fefzafffvxcq

Barclaycard Arena Hamburg - Bewertungen

Barclaycard Arena Hamburg
4.2 (3391 Bewertungen)
Atmosphäre
Akustik & Sicht
Sanitäranlagen
Parkplatzsituation
Service vor Ort

Ausgewählte Bewertungen zu dieser Veranstaltungsstätte:

Mikka, 21.10.17
James Blunt (21.10.17) - Sehr Cool
Stimmung war super, und der Künstler auch! Gute Songauswahl, sehr guter Sänger und Musiker! Ich werde auf jeden Fall noch ein Konzert von ihm besuchen! Ich weiß nicht, was ich noch schreiben spll, man muss mindestens 100 Zeichen schreiben...
Georgy, 20.10.17
James Blunt (20.10.17) - Klasse Konzert, schlechte Organisation
Klasse Konzert das durchaus etwas länger hätte sein können (ca. 90 Minuten). Nicht gut war die Organisation durch den Veranstalter. Wir hatten Plätze in der ersten Reihe vorne im Oberrang. Leider hat man uns beim Eingang nicht informiert, dass der Oberrang geschlossen wurde. Nachdem wir das dann selbst festgestellt hatten, wurden uns an einem speziellen Counter ersatzweise Karten für den bestuhlten Innenraum ganz hinten angeboten. Das haben wir nicht akzeptiert, da man trotz Bestuhlung meistens schon sehr frühzeitig stehen muss um etwas sehen zu können. Nach langen Hin und Her (mittlerweile war das gute Vorprogramm von Jamie Lawson schon fast beendet) hat man uns dann doch Karten für den Unterrang (allerdings ganz hinten) geben können. Das Konzert und die Stimmung waren im übrigen sehr gut und wir werden sicherlich wieder zu einem James Blunt Konzert gehen.
Lui, 20.10.17
James Blunt (20.10.17) - Er ist MEGA 3
Es war geil. Obwohl es nur Sitzplätze gab, standen alle einfach weil er so animierend war. Er ist einfach der Knaller auf der Bühne. Ich will unbedingt nochmal auf ein Konzert und dann direkt vor der Bühne stehen. Es ist einfach so eine gute Stimmung auf seinem Konzert gewesen.
Sani, 20.10.17
James Blunt (20.10.17) - Highlight
Das Konzert war einfach super ,man merkt das er seine Musik lebt .Die Stimmung war sehr gut die Show einfach super. Es war alles dabei, super Songauswahl. Habe getanzt ,geweint und gelacht :) Total überwältigt ,kann ich nur empfehlen ist für jeden was dabei.
Heike, 20.10.17
James Blunt (20.10.17) - super Konzert
es hat mal wieder riesigen Spaß gemacht...die Musik war mal wieder klasse...ich hoffe wir kommen noch oft in den Genuss James Blunt in Deutschland zu hören
den Ostseekrabben, 20.10.17
James Blunt (20.10.17) - Super Super Super Toll !!
Das Konzert von James Blunt war mal wieder tiptop. In gewohnter Manier hat er das Publikum mitgerissen und ohne Pause den ganzen Abend Vollgas gegeben. Toller Künstler .... das nächste Konzert von ihm in Hamburg wird für uns auf jeden Fall zur Pflichtveranstaltung ... ;-)
moulingirl, 19.10.17
James Blunt (19.10.17) - einfach super genial
Ich war zum 2ten mal bei einen Konmzert von James Blunt . es war einfach super einen Mischung aus alt und neu. Ich fand auch den Sänger der die Vorgruppe war Jamie Lawson richtig super
Marianne Pfeiffer, 19.10.17
James Blunt (19.10.17) - James Blunt
Er ist einfach der Größte!! Das Konzert war einfach supergeil!!! Und für den Preis einen tollen Platz. Besser konnte es nicht sein. Trotz Bestuhlung stand jeder und hat getanzt. Die 5 Sterne hat James mehr als verdient. Der ganze Saal stand Kopf, hat eifrig (ich natürlich eingeschlossen) mitgesungen. Das hat ihm bestimmt gefallen. Ich freue mich schon auf das nächste Konzert mit James!! :)
Schaalseesegler, 19.10.17
James Blunt (19.10.17) - Körperverletzung
Viel zu laut ausgesteuert, das war Körperverletzung !!!! Hatte mich eigentlich sehr darauf gefreut, musste aber wegen Ohren- schmerz für eine halbe Stunde rausgehen ! Leiser ist schöner !! Zusammenfassend : ärgerlicher Abend !!!!
veteran, 19.10.17
James Blunt (19.10.17) - Tolle Songs, toller Künstler, miese Technik
Habe JB vor zwei Jahren in Flensburg gesehen. War hell begeistert. Nun also Hamburg. Enttäuscht hat er mich nicht. Aber der Genuss wurde doch sehr gedämpft durch den Sound, der leider völlig daneben war. Wummernde Bässe, reichlich Metall auf die Stimme - so wurde die Vielfalt seiner Songs zu einem knalligen Einheitsgedröhn. Zumindest auf den Plätzen, die der Bühne gegenüber lagen. Das unschöne Feeling wurde durch ständige Lichtblitze und -strahler ins Publikum noch ergänzt. Mag sein, das das heute so sein muss. Gefühlt die Hälfte des Publikums wird das Konzert eh erst am heimischen Bildschirm richtig beurteilen können, da sie unentwegt damit beschäftigt war, alles mit dem Handy einzufangen. Erst als die Menge sich erhoben hatte, um ihrem Star zu huldigen, wurden die Schallatacken besser gedämpft. James Blunt scheint nach wie vor Spaß an seinen Auftritten zu haben. Sein Maschinengewehrenglisch war zwar manchmal etwas schwer zu verstehen aber insgesamt überzeugt er nicht nur durch seine Musik sondern auch durch seine Person. Fazit: Toller Musiker, tolle Musik, aber er sollte sich dringend Techniker suchen, die das auch rüberbringen können.
Smarty60HH, 19.10.17
James Blunt (19.10.17) - Kraftvoll und Gefühlvoll
James Blunt hat ein kraftvolles und gleichzeitig gefühlvolles Konzert abgeliefert, das keine Wünsche offen ließ. Viele Titel rissen mit und andere berührten sehr. Es kamen die neuen Songs, aber auch reichlich alte Songs. Es ist erstaunlich, dass man eigentlich jeden Song kannte und feststellen musste, wie viel Hits James Blunt vorzuweisen hat. Die Band war großartig und die Videoinstallationen mit Großaufnahmen von allen Seiten gefiel mir auch außerordentlich gut. Es gibt also so gar nichts zu meckern.
Lotte, 19.10.17
James Blunt (19.10.17) - War ein schöner Abend
Tolle Stimme von James Blunt. Gelungener Abend mit guter Stimmung. Gefühlvolle Songs und ein schönes Erlebnis.
B. Petersen, 18.10.17
James Blunt (18.10.17) - Tolles Konzert mit kleinen Hindernissen
Wir waren sehr früh vor Ort, da sonst der Einlass sehr lange gedauert hat. Diesmal erfuhren wir vor Ort, dass wir umgesetzt werden, da nicht ausverkauft. Es gab leider vorher vom Veranstalter keine Info. Schade. James Blunt war wieder genial, hat tolle Stimmung gemacht. Leider waren die ersten zwei Lieder von der Akustik sehr laut und schrill und man hat seine Stimme nicht hören können. Es wurde dann von Lied zu Lied besser. Hätte länger gehen können als nur 1,5 Stunden. Schade.
Inja Laudahn , 17.10.17
Es gibt zwar ausreichend Parkplätze, da aber wieder weg zu fahren ist jedes Mal die reinste Katastrophe, eine Ausfahrt für tausende Fahrzeuge, das kann nicht funktionieren.
Luke, 10.10.17
Helene Fischer (10.10.17) - Eine Show mit Weltniveau!
Es war der Wahnsinn! So eine geile Show habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen und ich habe schon viel gesehen. Das wird auch keiner mehr toppen können!
Atlan, 02.10.17
Neil Diamond (02.10.17) - Toll! Aber mit ND eingeschränkt... :-)
Ein wunderschöner Abend in der Arena in Hamburg. Meine Freundin strahlte über beide Ohren. Schon das waren die teuren Tickets wert! Aber ND? Wir hatten ihn vor einigen Jahren in Berlin gesehen und waren erschrocken, wie die Bewegungen inzwischen eingeschränkt sind. Parkinson? Tippelschritte, gering ausladende Handbewegungen... Die Stimme ist natürlich immer noch da und verursacht Gänsehaut, alle Texte sind präsent.Aber vom Bewegungsablauf würde ich nicht darauf wetten, dass wir ihn noch oft genießen können. Seufz... Er ist jetzt 76, oder? Doppelseufz... Dennoch, ein wunderschönes Konzert! Genießt ihn, so lange es noch möglich ist!
Tim, 01.10.17
Take That (01.10.17) - Ein echt schönes Konzert
Das Konzert an sich war echt genial. Der Klang war für die Halle so weit gut. Allerdings gibt es bessere Hallen in Hamburg. Ich würde mir es wünschen, dass so ein Konzert in der LAEISZHALLE stattfindet, da die Akustik besser ist. Außerdem ist die LAEISZHALLE etwas Stilvoller. Aber sonst ein sehr gutes Konzert!!
Petra, 30.09.17
Helene Fischer (30.09.17) - unvergeßlicher Abend
Eine super Show. Die Songs sind wunderschön. Helene schafft es immer wieder mit ihr in eine schöne Welt zu tauchen. Vielen Dank für den schönen Abend.
Thomas, 29.09.17
Helene Fischer (29.09.17) - Super Konzert
Hör mir ja die Helen Privat nicht an, aber mein Schatz zu liebe bin ich mit auf das Konzert gegangen und muss sagen, respekt, Geiles Konzert, super Arena und 3 Tage Hamburg, war ein super Wochenende in einer schönen Stadt. Schöne Grüße aus München
Merle, 28.09.17
Helene Fischer (28.09.17) - Sehr genaue Bewertung für Unentschlossene
Ich bin seit vielen Jahren jedes Jahr dabei und verfolge nicht nur das Offensichtliche, was man bei einem Besuch leider nur tun kann. Ich habe von einigen Leuten Beschwerden zur Show gehört. An sich sind diese total verständlich. Sie haben Helene erwartet, wie sie immer ist. Das bekommt man dieses Mal aber nicht. Bei jeder Tour ist immer ein anderes Thema gegeben: 2011: Orchestra, 2012: Bühne & viele Tänzer (für die Zeit/ gegebenen Mittel); 2013: Open Air; 2014: Die Jahreszeiten; 2015: Stadion undGeldmacherei/Abänderung der Tour 2014. Diese Tour steht unter dem Motto Weltstarniveau mit Hilfe des Cirque du Soleil Das war vorher angekündigt gewesen, weshalb man sich nicht über die Zirkuseinlagen beschweren sollte. Sollte man es nicht mitbekommen haben ist es trotzdem schön. Die anderen Touren hatten immer alle die selben Leute konzipiert. Das bemerkt man daran, dass halt Tänze nur leicht abgeändert waren und halt immer ähnlich auf der Bühne dargestellt wurden. Dieses Mal war es komplett anders. Ich fand dieses anders schön, aber das muss jeder selber wissen. Leute, die eine Helene, wie sie im Fernsehen zu sehen ist erwarten, werden wohl enttäuscht sein. Es werden nur - ich glaube - drei alte Lieder gespielt (Fehlerfrei, Atemlos, Fieber) und ein Medley mit vielleicht drei Liedern. Ansonsten alles die neuen Songs. Wer alte Lieder erwartet wird also auch enttäuscht. Zudem werden - da viele Showeinlagen gegeben sind - weniger Lieder insgesamt gesungen - finde ich nicht schlimm, weil gerade diese Überraschungen immer wieder für Spannung gesorgt haben. Ich habe mir die Show das erste Mal von etwas weiter hinten angeguckt. Schon beim Intro hatte ich geweint vor Vorfreude. Es ist unfassbar toll umgesetzt und sorgt schon echt für Stimmung. Sitzt man sehr nahe an der Bühne hat man dagegen nicht so den Überblick über alles. Es kommt zwar mehr Stimmung auf, aber wenn man wirklich genießen will und nicht nur hören sollte man sich etwas weiter nach hinten setzen (entweder direkt hinter den Innenraum oder an die Seiten - da aber auch nicht zu weit oben). Leute die sich in den Innenraum setzen müssen damit rechnen, dass sie stehen müssen. Wenn nur eine Person aufsteht müssen alle dahinter stehen um was zu sehen. Das passiert relativ häufig (ist auch schon 14) passiert. Seitdem meide ich den Innenraum, oder halt 1. Reihe, wobei man da auch von den Leuten, welche Front of Stage sind Sichtbehindert werden könnte. Am Besten setzt man sich nicht in den Innenraum (gerade ein Tipp für ältere Leute, die einfach nur die Show genießen wollen, sollten sich lieber einen seitlichen Platz suchen - nicht zu nahe an der Bühne, etwas Abstand, damit man alles schön erleben kann) Es gibt viele Leute, die sich über die Sicht allgemein beschweren. Verständlich - kennt man sich nicht mit den Größen solcher Hallen aus empfindet man die teuerste Kategorie als perfekt. Dem ist aber nicht so. Teuerste Kategorie ist manchmal nicht das Beste (siehe Innenraum. Beispiel: Saß 15 in der 7. Reihe - direkt bei der Bühne. Habe von der Show absolut nichts gesehen, weil jeder stand). Alles was nach der ersten Erhöhung kommt kann ich leider nicht beurteilen. Ich selber sitze nur in der besten Kategorie, aber weiß durch meine Erfahrung genau, wo man die beste Sicht hat. Sitzt man weiter oben sieht man alles sehr klein. Dazu werden die Leinwände benötigt, welche aber nicht immer herausgefahren sind. Sind sie aber herausgefahren ist es echt klasse. Über Videos habe ich gesehen, dass die Leinwände transparent sind. Man kann also durchgucken. Befindet sich Helene also direkt hinter der Leinwand sieht man sie da in Miniformat stehen aber trotzdem auch transparent in Großaufnahme - super durchdacht. Die Akustik ist für meine Ansprüche sehr gut. Auf anderen Plätzen kann sie aber auch schlechter sein. Normal sollte ein Tontechniker das aber hinbekommen, dass es sich überall genießbar anhört. Ist aber sehr laut eingestellt. Wer es lieber leiser mag: Ohrstöpsel mitnehmen oder extra Gehörschutz für Konzerte (dann wirkt es leiser, aber der Ton hört sich trotzdem nicht schlechter an). An einer Stelle (ziemlich am Ende) geht es total ab. Es kommt Discostimmung auf und Helene springt über die Bühne. Viele Leute werden diese Stelle nicht mögen. Denen möchte in an der Stelle den Trost aussprechen: Es dauert nur 3 Minuten. Die Zeit kann man super dazu nutzen entweder Helene zu beobachten (total lustig, wie sie über die Bühne springt) oder einfach weggucken. Das Licht ist zu der Zeit auch Discomäßig angepasst. Es hat aber ein Ende und das dann nicht mehr allzu entfernte Finale ist schon ruhiger und schön anzusehen. Es gibt auch Leute, die sich über die stumpfe Bühne beschweren. Es ist ein Laufsteg vorhanden und sonst nichts. Als ich die Bühne das erste Mal gesehen habe war ich selber sehr enttäuscht. Ich habe mit einer tollen Bühne gerechnet (zumal der Eintritt ja auch sehr teuer war). Aus dieser Bühne entstand aber immer was neues. Ich war jedes Mal aufs Neue überrascht. Die Wand geht auf und es kommen 2 Bühnenbilder hervor, von der Decke kommt eine B-Stage (2. Bühne im Innenraum. Sitzt man direkt darunter sieht man sie nicht) heruntergefahren, der Laufsteg kann sich anheben und um 360° drehen. Das sind so die unerwartetesten Dinge in der Show. Zu Anfang war ich traurig, dass sie scheinbar nicht über die Bühne schwebt, weil sie das ja schon viele Jahre immer tut. Und als ich merkte, dass sogar eine 2. Bühne vorhanden ist war ich sprachlos. So kommt sie auch den Fans weiter weg näher. Sehr schön. Leute, die überlegen, ob sie zur Arenentour oder Stadiontour gehen hier noch mal ein kleiner Vergleich. Jeder findet was anderes besser: In der Arenentour ist die Akustik besser. In einem geschlossenen Raum hallt es nicht und wirkt nicht so riesig. Dafür ist die Stimmung (im Vergleich aber nicht so toll). Leute die nicht oft auf Konzerten sind finden die Arenentour trotzdem ausreichend von der Stimmung her. Dazu wirkt es Familiärer. In einem Stadion ist es so groß und alles so weit, dass es ziemlich anonym wirkt. Sitzplätze sind vergleichsweise auch noch teurer und die Entfernungen bis zur Bühne weiter. Da diese Tour auch nur hinten rangehangen wird, ändert sich (wie 14/15) auch nicht groß etwas an dem Ablauf. Reihenfolgen der Lieder werden vielleicht geändert und es gibt neue Outfits. Coversongs würden geändert werden, aber weil sie dieses Jahr keine dabei hat ist meine Vermutung, dass auch gar keine anderen Leider gesungen werden. Gleiche Bühne und gleiche Tänze. Es kann passieren, dass der Musicdirector (Christoph Papendieck) einige Lieder noch verändert von dem Sound her, aber es wird kaum Unterschied zu merken sein. Was mir gerade noch einfällt: Die meisten Songs hören sich auf der Bühne nicht mehr soo an, wie auf Platte. Es ist immer ein bisschen was verändert. Hört sich kraftvoller und meiner Meinung nach besser an, aber das kann jeder anders sehen. Das ist aber nicht neu, sondern war die letzten Touren schon genau das Gleiche. Ich hoffe ich konnte Leuten bei ihrer Entscheidung helfen. Ich könnte als genaue Beobachterin noch viel mehr schreiben, aber vermute nicht, dass es sich jemand durchlesen würde. Deshalb die - in meinen Augen - wichtigsten Punkte einmal aufgelistet. Sorry, dass es alles nicht gut so strukturiert ist.