Übersicht

Bon Jovi

Vorhang auf: Bon Jovi bei eventim.de

In ihrer mittlerweile fast dreißig Jahre anhaltenden Karriere haben Bon Jovi über 120 Millionen Platten verkauft. Mit Hitsingles wie "Livin' on a Prayer", "Keep The Faith", "Always" oder "It's My Life" stürmten sie immer wieder die Charts und haben ihre Musik für jede Classic-Rock-Party unabkömmlich gemacht.


Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Bon Jovi ist eine US-amerikanische Rockband aus New Jersey. Seit ihrer Gründung Anfang der 1980er-Jahre hat sie mehr als 130 Millionen Alben verkauft. Die Band, die als Glam-Metal-Band begann, spielt seit den Neunziger Jahren vor allem Mainstream-Rock. Einen großen Beitrag zum kommerziellen Erfolg von Bon Jovi leistete der Komponist Desmond Child, ...
weiterlesen

Bildergalerie

  •  
    Bon Jovi
      4.4 Sterne, aus 861 Fan-Reports
  • BERLIN - Waldbühne Berlin

    18.06.13

    Zu satt... von Wolverine, 07.03.14
    Da wir nicht nur für das Konzert in Berlin waren, haben wir uns nicht direkt geärgert. Wir waren zwar enttäuscht, das Konzert nicht im Olympia-Stadion sondern in der Waldbühne zu sehen, aber das war nicht mal das größte Manko. Das Bühnenbild fehlte, die Organisation war schlecht, mit einem ehemaligen Innenraum-Ticket wurde man auf die oberen Ränge verbannt, Richie fehlte, die Tickets waren für das Gebotene zu teuer...aber vor allem ist Band inzwischen wohl zu satt. Wir haben danach noch 3 Konzerte andere Bands gesehen, die noch nicht so lange im Geschäft sind, und es ist anscheinend wirklich ein Problem über einen so langen Zeitraum selber die Begeisterung nicht zu verlieren. Mir fehlte am Ende dieses beflügelnde Gefühl, was man nach einem richtig coolen Abend hat. Schade. Wir werden wohl nach über die Jahre doch 5 Konzerten nicht nochmal gehen.
  • MÜNCHEN - Olympiastadion München

    18.05.13

    Nicht mit mir !! (nicht von Bon Jovi `s Schuld) von Dulcinea58, 09.01.14
    Ich bin ein langjähriger Fan dieser ausgezeichneten und laut den Experten beste Live Band der Welt. Ich hatte ein Tag vorher das Konzert in Wien gesehen.(zu meinem Glück) Also ich kam direkt aus Wien um mir dieses Konzert anzusehen. Nun bin ich Rolllstuhlfahrer und muss wohl oder übel auf der Rollstuhlfahrer Tribüne Platz nehmen. .Also ich kam im Stadion an, mit meiner Begleitperson und wollte zum Rolliebereich (Eingang -- keine Marathon Tür oder sowas war es bisher gewesen und die war zu. Nur stand auf meiner Karte etwas drauf,was mich hätte stutzig machen sollen.Und zwar -Rollstuhlfahrer Umgriff- und wir hatten keine Ahnung was das heissen sollte. Das haben wir aber gleich erfahren dürfen.Denn Umgriff,stand dafür da,das wir als Rolllstuhlfahrer oder Gehbehinderte.uns nicht nur weit weg von der Bühne waren sondern sogar ausserhalb des Stadions.begeben mussten. Und zwar direkt hinter den Tribünen die man im Stadion sonst sieht die bis ganz oben gehn und damit standen ich u. mein Begleiter draussen und hatten vor unsere Nase diese o.g. Tribüne.Also kurz gefasst,die Rollstuhlfahrertribüne befand dirkt hinter der auch schon o.g. Tribüne wo die normalos sitzen.Also direkt draussen hinter den stehenden (weil sie ja nicht sitzen bleiben konnten ist auch ihr gutes Recht) Fans und somit konnten wir absolut nichts sehen.Ich bin ja nicht gelähmt und hab mich hin und her verzerrt um irgendetwas zu sehen oder erahnen.Was ich aber kurz nach Beginn des Konzertes hab ich es sein lassen. Weil die Gefahr mit etwas zu brechen oder verzerren zu gross war. Wie schon gennant, kam ich direkt aus Wien und hatte es noch ganz frisch im Kopf u. Herz.So konnte ich erahnen was da unten abging. Die Bühne konnte ich ganz kurz von oben mal sehen ,konnte sie sowas wie erhaschen aber mehr nicht. Ich hab nur Jons Stimme gehört wenn er so zwischendurch mal seine Spässchen mit den Fans gemacht hat Und die Band spielen hab ich natürlich auch.Aber das war`s aber auch schon..Es war schlimm weil ich mich gefühlt habe wie ein Fan bzw. Mensch 2ter. Klasse. Ich war sowas von stinksauer, da ich sowas noch nie erlebt habe. Und ich habe schon um die 20 Bon Jovi Kozerte erlebt, und zwar in Deutschland, Spanien, Franreich,Österreich, Neuseeland ,Australien ud war auch danach in Argentinien. Ich bin schon eniges gewohnt,als Rollstuhlfahrer, was uns da zugemutet wird, das ich kaum was sehen kann, am andern ende des Stadions zu sitzen, die Bühne nicht zu sehen weil wir ganz auf der anderen Seite des Geländes sitzen mussten und direkt vor uns steht dann die Würstchenbude,usw.usw. aber das ich als zahlender Fan ausserhalb des Stadions stehen musste das war und ist mir absolut unverständlich und entwürdigend. Die einzige Erklärung die ich habe dafür ist das evtl zuviele Karten für Rollstuhlfahrer verkauft wurden, und wir eben der Rest waren, die kein normalen Platz mehr hatten.Denn sonst kann ich mir echt nicht vorstellen warum man uns ausserhalb des Stadions verfrachtet hat. Die Jungs von Bon Jovi konnten nicht wissen das da einige Rollstulfahrer waren die sie von draussen sehen mussten.Denn ich bin mir sicher wenn sie das gewusst hätten, dann wären wir bestimmt nicht dort geblieben.Vor allem Jon Bon Jovi der ja bekanntlich sehr auf solche Sachen achtet, und den Menschen hilft damit sie mit Würde behandelt werden. Auf English sagt man zu jemanden wie Jon Bon Jovi ,das er ein workaholic ist.Aber nur wenn er das weiss.Ich beschloss dann einfach nur zu zuhören,was anderes ging ja nicht.Aber wenn ich schon aus Niedersachsen über Umwege(Wien) dahin fahre mit der Bahn und auch 2 Karten habe für 2 Personen Ich + Begleitung und Hotel usw. da verstehe ich warum ich so entwürdigend behandelt werde.Denn es ist unter aller Sau was mir / uns zugemutet wurde .Entschuldigung für meine Wortauswahl aber anders kann ich es nicht beschreiben. Ist es ein Verbrechen im Rollstuhl zu sitzen? Bin ich weniger wert als jemand der angeblich gesund ist? Oder bin ich Schuld das ich 70.- ausgegeben habe für 2 Karten damit ich keine Probleme bekomme wenn ich rein will ins Stadion und nur eine Karte habe Stehplatz Innenraum oder wie die sich nennen? Ich habe mich Vorort nicht beschweren können da die Ordner oder Securities nichts davon wussten und auch keine Ahnung haben warum das so war.Aber ich habe mich an den Veranstalter gewendet, mit klaren aber vernüftigen Worten und warte immernoch auf eine Antwort. Denn ich möchte diese Erfahrung ,nicht nochmal machen..Es ist nicht mein erstes Konzert in München gewesen, ich weiss / wusste genau wo ich rein gehen musste, bis zu diesem Konzert am 18.05.2013. Eins weiss ich mit Sicherheit, München - Olympiastadion sieht mich so schnell nicht wieder.München JA ,das Stadion NEIN. Schade das es soweit kommen musste. Wie ich schon schrieb, es ist nicht mein erstes Konzert gewesen, und es wird auch nicht das letzte sein.Und ich war auch wie o.g. schon fast überall weltweit und sowas ist mir noch nicht passiert. Im übrigen , wenn ich was über das Konzert sagen soll, ich weiss nicht was, da ich höchstens 5 anstregende Minuten mitbekommen habe.Aber für die Fans aus München wars (natürlich) das beste, für mich nicht.Im Gegenteil es war das Schlimmste was ich bisher erlebt habe. Schade ! Für kleine Tipfehler bitte ich zu entschuldigen.
  • Köln - Rhein-Energie-Stadion

    22.06.13

    Genial, wie immer! von MMR, 27.12.13
    Super-Konzert, wie immer. Die Band hat wie immer alles gegeben. War bereits am 18.05. in München dabei. Sowohl in München als auch in Köln spielten Sie neue wie auch alte Lieder, alles dabei! Empfehlenswert für die (hoffentlich) nächste Tour.

Ähnliche Events