Übersicht

Alice Cooper

Vorhang auf: Alice Cooper bei eventim.de

Guillotine. Giftspritze. Galgen. Giftschlange. Kettensäge. Elektrischer Stuhl. Das, was so geballt sonst nur in Horrorfilmen zu sehen ist, bietet Alice Cooper hautnah. Zwischen dem 20. Oktober und 14. November macht der Vater des Schockrock mit seiner "No More Mr. Nice Guy"-Tour sechsmal Station in Deutschland. Geboten wird ein visuelles Spektakel, das von Cooper & Co. mit einem Querschnitt seiner Hits untermalt wird. Dazu gehören Klassiker wie "I’m Eighteen", "Billion Dollar Babies" oder "Poison". Eine Premiere ist ebenfalls im Programm: "I’ll Bite Your Face Off" heißt jener Song, der eine Live-Kostprobe aus dem neuen Alice-Cooper-Album "Welcome 2 My Nightmare" (Universal, VÖ: 14.10.) darstellt. Registrieren Sie sich jetzt für den Ticketalarm und Sie werden sofort informiert, wenn Alice Cooper Tickets in den Vorverkauf gehen.
Alice Cooper: Raise the Dead Tour 2014

Alice Cooper: Raise the Dead Tour 2014

31.05.14 - 02.06.14

Der Fürst der Finsternis gibt sich die Ehre - jetzt Tickets sichern!
Mehr über dieses Event



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Alice Cooper (* 4. Februar 1948 in Detroit, Michigan; gebürtig Vincent Damon Furnier, nach einer Namensänderung auch offiziell Alice Cooper) ist ein US-amerikanischer Rockmusiker. Originär war "Alice Cooper" der Name seiner Band. Alice Cooper gilt als einer der Wegbereiter der heute gängigen aufwendigen Bühnenshows in der Rockmusik. Durch die damal...
weiter lesen

Bildergalerie

  •  
    Alice Cooper
      4.4 Sterne, aus 139 Fan-Reports
  • SAARBRÜCKEN - Saarlandhalle Saarbrücken

    29.07.13

    Bestes Konzert meines Lebens von Frederic, 28.01.14
    Es stimmte einfach alles! Die britische Vorband Neonfly heitzte der leider nicht ganz gefüllten Saarlandhalle richtig ein. Das Publikum ging auch gut mit und nach einer kurzen Umbauphase kahm endlich der Meister persöhnlich unter einem Funkenregen auf die Bühne. Schon beim ersten Lied Hello Hooray konnte man erkennen, dass Cooper in den letzten Jahren nichts von seiner Stimme eingebüßt hat. Im Laufe des Gigs wurden viele Klassiker wie I´. Eighteen, Elected, Poisen und natürlich Schools Out gespielt. Aber auch neuere Songs wie Caffeine oder I´ll bite your Face Off kamen zum Zug. Nach der Enthauptung Coopers wurde er mit Feed my Frankenstein wiedererweckt und legte ein gelungenes Medley von Coverversionen wie Foxy Lady von Jimmi Hendrixs hin. In der zweiten Hälfte des Konzerts rastete die Halle komplett aus. alles sprang, sang mit und feierte eine berauschende Rock´n´Roll party. Alles in allem kann man nur sagen: Immer wieder gern!!!
  • Lichtenfels - Stadthalle Lichtenfels

    04.08.13

    Einfach der Hammer!! von Mone, 11.11.13
    Die Show war unbeschreiblich. Ich bin schon lange Alice Cooper Fan, aber er überrascht mich immer aufs Neue. Ich kann nur schwärmen, ein Mann in seinem Alter und so eine geile Show. Respekt, ich freu mich schon aufs nächste Konzert, ich werde dabei sein!!!
  • HANAU - Amphitheater Hanau

    30.07.13

    Extrem geniales Event von Andreas Goetz, 01.10.13
    Ich muß schon sagen, das mittlerweile fortgeschrittene Alter sieht man dem Meister gar nicht an. Dieser Abend war einfach nur genial!!! Habe ihn mittlerweile bereits zum dritten Mal gesehen, aber er wird, je älter, je besser, kann man nicht anders sagen. Wir hatten zwei Karten bei einem Gewinnspiel gewonnen, was diesen Abend aber noch besonderer machte, war das damit verbundene Meet an Greet mit dem Meister himself!!! Das Ambiente des Amphitheaters ist an sich schon genial, was Alice Cooper aber an diesem Abend gezaubert hat, ist schon aller erste Sahne. Die Vorband Neonfly war schon der Bringer, normalerweise bin ich bei Vorbands immer etwas vorsichtig, was Qualität angeht, man hat in der Vergangenheit schon viel Mist erlebt, was aber Neonfly da brachte, war als Anheizer der Brüller. Die haben ca. eine dreiviertel Stunde voll aufgedreht und hatten die Masse schon nach dem ersten Song, von der Band wird man bestimmt noch viel hören. Das Konzert von Alice Cooper lässt sich einfach mit geil beschreiben, er hat eine dermaßen Power und hat fast zwei Stunden gerockt vom Feinsten, das nachfolgende Treffen mit ihm rundete das Ganze ab. Jederzeit wieder, ich hoffe, er spielt noch ganz ganz lange und kommt mal wieder bei uns in der Nähe vorbei. Die Musiker waren allerbest, allen voran die Leadgitarristin. Schaut Euch Alice Cooper unbedingt live an, nur zu empfehlen!!!

Ähnliche Events