Jakob Bruckner

Jetzt Tickets sichern und live erleben! Tickets
 

Abfahrtszeit

Wer ist Jakob Bruckner? Die auf den ersten Blick etwas verwirrende Antwort: Mehr als nur Jakob. Denn man wird ihn fast nie ohne seinen Bruder Matti antreffen – der hat nicht nur mit ihm in jungen Jahren das Stockbett geteilt, sondern seit jeher auch eine Vorliebe für handgemachte Musik und berührendes Songwriting in deutscher Sprache. Dabei kommt etwas ganz Eigenständiges heraus. Man stelle sich eine Mischung aus Gregor Meyle, Sportfreunde Stiller gewürzt mit einer Prise Jack Johnson vor. Dann ist man irgendwo auf dem Weg in Richtung Jakob Bruckner.

Was macht Jakob Bruckner? Nun ja, die Frage lässt sich eigentlich recht einfach beantworten. Jakob Bruckner macht in erster Linie sein eigenes Ding, deswegen hat er auch ein Crowdfunding für seine am 12. Mai erscheinende EP „Berg“ ins Leben gerufen – und erfolgreich abgeschlossen. Was bedeutet das genau? Dass die fünf Titel, die der Singer-Songwriter auf der Platte veröffentlichen wird, genau so sind, wie er und sein Bruder Matti es sich erträumt haben. Poetische Texte über die nicht immer einfache Reise auf dem Weg von der Jugend ins Erwachsenen-Dasein. Musik, aus der man Kraft, Mut und Euphorie schöpfen kann, Texte, die die guten Zeiten feiern und in schlechten Trost spenden. Durch das Crowdfunding bekommen die beiden die Freiheit geschenkt, genau das umzusetzen, was sie möchten. Ohne, dass ihnen jemand reinreden könnte. So, wie sie es auch schon auf ihrem Debüt-Album „Abfahrtszeit“ von 2015 gehandhabt haben.

Woher kommt Jakob Bruckner? Ihren Lebensmittelpunkt haben Jakob und Matti mittlerweile in Regensburg, der Stadt, die sie als Studenten lieben gelernt haben. Von dort aus ging es schon auf einige Konzertreisen. Im Vorprogramm von namhaften Künstlern wie Gregor Meyle, Mark Forster, Namika oder Tonbandgerät haben die beiden eine Menge Fans gewonnen. Mittlerweile rund 150 Konzerte hat Jakob Bruckner gerockt – und es werden stetig mehr. Tickets für die Gigs zur „Berg“-Tour 2017 gibt es bei EVENTIM.

Felix Goth

Bild: Bernhard Schinn