News

08.12.11 Kommen die Brit-Rocker nächstes Jahr auch wieder nach Deutschland?

London (cw) Sie gelten als prestigeträchtigste Auszeichnung der britischen Popmusik und genießen den gleichen Stellenwert wie die US-amerikanischen Grammys: die Brit Awards. Im Februar 2012 wird die nächste Ausgabe zelebriert und die verspricht ein ganz besonderer Leckerbissen zu werden: Mit Coldplay und Rihanna stehen nicht nur zwei hochkarätige Megastars auf der Gästeliste, sie werden auch gemeinsam live performen.

Das Duett "Princess Of China", das die Pop-Queen mit den Brit-Rockern für deren aktuelles Album "Mylo Xyloto" einsang, feiert bei den Brit Awards in der Londoner O2 Arena Live-Premiere. Ein Insider verriet gegenüber der britischen Sun: "Coldplay freuen sich riesig darauf, "Princess Of China" mit Rihanna live zu präsentieren. Die Organisatoren des Events haben sich frühzeitig bemüht, die beiden gemeinsam auf die Bühne zu bringen. Sie sind zwei der zurzeit angesagtesten Acts."

Die Veranstalter der Preisverleihung verschickten ihre Einladungen aber auch an Stars wie Noel Gallagher und Adele. Letztgenannte hofft, nach ihrer mehrmonatigen Auszeit auf Grund einer Kehlkopfentzündung wieder durchstarten zu können. Ein Sprecher der Brit Awards kündigte an: "Wir arbeiten immer noch an der Aufstellung des Line-ups, welches wir mit den Nominierungen im Januar bekannt geben werden. Wir versuchen, die beste jemals da gewesene Show zu organisieren, mit den größten Namen des Musik-Business."

Der gemeinsame Auftritt von Coldplay und Rihanna verspricht schon jetzt eine Feier der Superlative. Aber zunächst geben die Mannen um Chris Martin ab Mitte Dezember 2011 drei nahezu ausverkaufte Arena-Konzerte hierzulande. Im nächsten Jahr touren die Briten dann durch Europa, und wer weiß, ob die Jungs nicht auch für ein paar Stadion-Konzerte nach Deutschland zurückkehren … cw / eventim / live business