BLUE SHELL KÖLN - Bewertungen

BLUE SHELL KÖLN
4.2 (54 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Jur283, 06.10.17
Von Eden (06.10.17) - Begeistert !
Ein Freund aus Berlin von Spotify hat mir diese Band explizit empfohlen und ich dachte gehste mal hin.. Und ich wurde nicht enttäuscht. Sehr gute echte Musik. Alle Musiker waren toll und professionell. Herr L. hat m.E. eine wirklich gute Stimme. Die Texte haben mich teilw. auch sehr berührt. Texte mit Inhalt: wow! Die Musik unterscheidet sich vom deutschspr. Mainstream deutlich. Komisch, dass diese Band so unbekannt ist und schade..das sollte sich ändern! Zusammenfassend: Ich war überrascht und dann extrem begeistert!
Nadine, 06.10.17
Von Eden (06.10.17) - Klein aber fein!
Das Konzert im Blue Shell in Köln hat uns begeistert. Von Eden rocken die Bühne. Sympathische Jungs, denen man den Spaß an der Sache ansieht und anhört. Bünger vorneweg hat den Abend abgerundet! Fazit: JEDERZEIT WIEDER!!!
fischilu, 05.10.17
Von Eden (05.10.17) - immer wieder wunderbar live anzusehen/hören
Von Eden haben Spass zusammen auf der Bühne...auch auf den kleinsten. Tolle Musiker...mit seeehr vielen Instrumenten☺Wunderschöne deutschsprachige Musik, ihre Lieder und Konzerte sind Urlaub für die Seele...eine Band die im Anschluss für ihre Fans da ist und ihr Merchandise noch selbst verkauft.Vielen Dank für den schönen Abend und weiterhin viel Erfolg!!!
Dr.Bupa, 02.10.17
Joseph J. Jones (02.10.17) - Superstimme
Allein die Songsauswahl ist schwierig . Da geht noch viel mehr bei der Superstimme . Man wünscht ihm einen guten Songschreiber ..
Uschi, 01.10.17
Joseph J. Jones (01.10.17) - Super Event
Das Konzert von Joseph J. Jones war wirklich super, er hat eine tolle Stimme und ich hoffe, daß ich noch mal ein Konzert von ihm besuchen kann
ADizzle, 05.04.17
Leoniden (05.04.17) - Großartig
Haben sehr viel Lust auf das was sie so machen, liefern on point eine Performance ab die sehr gefällt und Bock auf viel mehr macht!
Lilly, 04.04.17
Foxing (04.04.17) - Nicht zu übertreffen!
Das Feeling war unglaublich. Hab mich nie so wohl gefühlt. Location war super, die Leute waren super und vor allem Foxing sind live der Hammer! Nur zu empfehlen, werde immer wieder hingehen! :]
SanMar, 31.03.17
Xavier Darcy (31.03.17) - Das Konzert war der Wahnsinn!
Sobald der erste Ton erklingt, hauen Xavier Darcy und seine Band einen um. Starke, wiedererkennbare Stimme, unglaublich gute Texte, mitreißende Arrangements und krasse Gitarreriffs. Einfach der Wahnsinn!!! Es wurden nicht nur Lieder vom neuen Big City-Dreams Album gespielt, sondern auch noch einige andere Songs aus den vorherigen EPs. Die Lieder sind auf dem Album schon superklasse, aber hier hat man es einfach mit einem grandiosen Live-Künstler zu tun und einer wahnsinnig tollen Band, die die Bühne rocken. Danke für den grandiosen Abend - auch an den Club.
Clara, 31.03.17
Xavier Darcy (31.03.17) - Richtig gut!
Waren schon zum zweiten Mal bei Darcy. Unglaublich sympathisch und eine echt gute Show. Mal ganz abgesehen von der Ohrwurm-reifen Musik ;)
Y. Sroka, 17.02.17
The Handsome Family (17.02.17) - Einzigartiges Duo
Der trockene, düstere Sound der beiden ist ziemlich einzigartig. Sie scherzen nebenbei, erzählen Anekdoten zwischen den Songs und modellieren sie auch schonmal etwas, je nach Abend. Manchmal etwas zu langsam und schräg, aber das ist eben ihr Stil. Es lohnt sich. Eine junge Solokünstlerin aus Spanien hat supportet, sie sang und spielte melancholisch und sehr schön.
Aví, 09.12.16
Toy (09.12.16) - Ein magischer Abend
Es ist ein Genuss, TOY spielen zu sehen. An diesem Abend im Blue Shell setzten die Wahl-Londoner ungeheure Energien frei. Die Setlist war toll zusammengestellt und die Songs funktionierten wunderbar. Wenn das Quintett sich in Ekstase spielt und auch das Publikum in einen solchen Rausch versetzt, dass es sich vergisst und völlig in der Klanglandschaft aufgeht - das ist ein unsagbares Gefühl. Ein phantastisches Zusammenspiel auf allen Ebenen.
BerryVest, 01.08.16
5vor12 (01.08.16) - 5vor12 Sommerweihnacht
5vor12 sind immer für eine Überraschung gut. Dieses Jahr wird komplett Weihnachten durchgefeiert und da störte es auch keinen, das es gefühlte 50 Grad im Schatten war. Dieses Konzert fand wieder im Blue Shell statt.(Wie auch schon das Weihnachtskonzert im Februar) Eine kleine, aber feine Location. Näher kann man wirklich nicht an eine Band rankommen. Der Support waren wieder die Punch Drunk Poets ..... diesmal in voller Besetzung (im Februar war Paddy alleine der Support) und weil das schon der 3. Support war, waren uns die Lieder nicht mehr unbekannt und wurden lautstark mitgeschmettert. 5vor12 waren wie immer in bester Spiellaune und dem Publikum wurde eine gelungene Mischung an Hits der 2 Alben geboten. Zu dem Klassiker Maria, der nur live zu hören ist, gab es diesmal auf Wunsch einen wirklichen Klassiker..... nämlich Brüder Da blieb kein Auge trocken. Natürlich gab es auch die Smashhits Was zählt,Flammen, Gegengift,Vergissmeinnicht;Der Letzte deiner Art. Meinen absoluten All-Time-Favorit Schiffe durfte natürlich auch nicht fehlen. Gefolgt von Definitiv und der neuen Singele Wo schläfst Du März wurde akkustisch vorgetragen. Danach kam Morgen und ein völlig neues Lied Gib mir Dann folgten Augen zu, Sommer, Fotos, Mein Herz und das schon erwähnte Maria Beim finalen Nach Hause enterte der Weihnachtspaul die Bühne und ein wunderbarer Konzertabend ging zu Ende. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Weihnachtskionzert, das dann wohl wieder in der Adventszeit stattfinden wird Eins ist sicher, auch das wird wieder legendär :)
CeeGee, 01.08.16
5vor12 (01.08.16) - Die 5vor12 Sommerweihnacht
Schräges Motto, machte neugierig und bescherte einen super Abend, mit Spekulatius, aber ohne Glühwein, war ja Sommer ;-( Sehr spielfreudige Band die richtig was kann, begeisterte Zuschauer, ein charismatischer Sänger der sein Publikum im Griff hat und eine fast schon gemütlich zu nennende Location :-) Spitzen Gig! Danke an die Band!
Mariucci84, 27.07.16
Rob Lynch (27.07.16) - Ausnahmetalent aus GB
Rob Lynch ist einer dieser neuen Künstler, die vielleicht noch gar nicht wissen, wie viel Talent sie haben. Ein Vollblutmusiker der es genießt, mit Gitarre auf der Bühne zu stehen und seine persönlichen Songs mit einer Inbrunst dem Publik zu präsentieren, die seinesgleichen sucht. Ob die schon recht bekannten Hits seines ersten Albums, neue Songs der zweiten Platte oder aber auch mal ein Cover von Ronan Keating, man erkennt sofort, dass Rob ein Musiker ist, der Spaß an seinem Beruf hat und diesen eher als Berufung sieht. Man fühlt sich an die jungen Singer/Songwriter der 70er und 80er Jahre erinnert und wünscht sich insgeheim, dass dieser junge Mann den Durchbruch schaffen wird und dies in der Hoffnung, nicht seinen Stil und seine Natürlichkeit zu verlieren. Wer gerne Frank Turner, James Morrisson, Cold War Kids oder gar James Blunt mag, der wird Rob Lynch lieben. Er vereint Rock, Pop, Gefühl, Balladen und Songwriter-Sound in einer Person. Ein echtes Juvel, welches hoffentlich noch viele gute musikalische Stunden vor sich haben wird.
PcSilvi, 24.07.16
5vor12 (24.07.16) - 5vor12 Sommer Weihnachtskonzert
Es ist immer wieder was ganz besonderes Weihnachten im Sommer zu feiern. 5vor12 ist meine Band und es geht immer sehr Familiär zu. Ich freue mich schon auf das nächste Konzert
Tobi, 26.06.16
Milliarden (26.06.16) - Der Hammer
Mega intim. Mega Stimmung. Von über all war wunderbar zu sehen. Heiß wärs wie sau, was aber zum einen am Wetter lag und zum anderen auch zur Stimmung passt. Vorband, Capitano, war auch sehr gut. Nach dem Konzert noch mit Millarden und Capitano gequatscht und sich das gekauft vinyl signieren lassen. So muss Konzert sein. Kann sowohl die Location als auch die Band nur jedem Empfehlen. Von Millarden wird noch zu hören sein. Einziger die Parksituation war etwas problematisch da es mitten in einem Viertel war, wo kein wirklicher Parkplatz existierte. Hier würde ich beim nächstemal mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen. Ansonsten gibts da echt nixs zu meckern.
Sara, 26.06.16
Milliarden (26.06.16) - Perfekter Abend!!!
Milliarden sind einfach immer und überall super. Schöner kleiner Club, klasse Vorband, alles einfach perfekt!
HP, Axels little brother, 11.04.16
Erik Cohen (11.04.16) - Absolut genial, allererste Sahne ! ! !
...es war gigantisch schön! Der Club war bis zum Eingangsbereich restlos voll mit Leuten, da passte wirklich niemand mehr hinein! Die Stimmung war grandios, die Temperatur im Raum stieg nach den ersten Stücken in ungeahnte Höhen, Erik arbeitete sich nicht nur akkustisch in unser aller Gehörgänge und Herzen, sondern mit dem Mikro im Anschlag auch mitten unters fiebernde mitsingende Volk, war von der Bühnenfront aus kaum noch zu sehen...tauchte ab ins Publikum. Jedes Stück wurde frenetisch bejubelt, doch es blieb keine Zeit...es folgte nahezu übergangslos Stück auf Stück, er ließ sich und uns kaum eine Pause....ein wahres Feuerwerk....SELTEN so etwas erlebt! Er gab absolut ALLES, und bekam es reichlich und lautstark gedankt zurück!! ER ist für mich der absolute Geheimtipp für die Zukunft, was die deutschsprachige Rock-Szene angeht! Unbedingt hörens- und sehenswert!!
Puschel, 10.03.16
Devilskin (10.03.16) - Devilskin- geile Band
Devilskin ist eine aus Neuseeland stammende Band und hat am 01.03. diesen Jahres den Sprung nach Deutschland geschafft! Die Band beeindruckt vor allem mit ihrer stimmgewaltigen und zudem sehr schönen Frontfrau sowie den eingängigen Riffs. Fazit: Die Band muss man live gesehen haben!
Blue Boy, 14.02.16
Autobahn (14.02.16) - Fantastische Band
Es gibt derzeit in England einige sehr aufregende junge Bands. Eine davon ist die Band Autobahn aus Leeds. Als ich zuerst den Namen der Band las, musste ich lächeln. Es gibt außerhalb Deutschland eben viele, die nicht nur Kraftwerk, sondern vor allem Krautrock ala Neu! mögen und wertschätzen. Ich war auf jeden sehr neugierig. Erst Recht als mir ein Bekannter aus England erzählte, dass diese Band wirklich gut sei. So legte ich mir direkt Anfang dieses Jahres das Debut-Album der Briten zu - und ich war hingerissen. Im Guardian vom 21. August 2015 ist zum Stil der Musik zu lesen: There isn’t a single note that doesn’t fit your idea of what a new version of that old Leeds/goth Unknown Pleasures-influenced scene/sound would be like, from Johnson’s lugubrious, stentorian tones, heavy with reverb, to the jagged, scything riffing, the dour, booming bass, the rattling intensity of the drums and the shrouded-in-dry-ice sonics.. Das trifft das ganz gut. Als die Band dann um 21.00 auf die Bühne ging, waren es dann etwa 10, die das große Glück hatten, einen tollen Auftritt zu erleben. Wie zu erwarten war, spielte die Band einen großen Teil des Debut-Albums - in der Mitte und am Ende dann noch insgesamt drei Stücke von den ersten beiden 12-Inches. Energiegeladen - treibende Drums - wunderbare Gitarren und ein eindringlicher Gesang. 45 Minuten hohe Kunst, einen Set hinzulegen, nachdem sich der Zuschauer nur die Augen reiben kann, wie fünf junge Kerle das so hinbekommen..: Fantastisch
  • 20 von 54 Bewertungen
  • 1
  • 2
  • 3