Machine Gun Kelly MÜNCHEN - Tickets

Di, 10.10.17, 20:00 UhrTonHalle
Grafinger Straße 6, 81671 MÜNCHEN

Highspeed-Rapper Machine Gun Kelly kommt im Oktober für ausgewählte Shows zurück nach Deutschland!

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

detailb.teaser.ticketPrice.p.orderTickets

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Machine Gun Kelly, TonHalle, 10.10.17
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Freie PlatzwahlNormalpreis
38,45
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
  • Veranstalter: PGM Promoters Group Munich Konzertagentur GmbH, Ganghoferstr. 68 a, 80339 München, Deutschland
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • World
    Zustellung erfolgt innerhalb von 6 bis 7 Werktagen
  • Expressversand (Deutschland)
    Zustellung innerhalb von 24 Stunden bei Bestellungen bis 14 Uhr (Montag - Freitag)
  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen
Willkommen in der
TonHalle
Saalplanbuchung
 
 
Highspeed-Raps mit Machine Gun Kelly
Neuer Hip-Hop-Star von 'Bad Boy Entertainment'
Drittes Album „Bloom“ am 12. Mai erschienen
Fünf Shows im Oktober in Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Köln & München

Der US-amerikanische MC, Musikproduzent und Schauspieler Machine Gun Kelly gilt als einer der akrobatischsten und schnellsten Rapper der aktuellen Hip-Hop-Szene. Entdeckt wurde der schwer tätowierte, weiße MC von niemand Geringerem als Sean „Puffy“ Combs, der Machine Gun Kelly 2012 für sein Label 'Bad Boy Entertainment' unter Vertrag nahm. Seither steigt der Stern des MCs unaufhörlich, der mit seinen dunklen, rauen, zuweilen mit harten Rock-Riffs gepaarten Tracks an eine anarchische Adaption seines großen Vorbilds Eminem erinnert. Seine ersten beiden Alben „Lace Up“ (2012) und „General Admission“ (2015) stiegen bis auf Platz 4 der US-Billboard Charts, im vergangenen Herbst gelang ihm mit dem Track „Bad Things“ erstmals auch ein Welthit mit Chartsnotierungen in fast allen bedeutenden Nationen. Nun erschien am 12. Mai sein drittes Album „Bloom“, das sofort wieder in die Top Ten der US-Billboard Charts sowie in die Top 50 fast aller wichtigen Musiknationen der Welt stieg. Im Oktober kommt Machine Gun Kelly auf große Europa-Tournee, darunter auch fünf Deutschland-Konzerte in Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Köln und München.

Rap-Musik ist für Richard Colson Baker die bevorzugte Form, um sich mit seinen Dämonen und auseinanderzusetzen. Davon gab es in seinem bisherigen Leben nicht gerade wenig. Beginnend mit seiner unsteten Kindheit als Sohn zweier Missionare, mit denen er bereits in seinen ersten Lebensjahren nahezu ununterbrochen umzog: von Ägypten über Deutschland bis hin zu zahlreichen Städten in den USA, darunter Denver, Chicago, Los Angeles und Cleveland – ständig musste sich der junge Mann neue Freunde suchen, an frischen Schulen beweisen und sich selbst behaupten.

Auch deshalb begann er bereits im Alter von 14 Jahren, seinen Körper mit Tattoos zu verschönern sowie mit seinem kleinen Homestudio erste Rap-Mixtapes aufzunehmen. Nachhaltig beeinflusst wurde er dabei von seinen drei großen Idolen DMX, Ludacris und Eminem, deren Härte und Kantigkeit er in seine Musik übertrug und obendrein mit seinem Faible für harte Rockmusik anreicherte. Eine weitere Zäsur in seinem Leben ereignete sich mit einer ungeplanten Vaterschaft, als er gerade 18 Jahre alt geworden war; seither tat Baker, der von seinen Fans den Namen Machine Gun Kelly aufgrund seiner exorbitanten Wortgeschwindigkeit verliehen bekam, alles dafür, dass seine Tochter Casie eine bessere Kindheit erfährt als seine eigene, die letztlich in vielen handgreiflichen Streitereien mit seinem Vater und in eine zweijährige Heroin-Abhängigkeit mündete.

All diese Ereignisse verarbeitet Machine Gun Kelly in seinen Texten, die er mit harten, kantigen Hip-Hop-Produktionen vertont. Große Beachtung war ihm damit fast von Anbeginn gewiss: Er gewann im Alter von 19 als erster MC überhaupt den renommierten Talentwettbewerb, der jährlich im New Yorker Apollo Theatre abgehalten wird, seine ersten Mixtapes avancierten zu landesweiten Geheimtipps unter Rap-Fans. Im Rahmen eines Auftritts bei SXSW-Festival in Austin wurde sodann Sean „Puffy“ Combs auf den jungen MC aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. 2012 erschien sein Debütalbum „Lace Up“, das bis auf Platz 4 der US-Billboard Charts schoss und Machine Gun Kelly füber Nacht landesweit bekannt machte. Eine Prominenz, die der vielseitig begabte 27-Jährige seither auch zur Schauspielerei nutzt – so konnte man ihn bereits in zahlreichen tragenden Rollen sehen, unter anderem in den Filmen „Punk's Dead“, „Nerve“, „Viral“ und „The Land“. Aktuell spielt er an der Seite von John Goodman und unter der Regie von Rupert Wyatt in dem Film „Captive State“ - was eine weitere Verzögerung der Veröffentlichung seines dritten Albums nach sich zog.

Neben mittlerweile zehn Mixtapes mit vielen raren Stücken sowie zahllosen Kollaborationen blickte auch sein zweites, 2015 erschienenes Album „General Admission“ auf viel internationale Beachtung. Erneut Platz 4 in den USA, Platz 5 in Kanada und Neuseeland und viele weitere Top-30-Notierungen in Europa belegen, dass hier der nächste große Hip-Hop-Star auf die Rapwelt zurollt. Der internationale Charterfolg seiner aktuellen, im März veröffentlichten Single „At My Best“ untermauerte diesen Eindruck zusätzlich, der sich nun mit dem dritten Album „Bloom“ manifestierte.
  •  
    Machine Gun Kelly
      4.7 Sterne, aus 13 Fan-Reports
  • ESCH ALZETTE / LUXEMBURG - ROCKHAL

    27.06.17

    Sehr sehr gut von Maggi, 29.06.17
    Es war richtig super Stimmung, eine tolle Show und fantastische Musik. Kann ich von herzen weiterempfehlen und ich werde seine Konzerte noch des öfteren besuchen.
  • Berlin - Astra Kulturhaus

    12.06.17

    Am Liebsten 0 Sterne Geben von Jj1302, 12.06.17
    MGK lässt fast zwei Stunden auf sich warten, bzw. ist immer noch nicht erschienen. Wir warten und warten bisschen Respekt sollte der schon mitbringen. Lässt den vor DJ 1 Stunde spielen und dann ne Stunde läuft nur Musik. Bin sehr enttäuscht hatte mich so gefreut!! Nie wieder !
  • Stuttgart - Im Wizemann Stuttgart

    21.08.16

    MGK Top!!! Technik der Location Flop!!! von ps, 22.08.16
    Schneller Einlass, kurzweiliges Warten bis Beginn (DJ sorgte für Musik), problemloser Platz in der ersten Reihe, volles Haus im recht kleinen Im Wizemann mit ca. 1300 Leuten...bis dahin lief alles wie geschmiert, dass ich eigentlich schon fast eine Vorahnung hatte, dass irgendwas schief laufen muss. Mit einer gut nach oben steigenden Spannungskurve betrat erst die Band, dann MGK die Bühne und legten los. Selten habe ich einen Künstler gesehen, der sich auf der Bühne (MIT GEBROCHENEM ARM!!!) so ins Zeug legt und eine mehr als krasse Show abliefert. Um so ärgerlicher war es, dass während des Konzerts die Technik mindestens VIER MAL versagte!!! MGK, der zu Anfang noch richtig motiviert war und drüber lachen konnte, war irgendwann nur noch (zurecht) angepisst und versuchte die Techniker mit allen Mitteln dazu zu bewegen ...to figure it out, B*tch!!!. Wenn ein Machine Gun Kelly zu Gast ist, der die Hütte voll macht, ist es ja wohl nicht zu viel verlangt für eine funktionierende Anlage zu sorgen. Für mich ist das unbegreiflich und mich hat das richtig sauer gemacht! Daher eine glatte Note 6 für die Location, die eigentlich sowohl von außen, als auch von innen recht cool wirkt - um Im Wizemann sollte man vorerst einen großen Bogen machen. Naja, zurück zu Machine Gun Kelly: MGK legte trotzdem eine richtig richtig geile Show hin und war für mich, der schon viele Künstler und Bands gesehen hat, wirklich einer der Besten. Es gelang ihm mit seiner Band die ganze Halle zu motivieren und sie zum Beben zu bringen. Seine Bühnenpräsenz und Sicherheit haben einen staunen lassen! Man merkte, dass das nicht einfach auswendig gelernte Texte sind, sondern, dass die Musik von Herzen kommt, was er während der Show selbst betonte. Mit seinem gebrochenem Arm konnte er leider keine Gitarre spielen - jedoch hatte er mit gebrochenem Arm mehr Power und Performance, als andere mit zwei gesunden Armen!!! Hut ab, großen Respekt!!! Schade war, dass MGK die Bühne recht schnell verließ - man merkte, dass er noch sauer wegen der Technik war und dass er Schmerzen am Arm hatte. Später gab es dann noch die Gelegenheit im kleinen Kreis Fotos mit den Bandmitgliedern zu machen und Autogramme zu bekommen. Ein ziemlich kaputter Machine Gun Kelly ließ sich nur kurz blicken, kam kurz zu jedem, um ein paar Worte zu wechseln, sich zu bedanken und abzuchecken. Schade, dass er keine Fotos wollte, aber besser als nichts. Alles in allem war es ja doch trotz Technik ein sehr gelungener Abend! MGK jederzeit wieder - im Wizemann erstmal nicht mehr! Ich gebe trotzdem 5 Punkte, da mir MGK wichtiger war als die Location, er einfach alles gegeben hat und es einfach ein Erlebnis war, was ich jedem nur empfehlen kann.

Ähnliche Künstler

FanTicket

Für diese Veranstaltung ist ein FanTicket verfügbar.
Bei Buchung einer Veranstaltung, bei der ein Fanticket angeboten wird, erhalten Sie dieses automatisch.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unter Umständen nicht für alle Events einer Veranstaltungsreihe FanTickets angeboten werden können.

FanTickets sind ein wunderschönes Andenken an ein unvergessliches Event. Mit ihren individuellen Designs sind sie tolle Erinnerungsstücke, die man sich nach der Show gern an Kühlschrank oder Pinnwand heftet. Die aufwendig gestalteten FanTickets werden in einem speziellen Verfahren gedruckt und sind nur bei EVENTIM zu haben.