Übersicht

Ghost

Vorhang auf: Ghost bei eventim.de

Willkommen auf der Übersichtsseite von Ghost bei eventim.de. Falls es keine aktuellen Events geben sollte, können Sie sich hier z. B. für den Ticketalarm anmelden – mit diesem praktischen Feature verpassen Sie ab sofort nie wieder ein Event Ihres Lieblingskünstlers! Und da Sie gerade schon mal hier sind: Haben Sie vielleicht ein Event von Ghost besucht, das Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist? Dann schreiben Sie doch einfach einen Fan-Report und teilen Sie Ihre Begeisterung mit anderen!

Ticketalarm - kein Event mehr verpassen!

Registrieren Sie sich für den eventim.de-Ticketalarm, und Sie werden per E-Mail informiert, sobald es neue Termine Ihrer Lieblingsstars und -events gibt.

  •  
    Ghost
      4.9 Sterne, aus 22 Fan-Reports
  • BERLIN - HUXLEYS NEUE WELT

    25.04.17

    Meeeeeeeega von Say10, 14.05.17
    Es war grandios!!! Der Sound war perfekt, die neuen Ghouls sind talentiert und niedlich und Papa ja sowieso. Am Anfang noch der bedrohliche Papst, später ein liebenswerter, herumblödelnder Charmbolzen. Überall roch es nach Weihrauch und es war herrlich mystisch. Man war wie verzaubert von der Aura. Die Setlist war auch top. Ghost ist absolut zu empfehlen!!!!!
  • WIESBADEN - Schlachthof Wiesbaden

    09.04.17

    Der absolute HAMMER! von Tzatz, 15.04.17
    Ghost sind einfach super geil, auch Live. Ich hatte die schon 2mal vorher gesehen, dieses Mal war jedoch DER HAMMER. Ich konnte nicht aufhören mitzusingen! BEEELIAL!
  • Wiesbaden - Kulturzentrum Schlachthof

    09.04.17

    Bestes Konzert meines Lebens von Chris, 15.04.17
    Guter Sound und sehr gute Setlist, auf der Meliora und Infestissumam dominiert haben. Abgesehen von den beiden Alben gab es Square Hammer als Opener und 2 Lieder vom Debüt-Album, Covers wurden keine gespielt. Die Band-Mitglieder bleiben immer in ihren Rollen, sie blödeln gelegentlich herum, geben aber trotzdem noch eine großartige Show ab. Vorallem natürlich Papa: Anfangs stand er noch als Papst auf der Bühne, hat Weihrauch verteilt und Nonnen zu sich geholt, die dann - passend zum entsprechenden Lied - wie in der Bibel den Leib und das Brot Christi in der ersten Reihe verteilt haben. Während des instrumentalen Death Church ist er dann verschwunden, um ab Cirice dann im Anzug wiederzukommen. Ab hier wurde er deutlich lockerer und hat mehr über die Bühne getanzt und eine Show geboten, die ich so nie zuvor erlebt habe.

Ähnliche Künstler