Hamburger Engelsaal - Bewertungen

Hamburger Engelsaal
4.5 (24 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Biggi, 24.07.17
Hamburger Engelsaal (24.07.17) - Mit Glück den Ton getroffen
Mit Mitte Fünfzig senkt man den Altersdurchschnitt erheblich, Rhythmus ist dann offensichtlich nicht mehr so wichtig. Die Akteure hatten große Schwierigkeiten, das Publikum mit ihrer Performance mitzunehmen.
SaBeWe, 09.06.17
Hamburger Engelsaal (09.06.17) - Einfach nur Super Trouper!
Wir waren gestern Abend das erste Mal im Engelsaal. Ein rundum tolles Theater! Schönes Stück zum Mitsingen!
M.L., 14.05.17
Suzie and the Seniors (14.05.17) - Immer noch toller beat
Wir waren in den letzten 15 Jahren immer mal wieder bei Suzie and the Seniors und waren jedesmal begeistert! Sie begeistern uns immer noch. Besonders Suzie reißt das Publikum mit, aber auch die Band, toll!
Pit, 12.05.17
Das wars, wir haben schon viele Male den Engelsaal besucht und uns sehr gut unterhalten gefühlt. Nun aber haben wir uns gestern zum zweiten Mal die Nase gestoßen, beim ersten Mal kurz vor Weihnachten am 18. Dezember, gestern wegen zu wenig verkaufter Karten. Die Begründung die man uns gestern nannte: Sie hätten sicher auch keine Lust vor nur 14 Besuchern zu spielen!! Wir kommen aus dem südlichen Schleswig-Holstein, hatten also Unkosten wie Parkhausgebühren und Fahrkosten. Eine Entschuldigung wurde nicht ausgesprochen. Diesen Abend hätten wir uns besser gestalten können.
Martina, 09.04.17
Hamburger Engelsaal (09.04.17) - Toll!
Fantastisch! Kurzweilig, unterhaltsam. Schöne Geschichte mit viel guter Musik! Habe mich gut unterhalten gefühlt!
Rudolf Jurkat, 04.04.17
Hamburger Engelsaal (04.04.17) - Spitze
Was auf dieser kleinen Bühne hingezaubert wird macht sprachlos. Sehr gute Leistung der Darsteller und der Musiker! Die persönliche Begrüßung durch Karl-Heinz Wellerdieck verbindet.
Merle, 02.04.17
Hamburger Engelsaal (02.04.17) - Sehr schön
Es hat uns sehr gut gefallen. Schade war, dass die Sänger oft zu leise waren und die Klimaanlage kaputt war. Es war sehr heiß. Waren aber trotzdem sehr zufrieden und fanden den Saal und das Stück ganz toll!
Irmgard Dubberstein, 17.02.17
Hamburger Engelsaal (17.02.17) - Super!
Meiner Mutter hat das Theater und das Stück wieder sehr gut gefallen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!
Muckee, 04.02.17
Hamburger Engelsaal (04.02.17) - Rat Pack Engelsaal Hamburg
Die Location ist ganz toll, wir waren das erste mal im Engelsaal. Das Personal ist sehr freundlich und zu vorkommend. Allerdings ist es nicht für Leute mit Rollstuhl geeignet. Wir saßen in der 1. Reihe Senatorenreihe mit Tisch. Das Stück und die Sänger hat uns sehr gut gefallen, allerdings wurde man erst mit verwirrt. Da es wie ein Theaterstück aufgezogen wurde. Die Schauspieler bzw. Sänger traten in einfacher Kleidung auf , wie Hawai Hemd. Es ging nicht gleich mit Frack und Zylinder los. Die Schauspieler waren sehr publikumsnah, es gab noch Autogramme und einige persönliche Gespräche. Vielen Dank an Philip Lüsebrink, Stefan Linker, Kevyn Haile und Rick.
Bert, 18.01.17
Hamburger Engelsaal (18.01.17) - Gute Sängerinnen, flaches Stück
Wenn von singenden Nonnen die Rede ist, liegt automatisch der Vergleich zu dem erfolgreichen US-Film Sister Act nahe. Tatsächlich ist die Idee der Story davon nicht weit entfernt, leider fehlen aber die Tiefe des Stücks, der Witz der Dialoge und der mitreißende Rhythmus der Songs. Insofern tun mir die Sängerinnen leid:Alle Mitwirkenden beeindrucken mit ihren tollen Stimmen, zumal sie nur durch einen Pianisten begleitet werden. Fazit: Insgesamt nur guter Durchschnitt.
Bernd, 14.03.16
Hamburger Engelsaal (14.03.16) - Schwarzwaldmädel
Gelungene Premiere vom Schwarzwaldmädel im Hamburger Engelsaal.Schön, daß es hier in Hamburg ein Theater gibt, daß die gute alte Operette für die Bühne noch aufrecht erhält. Jedes Operettenstück ein Genuss im Engelsaal
ein Udofan, 01.03.16
Hamburger Engelsaal (01.03.16) - Naja - eher ein Abend fürs Seniorenheim
Die Veranstaltung war so leider gar nichts, da das Publikum im Durchschnitt 70 Jahre alt war, überteuerte Getränke und Häppchenteller verkauft wurden und der Sänger nicht nur zwischendurch mal Texthänger hatte sondern die schönen Udo-Songs zum Teil anders gesungen hat, als die Originale - sehr schade, wir hatten uns auf einen richtig schönen Udo-Abend gefreut - aber dat war gar nix. Die ersten Gäste sind schon in der Pause gegangen :-(
sillystar, 26.10.15
Hamburger Engelsaal (26.10.15) - Engelsaal im Schlager-Rausch
Im prallgefüllten Engelsaal fand (mit anfänglicher Verspätung) ein Festival der Liebe statt, das nicht nur den gesangs- und schauspielerischen Fähigkeiten des kleinen aber feinen Ensembles gerecht wurde, sondern aufgrund seiner Songauswahl auch so manche Überraschung bot (Biene Maja, Wum+Wendelin...), Ein Spaß für jede Generation!
sillystar, 30.09.15
Hamburger Engelsaal (30.09.15) - Sommerfest im Engelsaal
Eine einmalige Veranstaltung im Hamburger Engelsaal, eine Art Wunschkonzert mit vielen bekannten Melodien und neben den bekannten Künstlern des Engelsaal-Ensembles auch einer Nachwuchs-Sängerin aus den Hamburger Talentschmieden, die zwei italienische Opern-Arien auf sehr erfrischende Art darbot. Mir persönlich fehlte ein bisschen der rote Handlungsfaden, was das sehr zahlreich anwesende Publikum jedoch nicht störte. Bewirtung und Örtlichkeit - wie immer - super!!
KaSe, 12.08.15
Hamburger Engelsaal (12.08.15) - Purer Musikgenuss
Eine sehr schöne musikalische Zeitreise in die 1960er. Super Sänger und Sängerin, die ganz ohne technische Unterstützung ausgekommen sind. Die Begleitung durch das Klavier war sehr gut.
Sabrina, 22.04.15
Hamburger Engelsaal (22.04.15) - Klasse Inszenierung von My Fair Lady
Ich war mit meiner Mutter, Tante und Großmutter dort und wir waren alle begeistert. Es ist für alle Generationen etwas. Das Stück ist auf Hamburg angepasst und einfach toll inszeniert. Wir waren alle total begeistert und würden jederzeit wieder zu einem Stück in den Engelsaal gehen. Das Ensemble, die Stimmen und die Inszenierung haben unsere Erwartungen übertroffen. Vielen Dank für den schönen Nachmittag!
ILLGNER, Andreas, 11.01.15
Hamburger Engelsaal (11.01.15) - Rat Pack? nein überhaupt nicht, nur die Songs....
Leider hat uns dieses Event am 10.01. überhaupt nicht gefallen. Zum einen waren wir mehr als enttäuscht, dass keine Band dahinter stand (es hätte ja nicht unbedingt eine BigBand sein müssen), sondern nur ein Pianist, zum anderen waren die Darbietungen ohne Mikrofon und somit hat man extrem laut singen müssen. Sämtliche Nuancen eines Songs waren damit hin. Lediglich Mr. Sammy Davis jr. hat ansatzweise versucht, das Original zu interpretieren. Dabei konnte er ja auch ziemlich gut tanzen, was er leider viel zu wenig getan hat. Von Rat Pack keine Spur. Keiner der übrigen Darsteller hat auch nur ansatzweise die typischen Bewegungen oder die musikalischen Besonderheiten der Originale wiedergegeben. Die Songs wurden einfach abgesungen und fertig. Sehr enttäuschend. Wir hatten den Eindruck, dass die Sänger sich nie einmal ein Original wirklich angehört haben. Der Beste der Truppe war wohl der Pianist. Man hätte diese Art der Darstellung (mit theatereigenem Personal!!) von Eventim wenigstens in dieser Form ankündigen müssen. Wir sind extra deswegen von Düsseldorf gekommen (aber Hamburg an sich war sehr schön). eigentlich nicht mal 1 Stern, leider...
Marina & Bernd, 25.08.14
Probiers mal mit Gemütlichkeit. Ein schöner Nachmittag Dank Stephan Linker und Claudia Goldbach.Die Schönsten Walt Disney Melodien. Es war wie immer herrlich im Hamburger Engelsaal. Danke Marina & Bernd
sillystar, 02.04.14
Hamburger Engelsaal (02.04.14) - Viel Spaß mit Charleys Tante
Das - wie immer - überaus spiellustige Ensemble punktet mit bewerten Gesangs- und Tanzeinlagen; diesmal verkleidet sich sogar der Chef des Hauses in der Titelrolle! Also: Hingehen und diese sympatische, kleine Spielstätte unterstützen!
sillystar, 29.11.13
Hamburger Engelsaal (29.11.13) - Hörmi ist immer ein Erlebnis!
Hermann Bärthel in Action zu erleben, ist immer toll. Seine Geschichten dauern nun einmal länger als die vom NDR vorgeschriebenen 90 Sekunden und regen neben dem Lachmuskel auch zum Nachdenken an! Mittlerweile wird auch nicht nur noch platt geschnackt - es gibt auch eine Art missingsch genannt proll. Versteht jeder - also probiert es auch einmal!
  • 20 von 24 Bewertungen
  • 1
  • 2