28. Szene Openair - Tickets

28. Szene Openair - Tickets

Ein neues Jahr, ein neues Design und ein buntes frisches Lineup beim 28. Szene Openair 2017!

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Tickets bestellen
EventOrteDatum
28. Szene Openair - DonnerstagLUSTENAU
Festivalgelände Alter Rhein
Do, 03.08.17
13:58 Uhr
 
Tickets ab € 47,50
ticketdirect verfügbar  Tickets
28. Szene Openair - FestivalpassLUSTENAU
Festivalgelände Alter Rhein
Do, 03.08.17
14:01 Uhr
 
Tickets ab € 84,50
ticketdirect verfügbar  Tickets
28. Szene Openair - Freitag + SamstagLUSTENAU
Festivalgelände Alter Rhein
Fr, 04.08.17
09:00 Uhr
 
Tickets ab € 77,50
ticketdirect verfügbar  Tickets
28. Szene Openair - FreitagLUSTENAU
Festivalgelände Alter Rhein
Fr, 04.08.17
09:01 Uhr
 
Tickets ab € 51,50
ticketdirect verfügbar  Tickets
28. Szene Openair - SamstagLUSTENAU
Festivalgelände Alter Rhein
Sa, 05.08.17
09:00 Uhr
 
Tickets ab € 51,50
ticketdirect verfügbar  Tickets
1 - 5 von 5
Ein neues Jahr, ein neues Design und ein buntes frisches Lineup beim 28. Szene Openair 2017!

Diesen Sommer entführen wir die Besucher beim Szene Openair Lustenau, 03. bis 05. August 2017, in den Garten der blühenden musikalischen Vielfalt. Headliner, neue Trends und regionale Newcomer werden mit der atemberaubenden Atmosphäre am Alten Rhein in Lustenau vereint – ein Erlebnis für jeden Besucher und Künstler. Nun ist die Zeit gekommen und wir dürfen einen großen Happen von unserem feinen Lineup vorstellen.

Viele oftgewünschte Bands wurden bestätigt. Und zahlreiche Künstler, wie 257ERS, DUB FX, BONEZ MC & RAF CAMORA, THE AMITY AFFLICTION, ALLE FARBEN, UMSE, MEUTE, HELLA COMET, YUNG HURN und HEARTS HEARTS dürfen beim 28. Szene Openair ihre Vorarlberg-Premiere feiern.

Es ist uns eine Ehre, hiermit das aktuelle Lineup mit den ersten Künstlern (von insgesamt mehr als 50 Acts) zu präsentieren!

BILLY TALENT DUB FX SDP BONEZ MC & RAF CAMORA CLUESO JENNIFER ROSTOCK PENDULUM DJ SET & VERSE ALLE FARBEN THE AMITY AFFLICTION LUCKY CHOPS 257ERS ESKIMO CALLBOY DAME UMSE YUNG HURN KARATE ANDI MEUTE HEARTS HEARTS THE WEIGHT HELLA COMET und noch viele mehr!

• BILLY TALENT (CAN)

Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums im Jahre 2003, hat sich Billy Talent als eine der prägendsten Rockbands ihrer Zeit etabliert. Mit knapp einer Million verkauften Alben alleine in Kanada und in etwa 3 Millionen verkauften Alben weltweit, hat die Gruppe mehrfache Platinauszeichnungen für ihre Werke Billy Talent I, II und III erhalten. Auch ihr letztes Album „Dead Silence“ aus dem Jahr 2012 wurde bereits mit Platin ausgezeichnet. Da darf man sich schon auf den neuesten Streich der Kanadier freuen – das Album “Afraid Of Heights” erschien im Juli 2016.

Im Herbst 2016 erhielt man in Linz, Wien und Graz bereits einen Vorgeschmack dessen, was uns beim 28. Szene Openair erwarten wird. Da sind Billy Talent nämlich Headliner und rocken den Alten Rhein.

• DUB FX (AUS)

Im August 2016 erschien das neue Album von Dub FX mit dem Titel „Thinking Clear“ und zu seiner zehnten, alljährlichen Europatour wird der Beatboxing-Künstler eine Mischung aus neuen Songs, aber auch bekannten Tracks zum Besten geben. Ursprünglich als Solokünstler unterwegs, wird Dub FX – a.k.a. Benjamin Stanford - auf seiner aktuellen Welttournee von einer Liveband begleitet, was seiner genreübergreifenden Verbindung von Reggae, Hip Hop, Jungle und Jazz einen extra Kick verleiht. Dub FX trat bereits in über 40 Ländern und auf nahezu jedem großen Festival weltweit auf. Heuer ist er erstmals auf dem Szene Openair in Lustenau zu Gast.

Dub FX lässt soziale, politische und spirituelle Themen in seine Musik einfließen, welche die Zuhörer positiv stimmen und inspirieren sollen. Die neue Mischung aus instrumentaler Live-Begleitung und seinem typischen Beat Boxing verschärft den einzigartigen Sound von Dub FX und sendet euch auf eine hypnotische Reise – von den Wiesen des Szene Openairs bis in’s Irgendwo des musikalischen Äthers.

• SDP (DE)

Produzent und Sänger Vincent Stein und DagalexusDux an Mikro und Gitarre, gründeten SDP als „Stonedeafproduction“ und zeigen seit einigen Jahren, dass ernsthaft Musik zu machen keineswegs eine ernste Angelegenheit sein muss. Dabei umschiffen sie gekonnt jegliches Klischee und ignorieren jedweden Genrezwang. Ihre deutschsprachigen Texte sind voller Ironie und Wortwitz. Stilistisch bewegt sich die Musik irgendwo zwischen Pop, Reggae, Hiphop und Rock. Mit anderen Worten: keine heilige Kuh bleibt ungeschlachtet. Und so haben die beiden sich durchgerungen, ihre Musik „Irgendwie Pop“ zu nennen.

Diesen „Irgendwie Pop“ bringen SDP mit zum 28. Szene Openair – für jede/-n ist also was dabei!

• BONEZ MC & RAF CAMORA (DE & AUT)

Bonez MC und Raf Camora – eine deutsch-österreichische Hip Hop/Dancehall - Liaison die es in sich hat: Bonez und RAF sind Brüder im Geiste, die der jahrlange Hustle als Indie-Künstler vereint. Und mehr noch als das: ihre Liebe für den Offbeat. Die Entstehungsgeschichte ihrer gemeinsamen Platte „Palmen aus Plastik“ ist schnell erzählt: Nummer-Eins-Rapper/Produzent/Multiinstrumentalist RAF Camora schraubt futuristische Dancehall-Tunes, One-Drop(!)-Riddims mit Druck auf der 2 und 4 und jagt seine Stimme durchs Autotune. Bonez dreht Joints, Runden im Roller und macht Rudeboy-Dinge. Raf und Bonez harmonieren menschlich und stimmlich perfekt, vereinen Welten, Vibes und machen so die Brachialität und Melodien der Dancehall wie kein deutschsprachiger Künstler vor ihnen erlebbar.

Nicht unter Palmen, dafür aber am wunderschönen Ufer des Alten Rheins spielen Bonez MC & Raf Camora beim Szene Openair Lustenau.

• CLUESO (DE)

„Neuanfang.“ Es ist bereits Cluesos siebtes Soloalbum, aber das erste, auf dem er sich mit all den Zweifeln, Ängsten und Abhängigkeiten beschäftigt, die seit dem Erscheinen seines ersten Albums vor 15 Jahren in ihm gewachsen sind. „All die schönen Erinnerungen, ich halt sie hoch, heißt es weiter im Titelsong, Ich fühl mich einen Tag schwach, einen Tag wie neugeboren.“ Sechs Soloalben, zwei EPs, drei Live-Alben, 25 Singles, fünf Mal Gold, zwei Mal Platin, über eine Million verkaufte Tonträger, Konzerte und Festivals mit bis zu 60.000 Besuchern beweisen die Treue und Zuneigung der Fans. Aber nicht nur sie können sich mit Clueso identifizieren. Auftritte mit Lindenberg, Grönemeyer, Niedecken und den Fantastischen Vier - man kommt nicht umher die 15 Jahre seit Erscheinen von Cluesos erster Platte „Text & Ton“ als ungemein erfolgreiche Zeit zu beschreiben.

Clueso sagt, er wünsche sich, dass alle ordentlich durchgeschüttelt werden, aber der Fan nicht aus der Kurve fliegt beim Zuhören. Die Message sei wichtiger als die Poesie. 2016 noch im Conrad Sohm, bringt Clueso seine Message zum Szene Openair, schüttelt uns durch, vor, zurück, zur Seite, ran – Neuanfang.

• JENNIFER ROSTOCK (DE)

Mit 9 Jahren Bandgeschichte, 5 Alben, Live-DVD, Ochsentouren auf’m Buckel und einer Menge Festivaldreck an den Sohlen hat die Punkband Jennifer Rostock jeden Zweifler an ihrer Existenzberechtigung aus der Umlaufbahn katapultiert. Das neue Label, das neue Management, der Sprung ins kalte Wasser und das anschließende Schütteln, das alles mündet nun in einer Platte, die radikaler nicht sein könnte. Das fünfte Album heißt „Genau in diesem Ton“ und ist ein Musik-gewordenes Pamphlet. Jeder einzelne Song zelebriert die Lust und den Drang, weiter zu gehen als je zuvor. Diese Kompromisslosigkeit hört man auch im Sound. Man hört eine Band, die es derbe abfeiert zusammenzuspielen, und gerade deshalb entzieht sich die Platte jeglichen Produktionsdogmen oder Genrespielregeln. Jennifer Rostock brettern mal wieder raus, was ihre Welt bedeutet und damit sind sie nicht allein.

Und genau in diesem Ton spielen Jennifer Rostock auch auf dem 28. Szene Openair Lustenau!

• PENDULUM DJ-SET & VERSE (AUS)

Pendulum starteten ihre Karriere 2002 als 5-köpfige australisch-britische DnB-Band, Die Veröffentlichung ihrer Debüt-Single Vault fand in der Drum and Bass Szene großen Anklang. Die individuellen Wurzeln der Bandmitglieder sind weit verbreitet und liegen im Drum and Bass, Break Beat und sogar Hardcore, Metal und Punk. DJ El Hornet & MC Verse treten mit ihren DJ Sets in internationalen Clubs auf und verkünden so die Botschaft von Pendulum auf der ganzen Welt: „Wir wollen, dass unsere Musik ein Ausbruch sein kann -im ursprünglichen Sinne von Selbst-Ausbruch herrrscht die Vorstellung, offen bleiben zu können für Erfahrungen, die man nicht unbedingt im alltäglichen Leben findet.“

Ihre Botschaft hören wir beim 28. Szene Openair am alten Rhein in Lustenau!

• ALLE FARBEN (DE)

Der DJ und Musiker Franz Zimmer – besser bekannt unter dem Namen Alle Farben – ist alles andere als ein Newcomer. Seit über zehn Jahren im Geschäft, veröffentlichte er 2014 sein erstes Studioalbum „Synthesia“, welches einen enormen Erfolg in Deutschland und auch darüber hinaus generierte. Seither tourt Alle Farben durch die Nachtclubs dieser Welt, in Städten wie New York City, Bangkog, Paris, Zürich, Beirut oder Kualar Lumpur. Und seine Musik: farbenfroh, vielfältig, grenzenlos und mit einer nur ganz schmalen Grenze zwischen Melancholie und Euphorie.

Ganz klar euphorisierend ist aber die Tatsache, dass Alle Farben auf dem Szene Openair Lustenau unseren Klangwelten einen neuen Anstrich verpassen wird und uns mitnimmt, heraus aus dem Grau, hinein in das Kunterbunt.

• THE AMITY AFFLICTION (AUS)

Mit „This could be heartbrake“ – ihrem fünften Studioalbum – meldete sich die australische Post-Hardcore-Band im August 2016 zurück und veröffentlichte ihre bisher transformativste und gewagteste Platte. Drei Singles sind schon raus – “I bring the weather with me”, “This could be heartbrake” und “All fucked up”. Außerdem ist eine riesige Konzert- und Festivaltour durch Australien, Nordamerika und Europa bereits in vollem Gange.

Ein Jahr nach dem fulminaten Platten-Release rocken The Amity Affliction heuer auch das Szene Open Air in Lustenau!

• LUCKY CHOPS (USA)

Das sind 5 Typen aus New York, die mit schwerem Gepäck reisen, denn: Ihre Instrumente sind nicht etwa Gitarre und Keyboard, nein. Lucky Chops kommen mit Blasinstrumenten und Drums – und das haut einen so richtig weg. Bekannt geworden ist die Band durch ihre blasmusikalische Interpretation bekannter Popsongs. Ihre ersten Auftritte hatten Lucky Chops im New Yorker Untergrund – in den U-Bahnen der Stadt. Bis das Spektakel dann mal jemand gefilmt und auf YouTube gestellt hat. Resultat: mehrere Millionen Zuschauer! Mega-Erfolg, Tournee durch die ganze Welt!

Must see, must hear! Heuer auf dem 28. Szene Openair Lustenau!

• 257er (DE)

Diese Hip Hop Band aus Essen gehört zu den angesagtesten Newcomern ihres Genres. Die Band 257er besteht aus den zwei Rappern Shneezin und Mike und verdankt ihren Namen den letzten drei Ziffern der Essener Postleitzahl. Ursprünglich formierte sich das Duo 1997 als Graffiti Crew, später aber begannen Mike und Shneezin Musik zu machen und Songs und Mixtapes zu veröffentlichen - so viel also zu den Anfängen der 257ers. Seither spielte das Duo über 600 Headlineshows und Festivals quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Ihr letztes Album „Boomshakkalakka“ wurde Nummer 1 in den Deutschen Charts.

Mit ihrem neuen Album „Mikrokosmos“ gehen die Jungs wieder Festivaltour und auch das Szene Openair in Lustenau steht heuer auf ihrem Programm. Wir freuen uns auf eine fulminante Hip Hop Show!

• ESKIMO CALLBOY (DE)

Seit ihrer Gründung 2010 haben Eskimo Callboy für ordentlich Furore gesorgt und gezeigt, dass die deutsche Musikszene immer wieder für Überraschungen zu haben ist. Sobald über die sechs Jungs aus dem beschaulichen Castrop Rauxel gesprochen wird, sind schnell Superlative im Umlauf: Blitzkarriere, Millionen Klicks auf YouTube, ausverkaufte Tourneen, verrückte Shows und noch krassere Partys. Klingt nach einem richtigen Rockstar-Leben, doch dahinter steckt eine Menge Arbeit. Vor allem lassen sich die sechs Jungs nichts aus der Hand nehmen. Sie schreiben und produzieren ihre Songs und Alben fast ausnahmslos selbst. Eskimo Callboy haben von Beginn an mit verschiedenen Stilen und Einflüssen gespielt und experimentiert. Egal ob Elektronik, Hardcore, Pop oder Metal, für das Sextett existieren keine Genre-Grenzen.

Zum Glück darf man Eskimo Callboy gerne als wandelbares Gesamtkunstwerk verstehen, denn mit ihrem aktuellen Album CRYSTALS, den anstehenden Tourneen und Festivals in Europa ist die Band bereit, den nächsten großen Schritt zu wagen. Ein Schritt nach Lustenau zum Beispiel, wo Eskimo Callboy heuer auf dem 28. Szene Openair auftreten werden.

• DAME (AUT)

Die Erfolgsgeschichte des Salzburger Rappers Dame ist eine, die beeindruckender kaum sein könnte: Vom YouTube-Star etablierte sich der Sänger zum angesehenen Musiker der Szene, der mit seinen Alben stetig die Charts unsicher machte und mit seinem letzten Longplayer „Lebendig begraben“ sogar den Sonnenplatz in den österreichischen Album-Charts erobern konnte. Und auch in der Rap/HipHop-Hochburg Deutschland knackte Dame mühelos die Top Ten. Über 10.000 Besucher seiner Shows, über 440.000 YouTube Abonnenten und über 1 Millionen Klicks auf YouTube: Dame ist einer der im Moment erfolgreichsten Musiker des Landes, der aber nie den Boden unter den Füßen verliert und der es als nicht selbstverständlich ansieht, dass er nun tatsächlich auf den Bühnen der großen Locations im In- und Ausland steht und vor einer großen Fanbase seine Songs darbietet.

Im November 2016 besuchte Dame mit seinem neuen Album „Straßenmusikanten“ das Conrad Sohm Dornbirn. Diesen Sommer kommt er wieder nach Vorarlberg, zum 28. Szene Openair am Alten Rhein in Lustenau.

• UMSE (DE)

Umse – der Ästhet unter den deutschen Rapper, mit bürgerlichem Namen Christoph Umbeck – ist schon seit 1997 im Geschäft und zieht mit seinem 2015 erschienenen, aktuellen Album „Hawaiianischer Schnee“ im Auftrag des Friedens, der Liebe und Schönheit durch die Lande. Umse gelingt es, wie auch auf seinen Vorgängeralben, den schmalen Grat zwischen Trademarksound und Ausprobieren zu meistern. das reicht von vielschichtigen Betrachtungen über „Menschen“, zu klassischen Rap Tracks wie „Hawaiianischer Schnee“, bis hin zu Sozialisationsbetrachtungen auf „Wer bist du“.

Seiner Meinung nach müsse eine Platte am Ende „bloß gut sein, keinen Schwanz hier interessiert konkret wie lange man an ihr saß, es zählt wie lange sie rotiert“. Und diese wird auch auf dem 28. Szene Openair rotieren – hoffentlich ohne Schnee, dafür mit viel Hawaii-Feeling!

• KARATE ANDI (USA-DE)

Geboren in Brooklyn, aufgezogen von einem Wolfsrudel. Karate Andi ist anders. Denn er weiß, was es heißt, überleben zu müssen. Auf einem Atomeisbrecher gelang ihm die Flucht in Richtung Europa. Auf der vierwöchigen Überfahrt lernte er Kanye East kennen. Ein erfolgloser Rapper, der in Qaqortoq als blinder Passagier an Board kam. Schnell wurden die beiden Freunde und entdeckten eine große Gemeinsamkeit: die Liebe zu lyrischen Texten gepaart mit eingängigen Melodien. Als der Eisbrecher an einem Spreeufer Halt machte, entschied sich Karate Andi das Schiff zu verlassen. Er hatte genug von den schlechten Rap-Parts seines Kollegen und dem dreckigen Leben an Board. In den darauffolgenden Wochen durchstreifte er diese seltsame Stadt namens Berlin und ließ sich im ruhigen und beschaulichen Bezirk Neukölln nieder. Den Rest der Story kennt ihr.

Vielleicht auf einem weiteren Atomeisbrecher, vielleicht aber auch einfach nur per Tourbus - egal wie er kommt, er kommt jedenfalls heuer zum Szene Openair nach Lustenau und das ist die Hauptsache!

• MEUTE (DE)

Meute ist eine Techno Marching Band. Ein Dutzend Schlagzeuger und Bläser aus Hamburg, die in akustischer Besetzung die Funktion des DJs erfüllen. Durch die Kombination aus hypnotisch treibendem Techno und expressiver Blasmusik beschwört das archaische Konglomerat aus Blech, Schweiß und Trommeln ein neues Genre herauf. Meute löst die elektronische Musik vom DJ-Pult und entfaltet einen erdigen Energieschub auf der Bühne oder direkt in der Menschenmasse. Stadt, Land, Club. Mit Strom oder ohne – Meute läuft! Nach nur einjährigem Bestehen kann Meute bereits auf zahlreiche Erfolge zurückblicken: Mehr als 80 Auftritte auf namhaften Festivals und Events im In- und Ausland, über 25.000 Facebook Fans und ein immer weiter steigender Bekanntheitsgrad. Der virale Erfolg des Debüt Videos „REJ“ mit über 500.000 Facebook-Klicks in einer Woche, verschaffte Meute eine ausgezeichnete Grundlage für weitere nationale und internationale musikalische Erfolge.

Ein Glück, diese wilde Meute auf dem 28. Szene Openair Lustenau begrüßen zu dürfen – läuft auch bei uns!

• HEARTS HEARTS (AUT)

Die seit 2010 bestehende österreichische Popband Hearts Hearts arbeitete intensiv und hart an ihrem Debütalbum „Young“, welches 2015 erschien. Doch was lange währte, wurde endlich gut, denn Hearts Hearts wurden für ihr Schaffen 2016 mit einer Nominierung für den FM4 Award im Rahmen der Amadeus Austrian Music Award belohnt. Musikalisch ist die Band nur schwer in einer bestimmten Genre-Schublade einzuordnen. Inspiriert wurden sie aber vor allem von Sigur Rós und Alt-J, sogar ein bisschen Radiohead tönt in ihrem Album heraus. Das klingt ausgesprochen vielversprechend.

Vom Können der vier sympathischen und talentierten Wiener kann man sich auf dem 28. Szene Openair Lustenau überzeugen.

• THE WEIGHT (AUT)

Heavy, groovy, bluesy und vielleicht auch ein bisschen nostalgisch: The Weight lassen ihr Publikum unweigerlich an eine Zeit des tiefen Purpurs, der bleiernen Luftschiffe und der wild rudernden Windmühlen denken. Dabei ist es die mit lässiger Attitüde vorgetragene Zeitlosigkeit, die The Weight schlussendlich ausmacht. Wenig verwunderlich, dass musikalische Wucht und Virtuosität der Vierer-Combo mittlerweile einen erstklassigen Ruf genießen.

Das muss man gesehen und gehört haben: The Weight auf dem 28. Szene Openair Lustenau!

• HELLA COMET (AUT)

Das österreichische Quartett – unter der vokalischen Führung der Bassistin Lea Sonnek – steht unter musikalischen Einflüssen des Post-Rock der 1990er Jahre. Da gibt es schon mal Songs, die 7 Minuten dauern. Bisher veröffentlichte Hella Comet 5 Studioalben. Auf ihrem neuen, 6. Album „Locust Valley“ legen Hella Comet die Langzeit-Trips von Shoegazing und Postrock vorerst zu den Akten. Man spielt mit Klangreizen und deren Abstraktion, mitten im Spannungsfeld von Sinnlichkeit und Geist, von songbasiertem Ausdruck und Sounderfahrung des Experiments. Es ist wieder erlaubt, zur Kurzform, zum Song, zum Rocksong zurückzukehren.

Hella Comet bringen ihren puren Sound zum Szene Openair Lustenau mit, lassen es krachen und rocken einfach!