saaszawxbeywfwty

News

15.09.14 Das neue Werk wird das insgesamt siebte in der Bandgeschichte sein

Hamburg (is) – Das sind doch mal echte Neuigkeiten: Faith No More bringen ein neues Studioalbum heraus. Die amerikanische Alternative Rockband um Sänger und Aushängeschild Mike Patton begann ihren Höhenflug mit dem 1989 erschienen Album "The Real Thing" und war spätestens 1992 mit ihrem Cover "Easy" weltweit ganz oben angekommen. Das neue Werk wird das insgesamt siebte in der Bandgeschichte sein – nachdem das sechste "Album of the Year" vor sage und schreibe 17 Jahren in die Läden kam.

Eigentlich schon im April 1998 aufgelöst, gab es 2009 eine Live-Reunion bei der sich Fans in den USA, Europa, Südamerika, Neuseeland und Australien über Gastspiele freuen durften. Danach kehrte - abgesehen von vereinzelten Auftritten - wieder Ruhe ein im Hause Faith No More. Der Fokus lag von nun an ganz klar auf anderen Bandprojekten. Vor allem Mike Patton lebte sich anderweitig aus, denn neben seinem alten Projekt Mr. Bungle verausgabte er sich in diversen neuen Bands (Fantômas, Tomahawk, Peeping Tom etc..), verfolgte Soloprojekte, begann zu schauspielern und gründete zusammen mit einem Freund sein eigenes Plattenlabel Ipecac.

Und nun das. Bassist Bill Gould ließ gegenüber dem amerikanischen Rolling Stone die Katze aus dem Sack: Seit einigen Monaten frei von jeglichen Verpflichtungen ihrem alten Label Warner gegenüber, kamen die fünf Bandmitglieder in einem Proberaum in Oakland zusammen und beschlossen, es noch einmal wissen zu wollen. Neue Songs wurden geschrieben, die Aufnahmen direkt im Proberaum gemacht, Bill Gould übernahm die Produktion - und mit "Reclamation Records" wurde sogar ein eigenes Label gegründet. Die neu gewonnene Freiheit und die Freude an der großartigen Chemie untereinander trug Früchte. Einen Namen für das neue Album gibt es zwar noch nicht, die Aufnahmen sind aber laut Gould so gut wie im Kasten. Pünktlich zum geplanten Erscheinungsdatum im April 2015 ist auch eine groß angelegte Amerikatour geplant – und vielleicht auch noch mehr? Am besten gleich für den Ticketalarm registrieren und sofort informiert werden, wenn hierzulande Auftritte anstehen. is / eventim / interviews & stories