Jochen Malmsheimer: Dogensuppe Herzogin - ein Austopf mit Einlage AACHEN - Tickets

Jochen Malmsheimer: Dogensuppe Herzogin - ein Austopf mit Einlage AACHEN - Tickets
Sa, 30.09.17, 19:00 UhrAudimax der RWTH Aachen
Wüllnerstraße 9, 52062 AACHEN

Der Essener Kabarettist Jochen Malmsheimer präsentiert sein neues Programm.

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Jochen Malmsheimer: Dogensuppe Herzogin - ein Austopf mit Einlage, Audimax der RWTH Aachen, 30.09.17
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Freie PlatzwahlNormalpreis
27,40
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: Talbahnhof Eschweiler, K.I.E. - Kleinkunst Initiative Euregi, Raiffeisen-Platz 1-3, 52249 Eschweiler, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • ticketdirect - das Ticket zum Selbst-Ausdrucken
    Drucken Sie sich Ihr ticketdirect einfach und bequem unmittelbar nach Vertragsschluss selber aus!
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
Willkommen in der
Audimax der RWTH Aachen
Saalplanbuchung
 
 
Dogensuppe Herzogin - ein Austopf mit Einlage

Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je! Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun läßt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.

Und dort im Freiland zeltet Jochen Malmsheimer, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn in den Weg zu stellen, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime.

Denn wie schon Erasco von Rotterdam wußte: Wer oft genug ans Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.
  •  
    Jochen Malmsheimer
      4.6 Sterne, aus 83 Fan-Reports
  • Essen - Stratmanns Theater im Europahaus

    18.09.17

    Selten so gelacht von Kleinkunstfan, 20.09.17
    Intelligenter Humor, virtuose Sprache brilliant vorgetragen. Unglaublich, auf was für Wortkombinationen der Mann kommt. Meistens feinsinnig, immer intelligent. Beim nächsten Programm sind wir wieder dabei!
  • BOCHUM - Zeltfestival Ruhr

    30.08.17

    verlässliche Qualität, tiefsinniger Humor von Pettenbeach, 07.09.17
    in bewährter Weise reiht Herr Malmsheimer tausende von Worten aneinander und spielt mit dem Wortklang. Wo man zunächst lacht, muss man im nächsten Moment sofort nachdenken und lauschen, um den Sinn noch schnell zubegreifen, bevor es im Wortgalopp weitergeht. Wunderbar!!
  • BOCHUM - Zeltfestival Ruhr

    30.08.17

    Armer Jochen Malmsheimer von Schleuni, 01.09.17
    Haben JM schon oft gesehen und gehört ... was für ein Wortakrobat ... sensationell ... ABER NUR WENN MAN IN AUCH VERNÜNFTIGHÖREN KANN .... nach dem Gespräch mit dem verzweifeltenToningenieur ( ich kann da nicht für , das Management des Zeltfestivals ist Schuld ) war die Enttäuschung groß ... der Sound würde nicht besser werden ... im hinteren Drittel war MINDESTENS die Hälfte nicht zu verstehen ... eine eins an JM , was zu hören war wie immer spitze ... dem Mangement eine glatte sechs für nicht vorhandene Akustik ...