Übersicht

Wovenhand

Vorhang auf: Wovenhand bei eventim.de

Woven Hand (auch Wovenhand) ist eine US-amerikanische Band. Sie wurde während des Sabbatjahrs von 16 Horsepower 2001 als Nebenprojekt des 16-Horsepower-Sängers David Eugene Edwards ins Leben gerufen. Ähnlich wie 16 Horsepower bewegt sie sich musikalisch im Bereich Alternative Country bzw. Americana und Rootsmusik. Anfangs bezeichnete Edwards Woven Hand nicht als Band, sondern als Soloprojekt mit wechselnden Gastmusikern. Inzwischen ist Woven Hand jedoch zu einer Band im eigentlichen Sinne zusammengewachsen und bezeichnet sich auch so. Stammmitglieder sind neben David Eugene Edwards, die ebenfalls in Denver/Colorado lebenden Musiker Ordy Garrison und Pascal Humbert sowie der Belgier Peter van Laerhoven.Geschichte Als Woven Hand ihre ersten Konzerte gaben, bestand die Band als Duo aus David ... weiterlesen



Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Woven Hand (auch Wovenhand) ist eine US-amerikanische Band. Sie wurde während des Sabbatjahrs von 16 Horsepower 2001 als Nebenprojekt des 16-Horsepower-Sängers David Eugene Edwards ins Leben gerufen. Ähnlich wie 16 Horsepower bewegt sie sich musikalisch im Bereich Alternative Country bzw. Americana und Rootsmusik. Anfangs bezeichnete Edwards Woven ...
weiterlesen

  •  
    Wovenhand
      5 Sterne, aus 3 Fan-Reports
  • KÖLN - GEBÄUDE 9

    18.05.14

    Mystisch von Arminius, 21.05.14
    Eugene Edwards rockt jetzt im Stehen und spricht sogar kurz zum Publikum.Klasse Konzert...magisch,mystisch,wild,laut,kurzum ein großartiger Abend mit Christine Owman als gutes Vorprogramm !!!
  • DORTMUND - FZW / Freizeitzentrum West

    02.08.13

    Absolut genial! von WovenhandRockt, 03.08.13
    Wovenhand war zwar eigentlich nur Vorband für ...And You Will Know Us by the Trail of Dead, aber ich fand ihre Show besser als den Hauptact. Ich glaube nicht, dass man bessere Musik für so wenig Geld bekommt! Wer 16 Horsepower mochte, wird Wovenhand genauso mögen. Wer sich sowas entgehen lässt ist selber schuld :-P
  • Köln - Stadtgarten Köln

    16.09.12

    No one gets out of here alive! von Roland Meyer, 24.09.12
    DarkPsychedelicGothikFolkAmericana? An der Beschreibung des Sounds, den Wovenhand in die Mikros hämmern, ist bisher jeder gescheitert! Eine gewaltige Soundwand mit übersteuerten Instrumenten, messerscharfen Gitarrenriffs, eine stetig vorwärts treibende Rhytmusgruppe und darüber die beißendbellende Stimme des Oberschamanen David E. Edwards - wer da nicht um sein Leben fürchtet! Und doch, in einer Zeit der künstlich aufgeblasenen Eintagssternchen und dem vorgestanzten Castingquatsch - ein Lichtblick, das es immer noch Künstler gibt, die tief in sich hineinhören und nur für diesen einen Moment spielen, als hinge ihr Seelenheil davon ab. Die Zeit ist knapp, nur wenige ruhige Passagen. Die Orgel ist zu Hause geblieben, deshalb gebärden sich die Gitarren so brachial! Unzählige Bilder drängen sich auf, die Doors, Wüste, Voodoo, Indianerstämme, die sich bekriegen, Weite, Verdammnis und Erlösung - die Zeit ist so kurz, das Edwards erst in der Mitte des Sets die ersten Worte zum Publikum sagen kann. Einer nach dem anderen erzählen die Songs nicht nur amerikanische Mythen und Geschichten, untermalt mit kraftvoller, sehnsuchtsvoller Musik, die an Intensität keinen Moment nachläßt. Als nach fast neunzig Minuten die Band verausgabt die Bühne verläßt, ist auch das Publikum angeschlagen, verstört und beseelt. Stand doch auch unsere Leuterung auf dem Spiel, aber Edwards hat es für uns gerichtet, die letzte Messe ist gelesen - es gibt ein Morgen!

Ähnliche Events

Ähnliche Künstler