1 Meldung
04.06.14 Die Band im Interview mit event. (Ausgabe Juni 2014)

Von Thomas Reitmair. - Die drei Manzano-Brüder aus Florida sind der Inbegriff des "Internet"-Phänomens – in mancher Hinsicht waren sie sogar das erste. Eine Milliarde youtube-Clicks später arbeitet man gerade am dritten Album und bereitet sich auf die kommende Europa-Tour vor. Ein hörbar erkälteter, aber blendend gelaunter Daniel steht telefonisch Rede und Antwort.

event.: Die EP "No Limits" ist ja der Vorbote zum kommenden Album. Wie laufen die Arbeiten?
Daniel: Hervorragend, danke. Ich glaube, das wird noch einmal ein echter Schritt nach vorne und wir haben Gäste wie Beyoncé dabei. Es wird großartig.

Wie arbeitet Ihr eigentlich zusammen. Kann man sich das als so eine Art brüderliche Demokratie vorstellen?
Oh ja, es funktioniert tatsächlich so – meistens jedenfalls (lacht). Wir versuchen unsere kreativen und geschäftlichen Entscheidungen gemeinsam zu treffen und zur Not setzten sich eben zwei Stimmen gegen eine durch. Wir sind Brüder, bei uns klappt das.

Bislang habt Ihr ja alles richtig gemacht. Ihr habt gezeigt was man mit einem youtube-Channel erreichen kann, Ihr habt Eure eigene Plattenfirma …

Danke. Bei uns kam irgendwie immer eins zum anderen und als wir mit unseren Videos angefangen haben, war youtube noch nicht einmal sonderlich populär. Es gab da keinen Masterplan und im Kern sind wir immer noch diese drei Jungs, die einfach Spaß an der Musik haben und die das Glück haben ein Publikum gefunden zu haben.

Wie hat sich der gigantisch Erfolg auf Euch ausgewirkt? Eher als Freiheit oder als Druck?
Also momentan fühlt es sich so an, als hätten wir alle Freiheiten. Und die nutzen wir auch aus. Das neue Album dokumentiert eine deutliche Entwicklung finde ich. Wir wollen uns auch ständig weiterentwickeln. Bleibt noch der Live-Aspekt.

Gibt es eigentlich irgendetwas das Euch an Gigs in Deutschland besonders gut gefällt.
Wir haben es schon immer geliebt in Deutschland zu spielen wirklich, ich habe da so viele schöne Erinnerungen… - es folgt eine unglaubliche Gedächtnisleistung, denn Daniel zählt minutenlang so ziemlich jeden Club und jede Venue auf, in der er in Deutschland je gespielt hat. Drogen nimmt der schon mal keine - …Deutschland war immer gut zu uns, egal ob wir in kleinen Clubs wie dem Ampere in München oder im Stadtgarten in Hamburg (sic!) gespielt haben - wir sind immer gerne dort.

Wie macht einen Boyce Avenue-Gig Deiner Meinung nach speziell?
Oh, wir sind live viel bigger als auf den Aufnahmen. Wir haben auch eine großartige Band dabei, alles hat viel mehr Energie … cw / eventim / interviews & stories

Im Juli spielt die Band vier Deutschlandkonzerte - Boyce Avenue Tickets sind natürlich auf eventim.de erhältlich!