Biografie

Die Broilers sind eine Oi- und Punkrock-Band aus Düsseldorf. Die Gruppe spielt deutschen Punk mit Rockabilly-, Soul- und Ska-Elementen.

Geschichte

1992 gründeten Sammy Amara und Andi Brügge eine Band, aus der zwei Jahre später die Broilers entstanden, wobei das Oi in Broilers wichtig war. Die neben den Punkrock-Roots auch Einflüsse der traditionellen, antirassistischen Skinhead- sowie Rudeboy-Szene in ihren Sound integrierten.

1996 nahm die Band ihre erste Single Schenk mir meine Blume auf. Ein Jahr später erschien das Debütalbum, es folgten drei weitere Longplayer, zwei EPs und die Entwicklung über die Oi!-Szene hinaus. Spätestens seit der Veröffentlichung des Albums Vanitas, im Jahr 2007, versteht sich die Band nicht mehr als Oi!-Punkband.

Deutschlandweit bekannt wurde die Band unter anderem durch ständige Livepräsenz auf sämtlichen kleinen und großen Festivals wie Rock am Ring 2010, Wacken Open Air, dem Highfield-Festival, dem Vainstream Rockfest oder dem Force Attack. In ihrer Heimatstadt kommen bis zu 2000 Besucher zu ihren Konzerten, beim Tourabschluss, 2010 in Oberhausen, spielten sie vor 3.500 Leuten. Die Zusammenarbeit des Sängers Sammy Amara mit den ebenfalls aus Düsseldorf stammenden Toten Hosen ermöglichte der Band mehrere Gastauftritte auf deren Konzerten und führte zu einer deutlichen Bekanntheitssteigerung.

Am 10. Juni 2011 erschien das Album Santa Muerte, das in den Principal Studios von Vincent Sorg aufgenommen wurde und auf Platz 3 der Albumcharts debütierte. Seit Juni 2011 befinden sich die Broilers auf der dazugehörigen Welcome to Santa Muerte-Tour und wurden außerdem für die 1Live Krone 2011 in der Kategorie Bester Liveact nominiert.

Am 28. September 2012 erschien mit Santa Muerte Live Tapes das erste Live-Album der Broilers. Darauf finden sich insgesamt 31 Songs, die während der laufenden "Santa Muerte"-Tour in Dortmund, Leipzig und Bremen aufgenommen wurden.

Zum Abschluss der 18 Monate währenden "Santa Muerte"-Tour spielten die Broilers am 14. und 15. Dezember 2012 zwei ausverkaufte Konzerte in der Mitsubishi-Electric-Halle in ihrer Heimat Düsseldorf vor insgesamt 15.000 Besuchern.

Am 20. Dezember 2013 wurde Ist da jemand als Vorabsingle zum Album Noir über iTunes und limitiert als Vinyl veröffentlicht.

Das Album Noir wurde am 7. Februar 2014 veröffentlicht und stieg auf Platz eins der deutschen Albumcharts ein.

Stil

Neben klassischen Elementen aus Oi und Punkrock verarbeitet die Band auch Einflüsse aus Rockabilly und dem Ska- und Reggaebereich. Seit dem Album „Noir“ wird die Band als Rockband wahrgenommen.



Hinweis:
Künstler- bzw. Bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz

Quelle und Autorenliste: Wikipedia / Autorenliste