Altes Pfandhaus Köln - Bewertungen

Ausgewählte Fan-Reports für Events der Veranstaltungsstätte Altes Pfandhaus Köln

Jarrod Lawson
14.04.15
Super schön! von Belle, 17.04.15
Es war ein ganz toller Abend mit einem noch viel besseren Künstler! Hammer Stimme, hammer Band und geile Atmosphäre!
Altes Pfandhaus Köln
31.12.13
Jazz vom feinsten von Steve Tramitz/ Pianist und Komponist/GEMA, 31.12.14
Ich durfte letztes Jahr auf dem Silvesterkonzert zu Gast sein, und war überwältigt von der hohen Qualität des Musiker. Martin Sasse sollte man den Tausendsassa nennen. So einen guten, und versierten Jazzpianisten habe ich selten - noch nicht einmal im TV - gehört und gesehen. Hervorragende Improvisation von Jazz Standards. Auch der Drummer und der Bassist waren Top-Profis. Und der schwarze Sänger sang wie Nat King Cole. Ich war sprachlos. Ganz fantastisches musikalisches Gesamtpaket, das 100 stimmte. Sowas sollte mal fürs TV aufgezeichnet werden. Großes Kompliment von mir an den Veranstalter, Herrn Tiedemann.
Gregor Meyle
21.12.13
ab sofort fester Platz in meiner Ja... von zunja, 08.01.14
Nach Erstbesuch in diesem Jahr in dieser Location - wir waren schon auf einigen Konzerten von Gregor Meyle - ist dieser Termin für nächstes Jahr schon eingeplant. Zumal eine Widerholungstat für 2014 bereits angekündigt wurde. Wunderbarstes Konzert, tolle Konzertgröße, toller Termin, tolle Akustik, und diese unglaubliche Länge des Konzerts von mehr als 2 Stunden. BEGEISTERUNG pur! Danke für diese Musik, die mir vollends aus dem Herzen spricht. Ich hoffe Greogor Meyle bleibt uns noch lange erhalten.
Gregor Meyle
21.12.13
Einfach spitze! von Vio & Patty, 24.12.13
Der Gregor hats einfach voll drauf. Kein stupides runterspielen seiner Lieder. Er ist ein richtiger Entertainer. Wir sind immer noch hin und weg. Seine Lieder gehen einem unter die Haupt, quer durch den Körper und dann letzten Endes tief ins Herz. Mein Tipp: Hingehen und CDs kaufen!
Thomas Godoj
28.10.12
Akustisch - Fantastisch von Rockfan, 06.11.13
Ein Konzert im fast familiären Rahmen und in nahezu andächtiger Stimmung. Obwohl sicherlich alle die bekannte Qualität von Thomas Godoj erwartet hatten, waren wir dennoch überrascht, wie klar und intensiv die neu arrangierten Lieder klingen. Ich gestehe jedenfalls, dass ich ab und zu Tränen in den Augen hatte. Über eine Fortsetzung der Akustik Tour würde ich mich sehr freuen. Das Konzert war ein absolut tolles Erlebnis.
Thomas Godoj
28.10.13
Thomas Godoj, Altes Pfandhaus Köln von Vivi, 04.11.13
Dieses Akustikkonzert war ein richtiges Schmankerl! Hör- und Sehgenuss pur! Thomas Godoj ist eine genialer Sänger und erst recht, wenn er seine Stimme so gefühlvoll präsentieren kann. Mit am Start tolle Musiker, die sichtlich auch viel Freude und Spaß hatten, dieses Konzert mit zu gestalten. Die Songs mit ganz viel Gefühl, instrumental ganz neu und sehr gelungen interpretiert. Das Alte Pfandhaus war für dieses Konzert einfach perfekt! So nah ist man selten an einem Künstler. Gerne wieder! Es sollen weitere Akustiktermine kommen und ich kann mit ruhigem Gewissen den Kauf einer Karte empfehlen! Für mich ist es ein unvergesslicher Konzertabend und hoffe auf baldige Wiederholung.
Angelo Kelly
30.03.12
Einfach nur schön! von Lindi, 11.05.13
Musik aus Leib und Seele. Die Konzerte von Angelo und seiner Familie sind einfach nur schön. Man hört nicht nur alte und neue Lieder, es sind auch viele beliebte Songs von anderen Künstlern dabei. Man merkt immer wieder, dass er die Musik nicht nur liebt sondern auch lebt. Die Kids sind total goldig und man sieht es ihnen an, dass sie Spass auf der Bühne haben. Wie angekündigt Angelo und Family, genauso eine familiäre Atmosphäre kann man bei den Konzerten erleben. Also überhaupt nicht zu viel versprochen. Man wird ein Teil von dieser Familie auch wenn es nur 1-2 Stunden lang dauert. Auf jeden Fall hörens-und sehenswert. Jeder kommt definitiv auf seine Kosten. Einfach hingehen und geniessen. Es lohnt sich!
Julian & Roman Wasserfuhr
19.04.13
Super Event! von Didi, 22.04.13
Ein tolles Jazz-Konzert des Quartetts der Wasserfuhr-Brüder. Wunderbare Balladen, harmonische Instrumentalabstimmung, angenehme Lautstärke. Die Location ist ausgezeichnet geeignet, die Sicht von überall gut, Sitzplätze teils unbequem.
Gregor Meyle
27.04.12
Grandios!!! von Stefan&Frauke, 27.04.12
Das erste Gregor Meyle Konzert haben wir vor 2 Jahren in der Kulturkirche in Köln-Nippes gesehen und waren schon begeistert, aber das heutige Konzert im Alten Pfandhaus hat es noch getoppt. Intime Stimmung, tolle Arrangements, coole Musiker - einfach wunderbar und Mama Meyle ist die Beste :-)
Angelo Kelly
30.03.12
Ein unvergesslicher Abend in Köln von Stef, 05.04.12
Nach fast 2 1/2 Jahren Pause meldete sich Angelo endlich mit einem neuen Album und einer neuen Tour zurück. Nachdem ich bei seinem vorerst letzten Konzert 2009 in Köln dabei war, stand für mich fest, dass ich bei seinem 1. Konzert in Köln 2012 wieder dabei sein musste. Voller Vorfreude fuhr ich mit 2 Freundinnen also am 30.03.2012 nach Köln. Das Alte Pfandhaus liegt in einem kleinen Hinterhof. Vor der Eingangstür zum Konzertsaal gab es einen kleinen Vorraum, in dem wir uns bis zum Soundcheck aufhalten konnten. Dafür waren wir sehr dankbar, denn das Wetter war nicht besonders gut. Von diesem Vorraum aus ging es auch in die Lounge des Alten Pfandhaus, wo wir auch die Toilette benutzen durften. Die Leute vom Alten Pfandhaus waren wirklich sehr, sehr nett. Der Einlass verlief ruhig und ordentlich. Es gab kein Gedrängel. Drinnen angekommen, suchten wir uns einen schönen Platz, wobei man sagen muss, dass man im Alten Pfandhaus wirklich von jedem Platz aus gut sehen konnte. Der Raum hatte etwas von Wohnzimmeratmosphäre. Pünktlich um 20:00 Uhr gings endlich los: Angelo betrat die Bühne und legte gleich los. Nach dem ersten Lied begrüßte er herzlich Köln und erzählte, dass er ziemlich nervös sei, dadurch das er fast 2 1/2 Jahre nicht auf der Bühne stand. Zu dem kam, dass es eine komplett neue Show war mit vielen neuen Liedern. Doch Angelo ist und bleibt einfach ein Profi. Er sang jede Menge Lieder vom neuen Album, aber auch ein paar alte Klassiker durften nicht fehlen. Dadurch das er in den 2 1/2 Jahren, in denen er Pause gemacht hat, mit seiner Familie in einem Wohnmobil in ganz Europa unterwegs war, hatte er viel zu erzählen. So bescherrte er uns mit jeder Menge lustigen Geschichten zu den verschieden Liedern. Als Überraschung kamen seine Frau Kira und die 4 Kinder Gabriel, Helen, Emma und Joseph auf die Bühne und sangen ein paar Lieder mit Angelo gemeinsam. Das war wirklich total schön und erinnerte fast an die Zeit, an dem Angelo mit der Kelly Family auf der Bühne stand. Mit einer Pause von ca. 20 Minuten ging das Konzert am Ende fast 3 Stunden. Nach dem Konzert zog sich Angelo kurz um und stand dann für Autogramm- und Fotowünsch parat. Er nahm sich - wie immer - sehr viel Zeit, er beantwortete hunderte Fragen von Fans, schrieb fleißig Autogramme und lachte für Erinnerungsfotos. Der gute alte Angelo eben. Ich kann Angelo Kelly nur jedem empfehlen. Er lässt sich für seine Fans immer wieder etwas neues einfallen, überzeugt auf der Bühne mit Witz und Charme und man merkt immer wieder, welch ein ehrlicher Musiker er ist. Er schreibt alle seine Songs selbst und spielt unzählige Instrumente. Nach den Konzerten nimmt er sich immer viel Zeit für seine Fans und kein Autogrammwunsch bleibt unerfüllt. Ich habe Ihn als Solokünstler jetzt schon über 15 Mal gesehen und freue mich jetzt schon auf jede weitere Show, die ich von und mit Ihm erleben darf.
Angelo Kelly
30.03.12
Eine tolle Mischung! von Tina, 04.04.12
Ich war am 30.03. beim Eröffnungskonzert und bin einfach nur begeistert. Die Mischung zwischen Musik, Erzählungen und Humor war einzigartig. Viele Geschichten waren sehr lustig, andere regten zum Nachdenken an. Er ist ein toller Künstler und - soweit ich das beurteilen kann - ein guter Mensch. Dies bringt er bei seinen Konzerten einmalig rüber und lässt hoffen, dass man ihn weiterhin regelmäßig sehen wird.
Angelo Kelly
31.03.12
unvergesslicher Abend von julias, 04.04.12
großartiger Künstler, Singer - Songwriter mit Herz und Verstand, Vater, Ehemann, Komiker - der sich selbst nicht ganz ernst nimmt... man bekommt einen sehr privaten Einblick uns wünscht, dass das Konzert niemals endet... man kann bei Angelo einfach abschalten und sich von seiner Musik treiben lassen... wundervoll!
Angelo Kelly
31.03.12
Super Tourauftakt von K.M.T., 03.04.12
Nach zwei Jahren Bühnenabwesenheit, das erste Konzert. Obwohl Angelo sichtlich nevös war, hat er dem Publikum einen super Abendbeschert. Mit Geschichten von den Reisen, seiner neuen Lebensweise und der Musik eine runde Sache. Veranstaltungsort war leider nicht optimal, da wenig Platz und schlechte Luft.
Angelo Kelly
31.03.12
Wunderschönes Konzert von Sandra, 03.04.12
Es war das erste Konzert von Angelo Kelly seit einige Jahren und es hat mir sehr gut gefallen. Obwohl die meiste Lieder sehr ruhig sind, weisst er doch das Publikum zu rühren mit seine Songs. Die Veranstaltungsort war auch sehr gut. Mann sitzt rundum den Künstler und ob mann in der 1. oder 4. Reihe (letzte Reihe) sitzt, mann kann immer alles gut sehen. Nur die Bänke dürfen etwas bequemer sein....
Roachford
17.09.10
Einmaliger Künstler von Melanie, 01.11.11
Wir waren auch im Alten Pfandhaus. Das beste Konzert, was wir je erlebt haben! Kompliment nicht nur an den Künstler sondern auch an die Location. Enspanntes Konzert mit super Stimmung. Publikum und Band waren wie eine Famile. Künstlerisch sehr wertvoll. Nicht nur ein einfaches Abspulen der Songs, sondern sehr kreativ und spontan! Roach Live einfach nur empfehlenswert!
Bobby Long
15.10.11
Unfassbares musikalisches Erlebnis von PeterD, 18.10.11
Ein wundererbarer Abend mit zwei wundervollen Kuenstlern (Alex Starling und Bobby Long). Die Lokation war ein kleines, gemuetliches ueberschaubares Pfandhaus, bei dem die Songs hevorragend beim Publikum angekommen sind. Auch die spontanen Zwischeneinlagen waren sehr lobenswert und haben sehr viel Spaß bereitet...
Vienna Teng
10.08.11
Die Teng-Dynastie lebt! von Holsteiner, 06.09.11
Ok, hiermit oute ich mich offiziell als Fan und Wiederholungstäter, und nach dem stürmischen Beifall, mit dem Vienna Teng und ihre beiden Bandmitglieder Alex Wong und Ward Williams (selbe Besetzung wie letztes Jahr) empfangen wurden und den es nach jedem einzelnen Lied gab, dürfte das auf mindestens die Hälfte der Besucher im rappelvollen und lange voraus ausverkauften Alten Pfandhaus zugetroffen haben. Egal, ob Vienna solo am Klavier (die ersten drei Stücke) oder mit Band sang, egal ob es die ruhigen Klavierballaden, die schnelleren Stücke oder die jazzigen Nummern waren, es war eine rundum überzeugende Vorstellung. Ich hatte den Eindruck, dass sie sogar noch ein Stück besser, brillianter, spielfreudiger war als bei dem Konzert vor einem Jahr an gleicher Stelle. Es schadete auch überhaupt nichts, dass etwa 2/3 der Lieder dieselben waren wie vor einem Jahr. Schließlich ist Vienna dafür bekannt, auch ihren Klassikern ständig neue Facetten abzugewinnen, hier mal eine neue Instrumentierung, da mal eine neue Intro. Wenn es einen Höhepunkt des Konzerts gab, war das aber wahrscheinlich der vor einem halben Jahr im Internet veröffentlichte Track The Breaking Light, dessen Verkaufserlöse der Katastrophenhilfe Japan zufließen. Wenn Vienna mit einem Loopgerät den Ton einfängt, der entsteht, wenn sie mit angefeuchtetem Finger den Rand eines gefüllten Weinglases entlangfährt; wenn Alex in eine leere Whiskyflasche pustet; wenn sich auf diesen beiden Tönen ein zweistimmig gesungener Sea Shanty aufbaut, dessen Chorus schließlich alle Hörer im Konzertsaal mitsummen - ist das ein Erlebnis, das man fast gar nicht beschreiben kann und ein Beispiel für die hohe Kunst und Kreativität, mit der Vienna Teng alle die, die sie einmal für sich entdeckt haben, immer wieder verzaubert, berührt und inspiriert. Schade, dass mit dem nächsten Album frühestens nach Abschluss ihres Studiums in 2 Jahren zu rechnen ist und sie sich bis dahin auf europäischen Bühnen vermutlich noch rarer machen wird. Sehr erfreulich war dagegen, dass am Merchandising-Stand neben den Alben auch die sonst in Deutschland nicht bzw. nur über die Homepage der Künstlerin zu bekommende Live-DVD von 2007 angeboten wurde. Es ist schon enorm, wie sich ihr Live-Auftritt in den 4 Jahren seitdem verändert hat. Umgekehrt darf man gespannt sein, wie sich Vienna live in (z.B.) 4 Jahren anhören wird. Ich hoffe, (spätestens) dann auch wieder dabei zu sein.
Louisiana Red
09.04.11
ein toller Abend! von bluesfan, 12.04.11
es war ein tolles Erlebnis! Der Veranstaltungsort und die damit verbundene Nähe zu den Musikern gaben dem Event eine ganz besondere Note. Es waren ca. 150 Leute dort, die Musiker standen in der Mitte und so war es möglich, aus nächster Nähe an einer tollen Vorstellung teilzunehmen. Der alte Mann kann zwar kaum noch laufen, bringt aber beim Spielen und Singen so viel Energie herüber, dass es eine wahre Wonne ist! Er nuschelt zwar im Mississippi-Slang vor sich hin, aber das passt! The Dynamite Daze sagten mir bis dahin nichts, aber die sind empfehlenswert. Ich hatte Gelegenheit, dem Schlagzeuge aus nächster Nähe auf die Finger zu gucken: beeindruckend! Lustig fand ich die Frau von Louisiane Red, die in der Pause in Windeseile so viele CDs verkauft hat, wie möglich und L.R. musste diese etwas entnervt alle signieren. Zum Ende der Veranstaltung hat sie gedrängelt, dass ihr Mann und die Begleitgruppe endlich zum Schluss kommen (Alter, komm entdlich nach Hause). Schön!
Vienna Teng
12.08.10
Ein Hörgenuss der Spitzenklasse von Holsteiner, 27.02.11
Mit ihrem überragenden Können als Komponistin, Arrangeurin, Texterin, Sängerin und Klavierspielerin gehört Vienna Teng zu den besten Singer-Songwriterinnen überhaupt, - schade, dass sie in Deutschland bislang recht wenig bekannt ist. Der Auftritt im August war ein Nachholtermin für ein ursprünglich im April geplantes Konzert, das einem Vulkanausbruch auf Island zum Opfer gefallen war. Im Alten Pfandhaus trat sie zusammen mit dem Cellisten Ward Williams und ihrem inzwischen langjährigen kongenialen Partner Alex Wong (Percussion) auf. Das Trio spielte hauptsächlich Stücke von den letzten beiden Studioalben Dreaming Through The Noise und Inland Territory, aber auch ausgewählte Klassiker wie Gravity und Harbor von Vienna Tengs ersten beiden Alben. Musikalisch war der Auftritt vom Feinsten, Vienna überzeugte stimmlich und alle drei mit der profunden Beherrschung ihrer Instrumente. Entsprechend war das Publikum restlos begeistert, egal ob es die eher ruhigen oder die schnelleren Stücke waren. Schön, dass das Konzert keine todernste Sache war, etwa als Vienna mitten in einer Jazzimprovisation plötzlich zwei Zeilen Lady Gaga einstreute, oder bei ihren gelegentlichen kurzen, mit staubtrockenem Humor gewürzten Ansagen. Was den Abend zu etwas Besonderem machte, war zum einen, dass man durch die Bauart des Konzertsaals ganz dicht an den Musikern saß, zum anderen, dass die drei das Publikum immer wieder einbezogen. Zum Beispiel bei Blue Caravan, wo mit klirrenden Schlüsselbunden eine unheimliche Atmosphäre erzeugt werden sollte, oder bei der letzten Zugabe Soon Love Soon, die im Chor mitgesungen wurde und mit der das Konzert nach 2 zu kurzen Stunden (+ 1/2 Stunde Pause) zu Ende ging. Im Anschluss an die Show zeigten sich die drei als Künstler zum Anfassen, die bereitwillig mit den Hörern plauderten, Autogramme gaben und sich zu Fotos zur Verfügung stellten. Fazit: live ist Vienna Teng noch mal um einiges besser als auf den schon genialen Studio-CDs. Klar, dass ich mir schon Karten für das nächste Konzert an gleicher Stelle fast auf den Tag genau 1 Jahr später gesichert habe.
Altes Pfandhaus Köln
11.12.10
Super Gig !!! von Altes Pfandhaus, 12.12.10
Gestern Abend spielte Rüdiger Baldauf mit Band im Alten Pfandhaus. Das Haus bebte :-) Funk, Groove, Jazz, Musik vom Allerfeinsten. Und, was man so selten hat: Spielfreude ! Die Jungs hatten sichtlich Spaß beim Musizieren miteinander. Es fiel schwer sitzenzubleiben. Beim nächsten Mal muss man zappeln können, wenn man diese funky band hört und spürt. Vielen Dank für ein perfektes Konzert an alle Musiker, besonders natürlich den Kopf der Band: Rüdiger Baldauf!!!
  • 20 von 23 Fan-Reports
  • 1
  • 2