Waldbühne Berlin - Bewertungen

Waldbühne Berlin
4.6 (951 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Otto, 07.10.17
Peter Gabriel (07.10.17) - Immer noch ein toller Künstler
Waren total begeistert Die Norwegerinnen aus seiner Band vor ab große Künstlerinnen. Können alle anderen unsinnigen Kommentare nicht wirklich nachvollziehen. Die Akustik auf der Waldbühne ist schon von Natur aus ein Traum. Mit etwas weniger Alkohol und Musikverstand kann man das auch verstehen. Wir freuen uns auf weitere tolle Konzerte.
Ani, 05.10.17
PINK (05.10.17) - Waldbühne am 11.08 und am 12.08.2017
Wir waren am 11. und am 12. auf dem Konzert in der Waldbühne Berlin um endlich das Comeback von Pink Live miterleben zu dürfen. Doch wie wir feststellen mussten war es am 11 nicht so wie wir es erwartet haben. Später aus den Medien hat man aber den Grund dafür erhalten. Es gab Probleme mit der Technik dank dem tollen regnerischen Wetter. Am 12 hat sie dann bewiesen das sie einfach auf die Bühne gehört. Mit einer wahnsinnigen Show und Zugabe. Schade dass es nicht auch am ersten Tag so atemberaubend war. Vielleicht ist auch sie etwas eingerostet :-) Trotz allem würde ich jederzeit wieder auf ein Konzert von ihr gehen denn Live singt sie noch besser.
Küstennebel, 04.10.17
PINK (04.10.17) - Absolut Sehenswert
Ich war an beiden Tagen vor Ort und war beide Male sehr beeindruckt. Sie singt live Klasse, und wenn sie nicht laut mitsang,sang sie dennoch mit. Oder widmete sich dem Publikum und den Fans. Für die sie sich und dessen Geschenke viel Zeit nahm. Sie verabschiedete sich an beiden Abenden, also da kann ich einigen Kommentaren nicht ganz zustimmen. What about us war eine schöne Premiere gewesen und ich freue mich auf das kommende Album und der nächsten Tour. Ich kann sie jedem weiterempfehlen. Man muss sie live gesehen haben. Sie gehört auf die Bühne und hatte Bock,das hat man gemerkt.
Santopauli, 15.09.17
PINK (15.09.17) - Amazing Pink
Am 11.8.2017 gab Pink eines von 2 Europakonzerten in Berlin auf der Waldbühne. Bisher hörte ich immer nur, dass sie life eine Rampensau wäre. Es war eines der schönsten Konzerte die ich je miterlebt habe, und ich habe schon sehr viele verschiedenster Art gesehen. Pink hatte von Anfang an das Publikum im Griff durch ihre herzliche Art. Ich habe es noch nie erlebt, dass sich ein Star so viel Zeit genommen hat für seine Fans. Jedes einzelne Fangeschenk wurde aufgehoben und liebevoll beiseite gelegt. Sie sprach mit den Fans und bezog sie mit ein. Sämtliche Hits wurden gespielt und sie war mit vollem Körpereinsatz dabei, ebenso ihre tollen Tänzer und Band. Man nahm es ihr total ab, dass sie Bock hatte an dem Abend für uns zu spielen. Sehr, sehr sympathisch!! Ich bin heute noch geflasht und kann mich an diesen tollen Abend erfreuen. Ihr neuestes Lied What about us , war für mich einer der Höhepunkte. Super Konzert!
Rungholt, 13.09.17
PINK (13.09.17) - Eher mäßig
Wir hatten uns sehr auf unser erstes Pink Konzert gefreut und waren doch einigermaßen enttäuscht. Teilweise ließ Pink ganze Passagen aus und es waren nur die anderen Sängerinnen zu hören. Aber was wir fast schon als Frechheit empfunden haben war die Tatsache, dass nach 90min sang und klanglos Schluß war. Keine Verabschiedung vom Publikum und die Dauer geht für den Preis gar nicht. Für mich war das mein letztes Pink Konzert.
Antje, 06.09.17
Westernhagen (06.09.17) - Es war der Hammer
Meine Überschrift fasst es zusammen : Es war der Hammer. Eine Stimmung - unbeschreiblich . Es stimmte alles !!!! Marius mit seiner Frau und Tochter . Die Musiker ! Carl Carlton mit dabei ! Hach schön wars ! Und der Wettergott hat auch mitgespielt.
EM, 06.09.17
Westernhagen (06.09.17) - Es war super!!!
Was für ein tolles Erlebnis. Es hat alles gepasst. Marius Müller- Westernhagen unplugged in der Berliner Waldbühne. Marius war bestens drauf, die Begleitung und der Sound waren perfekt, die Atmosphäre in der Berliner Waldbühne unübertroffen. Und klar... Westernhagen gerne wieder und wieder und am liebsten in der Waldbühne!!!
Willi S, 02.09.17
Katastrophale Einlaßorganisation!! Über 2 Stunden anstehen, ohne die geringste Ordnungsorganisation.Viele Kontrolleure beurteilten nach persönlichen Gusto Taschengrößen, Inhalte wurden praktisch nicht geprüft. Böse Menschen hätten Waffen ohne Ende und zentnerweise Sprengstoff einschmuggeln können. Der Dilletantismus der Sicherheitsorganisation war richtig gefährlich. Das Konzert mit Anna Netrebko hat dafür entschädigt.
Nina , 01.09.17
Wir besuchten gestern ein Klassik-Konzert mit Anna Netrebko. Der Einlass dauerte über 2 Stunden. Wie auch schon andere hier kritisierten: Einlass und Sicherheitskontrollen waren einfach unmöglich. Die Tochter einer 92-jährigen Dame, die einfach so lange nicht anstehen konnte, bat nach 1,5 Stunden um bevorzugten Einlass und wurde von einer Angestellten abgewiesen. Die Mutter hätte sie allein ohne Tochter hineingelassen. Da die alte Dame aber Angst allein hatte, kam es dazu nicht. Wie tief sind wir nur gesunken? Wir waren kurz davor, unsere teuren Karten verfallen zu lassen und nach Hause zu fahren. 30 min nach Konzertbeginn erreichten wir erschöpft die Bühne. Auf unsere guten vorderen Plätze verzichteten wir, da die Innengänge nun alle abgesperrt waren. Ich glaube, dass das Thema Sicherheit hier nur vorgeschoben wird, da es im Grunde mehr um Umsatz bei Getränken und Speisen geht. Diese sind unverschämt teuer und werden in Einwegbechern verteilt aber mit Pfand belegt. Unmöglich!
Elli, 25.08.17
Volbeat (25.08.17) - Mega geil !!
Das Konzert war mega gut. Die Musik war LAUT, die Show der Wahnsinn und die Songauswahl super. Für Verpflegung wurde mit mehreren Ständen gesorgt. Allerdings haben mich die Preise der Tourschirts ziehmlich umgehauen. Ansonsten ein mega Event. Danke Volbeat für diesen mega Abend.
Jörg S., 22.08.17
Am vergangenen Wochenende zu Besuch von DTK (hervorragendes Konzert); Einlass war okay, aber auch hier wurden die Taschengrößen sehr unterschiedlich bewertet. Aber der größte Aufreger ist einfach die Gastronomie! Abgesehen von den unverschämten Preisen ist das Handling für die Getränkebecher eine Katastrophe! Man zahlt für den Becher 3 Euro Pfand und bekommt dafür DREI!!! kleine Plastikchips. Dann bei der Abgabe das böse Erwachen; es haben nur zwei Mitarbeiter den Pfand ausbezahlt, der Rest stand blöd rum, und dann wehe es fehlt einer von den drei Chips. Dann gibt es kein Geld zurück! Das ist einfach die gewollte Masche; in der Hoffnung das die Gäste die Geduld verlieren und das nicht alle Chips zurückgegeben werden. Traurig das man auf diesem Wege noch mal ordentlich Kohle machen will. Die Waldbühne sollte sich dringend überlegen sich einen kompetenten und kundenfreundlichen Geschäftspartner ins Boot zu holen. Und es muss ja nicht eine Hamburger Firma sein wie jetzt...
R.Kölsch, 19.08.17
eventim hätte die Besucher des Konzertes des West-Eastern-Divan Orchesters viel früher über die verstärkten Sicherheitsontrollen informieren müssen! Da ich eine Stunde anstehen musste, um eine offene einsehbare Tasche, die ich geleert hatte, abzugeben, verpasste ich den ersten Teil des Konzertes komplett. Die eigentliche Kontrolle, war dann oberflächlich und leichtfertig! Ein Großteil der Menschenmassen, die ihre Taschen abgeben mussten waren ausländische Gäste, die sehr enttäuscht waren, dass sie das Konzert teilweise verpassten aus nicht nachvollziehbarer deutscher Kleinlichkeit.Viele haben auf und verschenkten ihre Karten! Sehr peinlich und schade für Bahrenboims Engagement!Renate
Goldboiler, 14.08.17
PINK (14.08.17) - Nicht schlecht aber es gab schon bessere Konzerte
Also wenn man mit zu großen Erwartungen – wie wir – zu dem Konzert gegangen ist um eine ähnliche Show zu sehen, wie vor vier Jahren bei ihrer „The Truth About Love - Tour“, dann war das Konzert auf der Waldbühne eher enttäuschend. Gerade mal 90 Minuten Auftritt ohne irgendwelche Akrobatische Glanzleistungen wie damals. Musikalisch okay – gut hat mir die Version von Janis Joplin‘s – „Me and Bobby McGee“ gefallen!
Alf, 14.08.17
Daniel Barenboim (14.08.17) - Es war ein überragend gutes Konzert
... das die Probleme beim Einlass mehr als wett gemacht hat. Die individuelle Auslegung von Taschengrößen und Taschenmaterialien, die erlaubt wurden war unmöglich. Während ich meine Handtasche nicht mit auf das Grlände nehmen durfte, habe ich dort etliche Damen getroffen, deren Handtaschen größer waren als meine. Eine Information von Eventime zwei Tage vorher per Mail hatte ich nicht gelesen und erscheint mir auch reichlich kurzfristig. Der Getränkeverkauf war auch schlecht organisiert. Bei den Preisen erwarte ich zumindest einen zügigen Ablauf.
Mareike, 14.08.17
Der Sicherheitsdienst (BEST) verhielt sich beim Einlaß zum gestrigen Barenboim - Konzert unterirdisch. Ohne in die Taschen hineinzusehen, wurden alle Konzertbesucher abgewiesen, deren Taschen größer als A4 waren, oft handelte es sich dabei um Unterschiede im cm Bereich. Die Ordner hatten hierbei den Null Toleranz Ansatz zutiefst verinnerlicht und vertraten ihn gnadenlos. Gemessen wurde mit einem laminierten A4 Blatt. Die abgewiesenen Besucher wurden zu einem Stand geschickt, bei dem man erstens wieder länger als eine halbe Stunden anstehen mußte, zweitens den Inhalt in die Hosentaschen stopfen und drittens 2€ zu berappen hatte. Die drei Mitarbeiter am Stand waren komplett überfordert und bekamen auch noch den gesamten Frust ab. Einige Konzertbesucher verzichteten nach dieser Behandlung ganz und gar. Es handelte sich um ein klassisches Konzert mit typischem Publikum. Welche Gefahr da wohl von Taschen 210 x 297 mm Umfang ausgehen mag? Das war unser letzter Besuch in der Waldbühne.
Michael, 13.08.17
Daniel Barenboim (13.08.17) - Katastrophaler Ordnerdienst in Berlin!
Leider kann ich keine wohlwollende Konzertkritik schreiben, weil der katastrophale Ordnerdienst (BEST) den Zugang erheblich behinderte, so dass wir leider vom Konzertbesuch Abstand nehmen mussten, weil wir nicht eingelassen wurden. Wir haben vollstes Verständnis für eine erhöhte Sicherheitsstufe, aber die teilweise sehr widersprüchlichen und selbstherrlichen Aktivitäten der Ordner gehen so überhaupt nicht! Und so geht man mit dem Barenboim-Publikum nicht um! Frage: Wo ist der Gefahrenunterschied zwischen einer Plastikeinkaufstüte und einem Nylon-Umhängebeutel?
Panagiota, 13.08.17
Super Location. Klasse Acoustic und man kann wirklich von jeder Position super sehen. Das Feeling, wenn die Waldbühne voll ist, ist überwaltigend. Wir kommen auf alle fälle wieder. !!!!!
Panagiota, 13.08.17
PINK (13.08.17) - P!NK is back !!!!!!
PINK Konzert am 11.08.2017 in der Waldbühne BERLIN. Die Location ist der Hammer, wir waren zum ersten Mal da und waren super begeistert. Von PINK ganz zu schweigen, Sie eröffnete die Show, indem Sie aus der Menge durch den Rang hautnah an uns vorbei kam...lief die stufen runter und ab auf die Bühne. GET THE PARTY STARTED. Hammer Live-Show, was für eine mega-klasse Sängerin. Wir freuen uns riesig auf die Tour zum neuen Album!!!!
Marv88, 12.08.17
PINK (12.08.17) - Mega, wie immer
Diese Frau ist und bleibt der HAmmer. Gestern war mein 7.tes!! Konzert. Unglaubliche Stimme, die nur Live ihr volles Volumen schafft. Sympathisch zu ihren Fans, grandiose Bühnenshow, auch wenn es diesmal weniger Akrobatik gab. Dafür Hits an Hits. Sehr gute Best of Show
Mel B., 09.08.17
Andreas Gabalier (09.08.17) - Berlin ~ Waldbühne ~ Andreas Gabalier
Ein klasse Konzert! Stimmung von Anfang bis Ende. Zum Schluss hat er sich richtig feiern lassen und kam mehrmals raus. Gänsehautmomente und Lichtermeer als es dunkel wurde. Am Einlass muss ganz dringend gearbeitet werden. Das hat viel zu lange gedauert!