Konzert der Filmmusik - Hans Zimmer Tribute Show - Tickets

Hans Zimmer Tribute Show - Sonntag, 29. Oktober 2017, 19:30 Uhr - Berlin - Tempodrom

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • EVENTIM Community

Wählen Sie jetzt Ihre Tickets:

Tickets bestellen
EventOrteDatum
Konzert der Filmmusik - Hans Zimmer Tribute ShowBERLIN
TEMPODROM
So, 29.10.17
16:00 Uhr
 
Tickets ab € 51,90
ticketdirect verfügbar  Tickets
1 - 1 von 1
Hans Zimmer Tribute Show

durchgeführt von Radio-Sinfonieorchester Warschau unter der Leitung von Maestro Maciej Sztor

Moderator des Konzertabends - Peter Illmann

Sonntag, 29. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Berlin - Tempodrom

Das Tribute-Konzert mit den berührenden Original-Melodien von „Gladiator”, „Batman”, „Inception”, „Interstellar”, „Fluch der Karibik”... und vielen anderen!


Nach den erfolgreichen Konzerten in München und Hamburg spielt das renommierte Radio-Sinfonieorchester Warschau am 29. Oktober 2017 im Tempodrom, Berlin ihr Konzert der Filmmusik zu Ehren des Werkes von Hans Zimmer. Unter der Leitung von Maestro Maciej Sztor und in Begleitung des Chors der Technischen Universität Warschau wird das Orchester die berühmte Filmmusik aus Blockbustern wie „Gladiator", „Inception”, „Interstellar”, „Batman”, „Pearl Harbor” und „Fluch der Karibik" in bekannter Perfektion nach Berlin bringen. Durch das Konzert führt TV-Moderator Peter Illmann.

Insgesamt werden über 130 Künstler live auf der Bühne sein und das ergänzte und ausgebaute Programm aufführen. Begleitet wird das Konzert durch legendäre Filmausschnitte auf der großen Leinwand.

Alle Fans der Filmmusik-Konzertreihe dürfen sich also auf ein spektakuläres Programm freuen!

Hans Zimmer ist der bekannteste zeitgenössische deutsche Filmkomponist. Er schuf Soundtracks zu über 100 Filmen und wurde mit einem Oscar, zwei Golden Globes, drei Grammys, einem American Music Award sowie dem begehrten Tony Award ausgezeichnet. Im Dezember 2010 erhielt er seinen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Bekannt wurde er durch seine epischen Soundtracks für „Sherlock Holmes", „König der Löwen" und „The Rock“, die beim Konzert der Filmmusik natürlich nicht fehlen dürfen.

Die Werke werden vom Radio-Sinfonieorchester Warschau und dem Akademischen Chor der Technischen Universität Warschau unter der Leitung von Maciej Sztor aufgeführt. Die bekannte Sopranistin Anna Lasota wird das Orchester mit ihren fulminanten Solopartien unterstützen. Eine Lichtillumination, Filmausschnitte und die berühmtesten Standfotos verleihen dem Konzert einen beeindruckenden Rahmen.
  •  
    Konzert der Filmmusik
      3.9 Sterne, aus 19 Fan-Reports
  • HAMBURG - Barclaycard Arena Hamburg

    24.11.16

    Trauriges Erlebnis von Thomas, 27.11.16
    Die Halle war evtl. zu 45 Prozent besetzt und das man damit nicht zufrieden war, das merkte man sehr schnell. Das Konzert war nicht schön, der Abend echt traurig und das Geld leider weg. Wer z.B. Sound of Hollywood jemals mit dem dortigen Orchester und Gästen sah, der hätte sich nicht einmal überlegt ob er nicht einfach aufsteht um zu gehen, sondern wäre gegangen. Die Halle war so schnell leer nach dem Konzert, dass man nicht mal eine Zugabe fordern wollte, das haben wir noch nie gesehen :-) Wahnsinn und sagt eigentlich alles, aber zum Detail: Die Moderation von Herrn Illmann war ein Witz. Man sollte schon wissen, wovon man spricht, wenn man so ein Konzert präsentiert (z.B. sind bei Herr der Ringe die Wesen ELBEN und nicht ELFEN, etc....). Die Titel wurden angepriesen wie eine Einkaufsliste (Erst KungFuPanda, dann König der Löwen, .... 100 g Tomaten, zwei Löffel Salz....). Wie gesagt, wir waren schon öfter bei solchen Konzerten und können definitiv vergleichen (bevor sich andere Leser wieder aufregen über diese Sätze) und die Moderation von Herrn Gätjen war 1000mal besser! Das Orchester sah wirklich richtig motiviert aus an dem Abend. Die Gesichter sagten zur Hälfte der Künstler: ich hätte auch auf dem Sofa liegen können als hier vor den paar Besuchern zu spielen. Das Konzert hätte man lieber nennen sollen: FREI nach Hans Zimmer, denn fast kein Titel den dieses Orchester gespielt hat, war gut umgesetzt, das traurigste Ergebnis war Dark Knight. Statt Gänsehaut-Effekt kam nur der Wunsch: lass es bald zu Ende sein, sonst kann man sich das nie mehr anhören! Egal, wir waren da, haben viiiel Geld investiert, weil so toll angepriesen und große Versprechungen gemacht, und wurden enttäuscht und haben somit unsere Meinung hier preisgegeben. Nicht jeder wird das so sehen, aber viele Besucher waren unserer Meinung in Hamburg und wir freuen uns auf den echten Hans Zimmer 2017! Diese Konzertreihe wird uns nicht mehr sehen (was den Veranstalter wohl kaum interessieren wird). Die drei Sterne gibt es auch nur weil der Chor, die Solistin und der Licht-/Bühnentechniker eine super Arbeit gemacht haben! Dafür Hut ab. Der Rest bekommt einen Stern.
  • Berlin - Tempodrom

    31.01.16

    Toller Abend mit kleinen Patzern... von dr.zimmerman, 22.02.16
    ... der beiden etwas peinlichen Moderatoren, die sich in Titeln, Terminen und gelegentlichen Timing-Fallen verloren. Ansonsten ein sehr schönes Musikerlebnis für Fans der Filmmusik-Kompositionen aus der Feder von John Williams, mit einem qualitativen Klangerlebnis von 4 Sternen. Durchaus empfehlenswert.
  • Berlin - Tempodrom

    31.01.16

    besonderes Klangerlebnis von JSchroth, 08.02.16
    Die Wirkung der Musik zu den Filmszenen ist beeindruckend. Das Orchester hat die Musik großartig umgesetzt. Wie schon bei unserem vorjährigen Besuch zu Hans Zimmer waren wir begeistert.