Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME in Berlin - Tickets

Stage Theater des Westens präsentiert 2017 Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME!

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

Wählen Sie jetzt Ihre Tickets:

Tickets bestellen
Endlich wird wieder ein Disney Musical in der Hauptstadt zu sehen sein. Das Stage Theater des Westens zeigt Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ab April 2017 in einer neuen Version - nach dem gleichnamigen Filmerfolg von Disney (1996) und mit monumentaler Musik und beeindruckenden Songs von Alan Menken und Stephen Schwartz.

Die vergangene Spielzeit 2015/16 konnte das Theater wieder überaus erfolgreich abschließen. Mit über 300.000 Besuchern knüpft das Haus an den Zuschauerrekord vom Vorjahr an. Roman Polanskis TANZ DER VAMPIRE beendete gerade seine dritte Laufzeit am ‚TdW‘, es war die erfolgreichste Berlin-Saison der Vampire aller Zeiten. Whoopi Goldbergs Musical SISTER ACT feiert am 16. Oktober hier Hauptstadtpremiere, die Proben laufen derzeit auf Hochtouren.

Ab April 2017 produziert das Theater des Westens nun erstmals ein Musical von Disney - mit neuem Buch, neuem Bühnenbild und auch einigen neuen Songs: Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME wird bis November 2017 in Berlin zu sehen sein. Wie schon für die Musical-Inszenierung von 1999, dienten auch der neuen Produktion Motive aus dem Roman von Victor Hugo, wie auch aus dem Zeichentrickfilm der Disney Studios von 1996 als Grundlage.

Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ist die dramatisch-romantische Liebesgeschichte des buckeligen Glöckners Quasimodo. Der Ausgestoßene wächst im Glockenturm der Pariser Kathedrale Notre Dame heran, abgeschirmt von der Außenwelt. Ein Straßenfest lockt ihn auf den Platz vor die Kirche, wo er von der feiernden Menge zunächst bestaunt, aber anschließend an den Pranger gestellt wird. Einzig Esmeralda hat Mitleid und befreit Quasimodo. Als sich der Zorn gegen die Zigeunerin richtet, die auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden soll, bietet ihr Quasimodo Asyl im Kirchturm. Damit stellt er sich aber gegen seinen Ziehvater, den Domprobst Frollo... Eine Geschichte um Liebe, Hass und Leidenschaft baut sich auf, aus der es kein Entrinnen gibt.

Der ‚neue Glöckner‘ von Autor Peter Parnel und Regisseur Scott Schwartz beeindruckt vor allem mit seiner emotionalen Musik. Einige neue Songs von Alan Menken und Stephen Schwartz sowie ein 24-köpfiger Chor werden die Zuschauer jeden Abend auch akustisch begeistern. Gemeinsam mit einem großen Live-Orchester wird die berühmte Liebesgeschichte von Quasimodo Abend für Abend in neuem Klang erzählt.

Menken und Schwartz zählen zu den weltweit erfolgreichsten Komponisten und Textern der Musicalbranche und zeichneten bereits für den Kino-Erfolg und die erste Musicalversion des Glöckners verantwortlich. Alan Menken gewann acht Oscars® u.a. für die Musik von Disney Produktionen wie Arielle, die Meerjungfrau (1989), Die Schöne und das Biest (1991), Aladdin (1992) und Pocahontas (1995) sowie – gemeinsam mit Stephen Schwartz - für Der Glöckner von Notre Dame (1996) je eine Oscar®- und Golden Globe-Nominierung. Der Komponist und Autor Stephen Schwartz feierte weltweit Erfolge, u. a. mit Musicals wie Godspell, Pippin und vor allem WICKED – DIE HEXEN VON OZ, für das er 2003 einen Grammy Award bekam. Für den Disney Film Pocahontas erhielt er 1995 mit Alan Menken zwei Oscars® und einen Golden Globe.

Das Stage Theater des Westens ist Deutschlands schönstes und ältestes Musical-Theater. Erbaut 1896, hat es zwei Weltkriege überstanden und erstrahlt heute in alter Pracht. Mit der Uraufführung von „My fair Lady“ wurde hier 1961 Theater-Geschichte geschrieben und das Musical in Deutschland hoffähig gemacht. Bis heute präsentiert das ‚TdW‘ in Berlin Musical-Klassiker und Welterfolge mit kurzen Spielzeiten. Gastspiele des Theater des Westens sind seit 2015 sehr erfolgreich in ganz Deutschland und Österreich zu sehen, unter anderem im Deutschen Theater München oder bei den Vereinigten Bühnen Wien.
  •  
    Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME
      4 Sterne, aus 1 Fan-Report
  • BERLIN - Stage Theater des Westens

    27.04.17

    Sehr gut, aber ebend nicht das Orginal von Ines, 28.04.17
    Wer das Musical vor Jahren schon mal am Potsdamer Platz gesehen hat und nun die Gänsehaut erwartet die ihn damals so erwischte wird enttäuscht. Was nicht heißt das es diesmal schlecht ist, es ist nur nicht das was man eigentlich erwartet. Ich jedenfalls bin traurig das man sich nicht an das Orginal gehalten hat. Ich kenne jeden Text der Lieder, hätte mitsingen können wenn man nicht die Texte geändert hätte. Auch die Geschichte ist eine andere, was nicht nur mich sondern auch andere etwas irritierte. Die Bühne ist natürlich kleiner, man verwandelt sich direkt auf der Bühne. Wo damals noch ein Vorhang fiel und umgebaut wurde wird jetzt eher sparsam improvisiert. Liegt ja aber an der Lokalisation, die viel kleiner ist. Ein paar Patzer wie zu spätes einschalten eines Mikrofons, oder das das Mikrofon des Königs der Diebe falsch eingestellt war und dieser sich regelrecht überschrie, muß man wohl hinnehmen. Aber ist ja nicht schlimm, läuft ja gerade erst an. Das Musical und die Darsteller sind gut,Gänsehaut gibts immer noch nur nicht ganz so viel wie damals. Ich kann es immer noch empfehlen, man sollte es mal gesehen haben.

Videos

FanTickets

Für einige Veranstaltungen sind FanTickets verfügbar.
Bei Buchung einer Veranstaltung, bei der ein Fanticket angeboten wird, erhalten Sie dieses automatisch.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unter Umständen nicht für alle Events einer Veranstaltungsreihe FanTickets angeboten werden können.

FanTickets sind ein wunderschönes Andenken an ein unvergessliches Event. Mit ihren individuellen Designs sind sie tolle Erinnerungsstücke, die man sich nach der Show gern an Kühlschrank oder Pinnwand heftet. Die aufwendig gestalteten FanTickets werden in einem speziellen Verfahren gedruckt und sind nur bei EVENTIM zu haben.