Wolfgang Ambros: Ambros Pur! Vol.V STUTTGART - Tickets

Wolfgang Ambros: Ambros Pur! Vol.V STUTTGART - Tickets
Do, 05.10.17, 20:00 UhrTheaterhaus (am Pragsattel)
Siemensstr. 11, 70469 STUTTGART

Eine „unplugged“ musikalische Zeitreise mit der österreichischen Liedermacherlegende Wolfgang und Günter Dzikowski.

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Wolfgang Ambros: Ambros Pur! Vol.V, Theaterhaus (am Pragsattel), 05.10.17
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
 
zzt. nicht verfügbar
 
2 SitzplatzNormalpreis
37,40
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: Music Circus Concertbüro GmbH, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
Theaterhaus (am Pragsattel)
Saalplanbuchung
 
 
AMBROS pur! Die 3. Auflage

Eine „unplugged“ musikalische Zeitreise mit der österreichischen Liedermacherlegende Wolfgang Ambros (Gesang, Gitarre, Mundharmonika) und Günter Dzikowski (Tasten und Gesang)

Ambros pur!
Die Renaissance eines der wichtigsten Musikers und Sänger ever, des großen Johnny Cash wurde durch die im Grunde naheliegende Idee ausgelöst, ihn nur mit einer akustischen Gitarre hinzusetzen und ihn einfach spielen zu lassen. Ganz ohne „Unplugged“-Getue: die Reduktion auf das Wesentliche, die Suche nach der Essenz ihrer Musik hat schon vielen Künstlern gut getan, sofern ihre Musik überhaupt eine Essenz, eine Seele hat.

Dass die Musik des Wolfgang Ambros Seele hat, steht außer Zweifel. Eine kratzbürstige vielleicht, eine große ganz sicher. Die musikalischen Verdienste dieses Mannes sind Legion, kaum jemand hat über ur-wienerische und österreichische Befindlichkeiten solche Worte gesungen so wie er, so treffend, dass sie als Kommentare zu einer Welt, die in ihrem Kern doch immer gleich bleibt, Jahrzehnte überdauern. Kaum jemand hat die Kombination von Existentiellem (die Liebe, der Tod und der ganze Rest) und Leichtigkeit, vollmundigem „Schmäh“ so hingebracht wie er, denken wir nur, als eines von zahllosen Beispielen, an „Es lebe der Zentralfriedhof“. Und niemand hat sich der Arbeit von so großen Künstlern wie Bob Dylan, Hans Moser, Tom Waits oder Neil Young so angenommen wie er, ohne dabei je Peinlichkeiten zu produzieren oder das schale Gefühl zu hinterlassen, sich auf die Schultern von Riesen zu stellen.

Es ist eine Schatztruhe, die sich knarrend öffnet und die nach und nach ihre Schätze preisgibt, wenn man diesen Wolfgang Ambros, „nur“ mit seiner Stimme, einer Gitarre und dem kongenialen Günter Dzikowski an seiner Seite auf eine Bühne setzt. Dzikowski, langjähriger Musiker der No. 1 vom Wienerwald, kennt den umfassenden Ambros-Songkatalog (fast) genauso gut wie sein „Chef“, und dennoch ist es auch für die beiden Ausführenden eine anregende Entdeckungsreise viele dieser Lieder im intimen Duo - Setting neu und wieder zu entdecken. „Auch große Nummern wie der „Zentralfriedhof“ oder „Heit drah I mi ham“ werden dabei plötzlich wieder ganz unmittelbar greifbar“, erzählt der Musiker.

Publikum und Kritik reagierten auf die bisherigen Duo-Abende entsprechend begeistert, wann hat man sonst auch schon Gelegenheit so nahe dran zu sein an einem Riesen der heimischen Popmusik wie Wolfgang Ambros und seinen Liedern, viele von ihnen längst Volkslieder der anderen Art ....
  •  
    Wolfgang Ambros
      3.7 Sterne, aus 80 Fan-Reports
  • ROSENHEIM - Ballhaus Rosenheim

    22.06.17

    Heißes Konzert von optimistthomas, 08.07.17
    Nicht nur dank 38 Grad ein heißes Konzert, das ich gerne in München wiederholen werde. Generell sind Konzerte ohne Schnick-Schnack viel purer.
  • ROSENHEIM - Balhaus

    22.06.17

    heißes Event von Markus, 27.06.17
    Grundsätzlich bin ich hin und her gerissen. Es war teilweise wie in alten Zeiten, die erste Hälfte war sehr bedrückend. Zu sehen, wie der Wolferl beinand ist, das ist schon hart. Die zweite Hälfte war besser, es kam jedoch nicht wie gewohnt die Stimmung auf, da fast nur alte und traurige Lieder gespielt wurden Der dritte Mann (Vogel) ist völlig fehl am Platz und macht mit seinem Gejohle und Getue viel kaputt. Top wie immer ist Günter!! Die Temperatur im Ballhaus war grenzwerttig
  • ROSENHEIM - Ballsaal

    22.06.17

    So wollte ich ihn nicht in Erinnerung behalten ... von Udo G., 25.06.17
    Nach vielen Jahren freute ich mich darauf, ein Idol meiner Jugend noch einmal live zu sehen. Ich wusste nicht, dass ich einen körperlich und geistig schwer angeschlagenen und stimmlich inakzeptablen Wolfgang Ambros erleben würde, der nur noch mit großer Mühe in der Lage war, sein Konzert zu geben. Dass es nicht zum Desaster wurde, lag in erster Linie an den beiden hervorragenden Begleitmusikern, die retteten, was zu retten war. Trotzdem gab es viel Applaus (auch von mir), aber ich glaube, vielen Konzertbesuchern ging es da ähnlich wie mir: Der Applaus galt nicht in erster Linie dem, was man gerade gehört hatte, sondern war begründet in einer Mischung aus Nostalgie und Respekt für einen tollen Künstler und seine Lebensleistung. Wolfgang Ambros hat offensichtlich den Moment verpasst, an dem es Zeit gewesen wäre, abzutreten, um seinen Fans in bester Erinnerung zu bleiben. Ich weiß nicht, was ihn jetzt noch auf die Bühne treibt, aber das sollte er seinen Fans und insbesondere sich selbst nicht länger antun. Alles Gute, Wolfgang Ambros, und Danke für viele wunderbare Lieder und Momente.

Ähnliche Events

  • Rainhard Fendrich: Live 2018

    Rainhard Fendrich: Live 2018

    16.02.18 - 18.10.18

    „Für immer a Wiener“: Rainhard Fendrich geht 2018 auf große Akustik-L...

    Tickets ab € 44,70Tickets
  • Peter Cornelius: Unverwüstlich Tour 2017

    Peter Cornelius: Unverwüstlich...

    27.10.17 - 06.12.17

    Tickets ab € 36,50Tickets
  • Spider Murphy Gang

    Spider Murphy Gang

    28.09.17 - 14.06.18

    Die Münchener Kult-Band um Günther Sigl und den Hit "Skandal im Sperr...

    Tickets ab € 33,30Tickets
  • Willy Astor

    14.01.18 - 14.01.18

    Tickets ab € 38,30Tickets
  • Jürgen Drews: Es war alles am besten Tour 2018

    Jürgen Drews: Es war alles am ...

    08.03.18 - 02.11.18

    Tickets ab € 37,95Tickets

Ähnliche Künstler