Luis aus Südtirol: Weibernarrisch AICHACH - Tickets

Luis aus Südtirol: Weibernarrisch AICHACH - Tickets
Fr, 02.03.18, 19:30 UhrKatholisches Pfarrzentrum St. Michael
Schulstr. 8, 86551 AICHACH

Der Darsteller Manfred Zöschg schlüpft in die Rolle des Luis aus Südtirol in „Weibernarrisch“.

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Luis aus Südtirol: Weibernarrisch, Katholisches Pfarrzentrum St. Michael, 02.03.18
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
25,90
2 SitzplatzNormalpreis
23,90
3 SitzplatzNormalpreis
21,90
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 1,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: GPR-Concert, Kreuzberg 8, 86551 Aichach-Klingen, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
Katholisches Pfarrzentrum St. Michael
Saalplanbuchung
 
 
Luis ist vermutlich eines der letzten Exemplare einer aussterbenden Spezies: als Bergbauer mit einem kleinen Hof auf 1400 m Meereshöhe hat man es nun einmal nicht leicht. Wind und Wetter und dem sonstigen Wahnsinn des alltäglichen Lebens ausgesetzt, meistert er jedoch den Alltag mit Bravour. Das wird wohl daran liegen, dass er sich den aktuellen Entwicklungen der Technik nicht entzieht und mit höchstem Grad an Aufgeschlossenheit den allgemeinen Fortschritt aufmerksam verfolgt. Mit Hilfe des Internets verschafft er sich Zugang in eine ihm bis dato vollkommen unbekannte Welt, doch von zurückhaltender Neugier kann keine Rede sein. Stolz und selbstbewusst wie er nun einmal ist stürzt er sich in die Materie.

Dass er dabei mit der Luis’schen Logik dem Stadtmenschen merkwürdig anmutende Schlüsse daraus zieht, mag man ihm nachsehen.

Wenn er auch noch so frohgemut durchs Leben geht, gibt es doch einen Punkt, der ihn ein bisschen traurig macht. Luis hat nämlich noch keine Frau gefunden, die mit ihm seinen kleinen Bergbauernhof bewirtschaften möchte, was für ihn unverständlich ist. Schließlich sieht er gut aus und ist ein Mann von Welt…

Der Darsteller Manfred Zöschg schlüpft aber nicht nur in die Rolle des Luis, sondern erweist sich als äußerst vielseitiger und wandlungsfähiger Künstler. Mal klagt er dem Publikum sein Leid als bayrischer Bademeister, mal schlüpft er in die Rolle des italienischen Casanova und erteilt dem Publikum eine Lektion in Sachen Frauen erobern.

Als Exil-Südtiroler – seine Eltern wanderten beim Ultner Stauseebau nach Nordtirol aus – hat Zöschg immer noch eine enge Bindung zum Herkunftsland seiner Eltern und beherrscht perfekt den Ultentaler Dialekt. Mit seinen Kurzfilmen „Luis im Auto“ wurde er in Südtirol über Nacht zum Star und der Erfolg bei den Live-Veranstaltungen gab ihm Recht. Eine restlos ausverkaufte Vorstellung jagte die nächste und das Publikum tobte.

Mit dem Kurzfilm „Glasnostmobil“ gewannen sein Freund Bernhard Bliem und Manfred Zöschg vor einigen Jahren den ersten Preis beim „SAT 1 Videowettbewerb“ in Berlin. Es folgten einige Auftritte beim ORF und viele Auftritte bei öffentlichen wie auch privaten Veranstaltungen. Mit dem Programm „EUROMIX MIT WODKA“, gewann Manfred im Mai 2002 den Publikumspreis „KÄRNTNER KLEINKUNSTDRACHEN“.
  •  
    Luis aus Südtirol
      5 Sterne, aus 3 Fan-Reports
  • PFAFFENHOFEN - Stockerhof

    08.09.16

    Super Luis von Danie, 10.09.16
    Wir waren als Paar beim Luis und war ein super Abend. Der Luis ist super und hat echt eine super Show gemacht. Auch ist er auf das Publikum zugegangen und hat gefragt ob man in versteht da wir ganzen hinten gesessen sind, einfach super nett von ihn. Mach weiter so und alles gute
  • NÜRNBERG - Gutmann am Dutzendteich

    25.02.16

    Lange nicht mehr so gelacht!! von Patty, 28.02.16
    Ich bin Südtriolerin und deshalb habe ich den Luis natürlich perfekt verstanden, aber auch die anderen deutschen Gäste haben sich köstlich amüsiert und viel gelacht :-)
  • NÜRNBERG - Gutmann am Dutzendteich

    25.02.16

    A Traum von Puschtra Steffl, 28.02.16
    Super Abend. Manfred Zöschg, der Darsteller des Luis hat es wirklich drauf, auch die Verwandlung in einen italienischen Casanova und in einen Wiener Professor. Perfekte Schauspielkunst, optisch und sprachlich.