Intonations: Jerusalem International Chamber Music Festival BERLIN - Tickets

Intonations: Jerusalem International Chamber Music Festival BERLIN - Tickets
Fr, 09.05.14, 19:30 UhrJüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9-14, 10969 BERLIN

Jetzt Tickets sichern!

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Suchen Sie sich Ihren Platz selbst aus
Intonations: Jerusalem International Chamber Music Festival, Jüdisches Museum Berlin, 09.05.14
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 SitzplatzNormalpreis
30,25
2 SitzplatzNormalpreis
24,75
  • Informationen zur Ticketauswahl.
  • Angezeigte Preise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service & Versandkosten
  • Hinweis: Die CTS EVENTIM AG ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG hat es lediglich übernommen, die Tickets als Kommissionär für den Veranstalter zu vertreiben.
  • Mögliche Versandoptionen für dieses Event:

    Ihre gewünschte Versandoption ist nicht in der Liste aufgeführt? Prüfen Sie bitte, ob diese im Warenkorb verfügbar ist.

  • Standardversand (Deutschland)
    Zustellung erfolgt gewöhnlich innerhalb von 3 bis 4 Werktagen.
  • Expressversand (Deutschland)
    Bei Bestellungen bis 14 Uhr erfolgt die Zustellung gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden.
  • World
    Zustellung erfolgt gewöhnlich innerhalb von 2 bis 3 Tagen.
Willkommen in der
Jüdisches Museum Berlin
Saalplanbuchung
 

Intonations: Jerusalem International Chamber Music Festival

Quartett der Kritiker

Das »Quartett der Kritiker« ist eine Gesprächsrunde in unterschiedlicher Besetzung, die vom Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. ins Leben gerufen wurde. Seit über 50 Jahren gibt der Preis eine unabhängige Qualitätskontrolle auf dem deutschsprachigen Tonträgermarkt.

Heute ist das Quartett der Kritiker im Jüdischen Museum Berlin und gleichzeitig auf Deutschlandradio zu Gast. Dr. Eleonore Büning (FAZ), Dr. Kai Luehrs-Kaiser (fr. Journalist), Dr. Michael Gassmann (Internationale Bachakademie Stuttgart) und Christine Lemke-Matwey (Die Zeit) sprechen über ausgewählte Aufnahmen des Klavierquintetts a-Moll op. 84 von Edward Elgar. Sie diskutieren verschiedene Interpretationen und offenbaren mit Hörbeispielen und Hintergründen Facetten des Werks, das im anschließenden Konzert live zu hören ist.

Moderation: Olaf Wilhelmer (Deutschlandradio)

Claude Debussy: Sonate für Flöte, Viola und Harfe
1. Pastorale. Lento, dolce rubato
2. Interlude. Tempo di minuetto
3. Final. Allegro moderato ma risoluto

Guy Eshed – Flöte
Nobuko Imai – Viola
Marie-Pierre Langlamet – Harfe

Richard Strauss: Sextett aus der Oper »Capriccio« op. 85
1. Andante con moto

Kathrin Rabus, Zohar Lerner – Violine
Wolfram Christ, Madeleine Carruzzo – Viola
Ludwig Quandt, Timothy Park – Violoncello

Richard Strauss: Lieder
Das Rosenband op. 36 Nr. 1 A-Dur
Die erwachte Rose (Sallet) E-Dur
Rote Rosen (Stiehler) As-Dur

Kurt Weill: Lieder
Denn wie man sich bettet
Nanna’s Lied
Is it him or is it me
September Song

Richard Strauss: Lieder
Ruhe, meine Seele op. 27 Nr. 1 C-Dur
Freundliche Vision op. 48 Nr. 1 D-Dur

Angela Denoke – Sopran
Karola Theill, Tal Balshai – Klavier

Pause

Claude Debussy: Sonate für Violine und Klavier
1. Allegro vivo
2. Intermède. Fantasque et léger
3. Finale. Très animé.

Mihaela Martin – Violine
Jonathan Gilad – Klavier

Edward Elgar: Klavierquintett op. 84
Saleem Abboud Ashkar – Klavier
Michael Barenboim, Zohar Lerner – Violine
Wolfram Christ – Viola
Gabriel Schwabe – Violoncello
 
intonations - das Jerusalem International Chamber Music Festival im Jüdischen Museum Berlin

Vom 7. bis 11. Mai 2014 steht die Liebe zur Kammermusik erneut im Zentrum des Festivals »intonations«. Im Jüdischen Museum Berlin versammelt die künstlerische Leiterin Elena Bashkirova Musiker aus der ganzen Welt – junge vielversprechende Talente, Mitglieder internationaler Spitzenorchester und renommierte Solisten.
Zwei Jahrestage setzen thematische Akzente im diesjährigen Programm: der Beginn des ersten Weltkriegs und seine Auswirkungen auf die Musik der Zeit sowie der Geburtstag von Richard Strauss, der sich zum 150. Mal jährt.
Freuen Sie sich auf außergewöhnliche Hörerlebnisse und fünf Festivaltage voller musikalischer Begegnungen!

(Programm: Stand 7. Februar 2014 / Änderungen vorbehalten!)