01.08.14 Auf diesem präsentieren die beiden Musikstars die größten Meilensteine des Jazz

Hamburg (cw) – Na, wenn das mal kein besonderes Schmankerl ist. Am 19. September kommt das gemeinsame Album von Lady Gaga und Tony Bennett in die Plattenläden - auf diesem präsentieren die beiden Musikstars die größten Meilensteine des Jazz. Darunter "Anything Goes", "It Don't Mean A Thing (If It Ain’t Got That Swing)", "Sophisticated Lady", "Lush Life" und der Titeltrack "Cheek To Cheek".

Die Songs haben Lady Gaga und Tony Bennett in New York City aufgenommen. An den Studioarbeiten waren unter anderem die Mitglieder von Bennetts Quartett – Mike Renzi, Gray Sargent, Harold Jones und Marshall Wood – sowie der Pianist Tom Lanier beteiligt. Jazztrompeter Brian Newman, ein langjähriger Freund und Kreativpartner von Lady Gaga, ist mit seinem New Yorker Jazzquintett ebenfalls vertreten. Außerdem sind Tenorsaxofonist Joe Lovano sowie der Anfang Juli verstorbene Flöten-Virtuose Paul Horn zu hören.

Lady Gaga und Tony Bennett begegneten sich 2011 bei der Robin Hood Foundation Gala in New York City. Schon beim ersten Zusammentreffen fragte Bennett, ob die Pop-Sängerin Interesse hätte mit ihm ein Duett für sein "DUETS II"-Album einzusingen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit war der Song "The Lady Is A Tramp" – wenig später entstanden die Pläne, gemeinsam ein Jazz-Album aufzunehmen.

Lady Gaga sagt zu dem Longplayer: "'Cheek To Cheek' ist vollkommen organisch entstanden, es basiert auf einer Freundschaft, die Tony und mich seit mehreren Jahren verbindet – und es war durch und durch ein Gemeinschaftsprojekt. Tony war dabei sehr wichtig, dass es ein richtiges Jazzalbum wird. Ich singe seit meiner Kindheit Jazzsongs, und ich wollte unbedingt die Authentizität dieses Genres zum Ausdruck bringen. Und so haben wir also ein Album mit Neuinterpretationen von Jazzklassikern aufgenommen, die zugleich einen zeitgenössischen Einschlag haben." cw / eventim / live-business