigen müssen. Ich habe noch nie ein solches Gedränge bei einem Konzert erlebt bzw. so wenig von einem Konzert mitbekommen aufgrund der oben genannten Umstände.
DB, 20.06.17
blink-182 (20.06.17) - Nicht so gut wie erwartet
Die Vorbands Lower than Atlantis und A Day to Remember waren gut, sogar besser vom Sound her als Blink182. Blink182 haben hauptsächlich alte Lieder gespielt und nur 3 Songs vom (wirklich guten) neuen Album, schade. Der Sound bei Blink war leider katastrophal und viel zu laut, das war bei den anderen Bands besser. Highlight des Abends war A Day to Remember. Blink182 werde ich mir für den Preis nicht mehr ansehen.
Adresse: Festhalle Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
RMV Kombi-Ticket
Die Eintrittskarten zu den öffentlichen Veranstaltungen in der Festhalle sind Kombi- Tickets. Diese beinhalten die kostenlose Fahrt zur Festhalle und zurück mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) innerhalb des gesamten Tarifgebietes. Hinfahrt frühestens drei Stunden vor Beginn; Rückfahrt bis Betriebsschluss; 1. Klasse nur mit Zuschlag. Es gelten die gemeinsamen Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen. Frei- und Ehrenkarten sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

Sie kommen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu uns
...mit der S-Bahn, U-Bahn oder Straßenbahn
Festhallenbesucher steigen bitte Franfurt am Main Hauptbahnhof aus und nehmen die U4 Richtung Bockenheimer Warte oder die Straßenbahnlinie 16 oder 17 Richtung Ginnheim bis Station Festhalle/Messe oder begeben sich zu Fuß zur Festhalle. Bitte nicht mit der S-Bahn bis Station Messe fahren!

...mit dem Bus
Die Linien 32 und 33 halten direkt vor dem Eingang City.

...weiter zu Fuß ab Hauptbahnhof
Verlassen Sie das Bahnhofsgebäude über den Ausgang Nord. Von dort aus immer geradeaus über die Düsseldorfer Straße, den Platz der Republik und die Friedrich- Ebert-Anlage bis zum Messegelände. Wichtigster Orientierungspunkt ist in diesem Fall der Messeturm mit seiner pyramidenförmigen Spitze. Ein paar Schritte von ihm entfernt liegt der "Eingang City". Wenn Sie vor dem "Eingang-City" links vorbeigehen und am Ende der Halle 1 rechts abbiegen, erreichen Sie den "Süd-Eingang Festhalle" am Hemmerichsweg - wurde umbenannt in "Brüsseler Str."

Anfahrt mit PKW
Der direkte Weg zur Festhalle Messe Frankfurt führt über das "Westkreuz Frankfurt". Ab hier folgen Sie den Hinweisschildern "Stadtmitte" bis zu den Parkhäusern "Maritim" oder "Messeturm". Aus Frankfurt kommend folgend Sie der Ausschilderung Messe bis Ludwig-Erhard-Anlage. Von hier aus können Sie das Parkhaus "Marriott" oder das Parkhaus "Messeturm" anfahren. Der Einlass erfolgt entweder durch den Eingang City der Messe Frankfurt oder über die Südseite der Festhalle in der Brüsseler Straße.

So kommen Sie nach Frankfurt
Aus Richtung Köln-Koblenz benutzen Sie die A 3;
von Hamburg-Hannover-Kassel her die A 5;
das Ruhrgebiet ist über die A 45 angebunden.
Aus östlicher Richtung sind die A 3 (München Würzburg) und die A 66 (Fulda) die wichtigsten Verbindungen;
im Süden sind es die A 5 (Basel Karlsruhe) und die A 67 (ab Darmstadt).
Aus dem Westen führen die A 60 (Bingen-Mainz) und die A 66 (Wiesbaden) nach Frankfurt.

Parken

Parkmöglichkeiten während den Konzerten finden Besucher in den nicht messeeigenen Parkhäusern Messeturm (von 17:00 Uhr - 02:00 Uhr Pauschalpreis von 13 Euro oder 2,90 Euro/Std.) und in den angrenzenden Hotels Maritim, Marriott und Mövenpick (2,90 Euro/Std, leider keine Pauschale möglich). Aus Kosten- und Zeitgründen empfiehlt es sich daher mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Konzerttickets für die Festhalle beinhalten die RMV-Gebühr für das gesamte RMV-Gebiet.

Barrierefreiheit

Bei Fragen, Buchungswünschen sowie Interesse an Rollstuhlfahrerplätzen sowie Plätze für Begleiter wenden Sie sich bitte an die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Servicehotline 0180 65 70 000 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen).