Hollywood Undead MÜNCHEN - Tickets

Sa, 10.02.18, 20:00 UhrTonHalle
Grafinger Straße 6, 81671 MÜNCHEN

Kaliforniens Stil-Grenzgänger Hollywood Undead kommen im Februar mit ihrem neuen Album „Five“ nach Deutschland!

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Hollywood Undead, TonHalle, 10.02.18
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 StehplatzNormalpreis
39,15
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: PGM Promoters Group Munich Konzertagentur GmbH, Ganghoferstr. 68 a, 80339 München, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
Willkommen in der
TonHalle
Saalplanbuchung
 
 
Eine furiose Mischung intensiver Rock- und Rap-Musik, angereichert mit Metal- und Dance-Zitaten, dazu ein höchst durchdachtes Image: Das sind die Zutaten, mit denen Hollywood Undead aus Kalifornien in den vergangenen zehn Jahren eine weltweite Anhängerschaft gewinnen konnten. Mit ihrem kommenden, am 27. Oktober erscheinenden, Album „Five“ werden Hollywood Undead aller Voraussicht nach erneut hohe internationale Chartspositionen erreichen und die aktuelle Zahl ihrer weltweiten Albumverkäufe von über drei Millionen ein weiteres Mal deutlich steigern. Nicht zuletzt aufgrund ihres seit nunmehr einem Jahrzehnt anhaltenden Erfolges sowie ihres Arbeitsethos, mit dem sie alle zwei Jahre ein neues Studioalbum vorlegen, gehören sie in den USA zu den meistbeachteten jungen Bands zwischen Rap, Rock und Metal.

Die Anfänge von Hollywood Undead waren simpel – und doch entwickelte sich schnell ein besonderer Stil: 2005 besorgten sich Deuce (Gesang) und J-Dog (Keyboard, Gitarre) aus purer Langeweile ein PC-Programm zum Musikmachen. Sie schrieben einige Songs, die sie auf MySpace stellten, und innerhalb von neun Wochen wurden ihre Lieder mehr als eine Million Mal angehört. Mit vier Freunden – Jonny 3 Tears (Gesang), Charlie Scene (Gitarre), Funny Man (Gesang) und Da Kurlzz (Drums) – gründeten die beiden Hollywood Undead.

Sie nehmen sich grundsätzlich viel Zeit, ihre Ideen umzusetzen und ihren Songs diesen individuellen Twist jenseits aller Genre-Schubladen zu verleihen. Auch inhaltlich bewegen sich die sechs Musiker mit den Masken zwischen radikaler textlicher Härte, einem überspitzten, grotesken Humor und der sprachlichen Kraft von Underground-Lyrik zwischen Ghetto-Slang und alten Meistern.

So basierte ihr drittes Album „Notes From The Underground“ auf einem Klassiker, dem gleichnamigen Roman von Fjodor Dostojewski, und thematisierte Aspekte wie Verlust, Seelenschmerz, geistige Gesundheit und Tod. In Verbindung mit ihrem alle Grenzen sprengenden Sound trafen Hollywood Undead damit den Nerv einer sinnsuchenden Generation, die ihren Platz zwischen Zerstreuung und Zukunftsperspektive, Selbstfindung und freigeistiger Lebensgestaltung sucht. Alle Mitglieder greifen dabei live zum Mikrofon – seit 2010 mit dem neuen Sänger Danny, der den ausgestiegenen Deuce ersetzt.

Damit erzeugen Hollywood Undead einen facettenreichen, druckvollen Sound, der insbesondere in ihrer Heimat auf viele Freunde stößt. Mit Album Nummer drei eroberten Hollywood Undead auch Europa im Sturm, mit ihrem bislang letzten Longplayer „Day Of The Dead“ stieg die Band erstmals – und trotz ihrer kompromisslosen Härte – auch in die deutschen Albumcharts ein. Die anschließende Welttournee geriet zu einem wahren Siegeszug.

Für das neue Album, das schlicht „Five“ betitelt wurde, widmen sich Hollywood Undead der Zahlenmythologie. Insbesondere die Zahl Fünf wird in all ihren Ausprägungen beleuchtet – von den fünf Fingern einer Hand über die Frage, warum fünf Sterne in vielen Zusammenhängen die Höchstnote für etwas darstellen, bis hin zur Aufarbeitung der eigenen Historie mit dem Song „No. 5“ von ihrem nunmehr zehn Jahre alten Debüt. Für das neue Album beendeten Hollywood Undead, die rund um die Aufnahmen durch den Ausstieg von Da Kurlzz zum Quintett schrumpften, ihren Vertrag mit einem Major-Label, gründeten ihre eigene Plattenfirma und übernahmen auch die gesamte Produktion des Albums selbst, da, so Jonny 3 Tears, „niemand so gut versteht wer wir sind und was wir wollen, wie wir selber.“ Das Ergebnis klingt in etwa so, als habe Trent Reznor das neue Album vom Wu-Tang Clan produziert – also: hoch spannend.

  •  
    Hollywood Undead
      4.8 Sterne, aus 39 Fan-Reports
  • HAMBURG - Docks Hamburg

    29.03.16

    Super Band !! Klasse Stimmung !! von Alice, 18.10.16
    Es war mein erstes Konzert und ich kann nur sagen, wenn die Jungs wieder kommen bin ich definitiv auch wieder dabei. Die Stimmung war klasse, schon die Vorband Attila haben ordentlich dafür gesorgt. Hollywood Undead weiß einfach wie man Stimmung macht, die hören sich live super an und man kann gar nicht anders als mit Ihnen ab zu gehen, das trotz des engen Raumes, es war wirklich überfüllt, immerhin war das Konzert ausverkauft !
  • Stuttgart - LKA-Longhorn

    22.08.16

    Super Konzert!!! von Vanessa, 26.08.16
    Es war mein erstes Hollywood Undead Konzert, kenne die Band auch noch nicht sehr lang aber es war super gut! Habe erst den Tag davor Karten bekommen, das war somit das spontanste Konzert überhaupt^^ Vorband (City Kids Feel The Beat) war gut, hat schon ordentlich Stimmung gemacht, so wie ich das von ziemlich weit hinten beurteilen konnte...sah zumindest ganz gut aus ;) Aber als dann Hollywood Undead auf die Bühne kamen ging es echt ab :D bis ganz nach hinten gelang es nicht immer so ganz gut finde ich (wir standen auch echt fast ganz hinten...). Schade war dass nach dem Konzert einige Shirts der Band nur noch in einer Größe erhältlich waren, konnte somit nicht das kaufen was ich im Auge hatte, aber das ist ja auch noch übers Internet möglich. Es war trotzdem ein cooler und echt gelungener Abend. Bei der nächsten Gelegenheit gerne wieder. Lohnt sich wirklich!! :-)
  • STUTTGART-WANGEN - LKA-Longhorn

    22.08.16

    Hammer geil von Dina, 23.08.16
    Das war mein allererstes Konzert, und dazu eines meiner Lieblingsband - Dementsprechend hatte ich mich gefreut als ich erfahren habe, dass sie nach Stuttgart kommen. Nachdem uns die Vorband City Kids feel the Beat ordentlich eingeheizt hatte, gab es zwar ne halbe Stunde peinliche Pause bei der keiner so wusste was los ist, doch als sie dann endlich auf die Bühne kamen, ging der gesamte Raum ab. Die Stimmung die ich erlebt hatte war einfach genial. Jedes Lied wurde kräftig mitgesungen und die Performance von Hollywood Undead war noch besser als auf den Albenaufnahmen. Das Publikum wurde super einbezogen und man merkte auch dass die Band richtig Bock hatte - es war so ein tolles Gefühl, Teil dieser Veranstaltung zu sein. Als es danach aussah als wäre das Konzert vorbei, hat fast das gesamte Publikum angefangen Everywhere I Go zu singen und als plötzlich die bekannten Introtöne ertönten, gab es kein Halten mehr. Der ganze Saal hat gefeiert, mitgeschrien und gehüpft - Gänsehaut pur. Den Abschluss bildete Hear me now bei dem jeder noch kräftig mitgeschrien hat damit ganz Stuttgart einen hören konnte, von der Band selber dazu aufgefordert - alles in allem wirklich ein gelungenes Konzert. Danach ist die Vorband noch rausgekommen und hat fleißig CDs verkauft, alle überglücklich signiert, Bilder gemacht und Leute umarmt (zumindest hatte ich nach einer Umarmung gefragt und hab sie bekommen). Wie ich mitbekommen hatte, hatten einige Leute noch das Glück die Bandmitglieder danach zu treffen als sie draußen vorm Bus campierten - das Glück hatte ich zwar nicht, ist aber trotzdem sehr korrekt von der Band. Nächstes mal wenn sie in meine Nähe kommen bin ich definitiv wieder dabei. \m/

Über diesen Künstler

Künstler-Biografie

Hollywood Undead ist eine US-amerikanische Band aus Kalifornien. Ihr Musikstil wird oft als Mix aus Hip Hop und Metal beschrieben. Sie treten mit individuellen Masken auf, damit sich die Fans mehr auf die Musik konzentrieren und nicht auf ihr Aussehen. Diese Idee ist auf Fotos zurückzuführen, auf denen die Bandmitglieder Hockeymasken trugen. Bisher...
weiterlesen

Ähnliche Events

  • Dog Eat Dog

    17.11.17 - 17.11.17

    Tickets ab € 22,95Tickets

Ähnliche Künstler

FanTicket

Für diese Veranstaltung ist ein FanTicket verfügbar.
Bei Buchung einer Veranstaltung, bei der ein Fanticket angeboten wird, erhalten Sie dieses automatisch.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unter Umständen nicht für alle Events einer Veranstaltungsreihe FanTickets angeboten werden können.

FanTickets sind ein wunderschönes Andenken an ein unvergessliches Event. Mit ihren individuellen Designs sind sie tolle Erinnerungsstücke, die man sich nach der Show gern an Kühlschrank oder Pinnwand heftet. Die aufwendig gestalteten FanTickets werden in einem speziellen Verfahren gedruckt und sind nur bei EVENTIM zu haben.