Semperoper Dresden - Bewertungen

Ausgewählte Fan-Reports für Events der Veranstaltungsstätte Semperoper Dresden

Disney Die Schöne und das Biest
19.07.17
Die Schöne und das Biest von Giftzwerg, 06.08.17
Gute Akustik, schöne Szenenbilder, gutes Orchester, leider Darsteller mit starkem Akzent. Tolles Ambiente in der Semperoper. Gutes Preis - Leistungsverhältnis.
Disney Die Schöne und das Biest
22.07.17
Schwer zu verstehen, da leider schl... von Stefanie, 25.07.17
Bei dieser Tour des Musicals Disney - Die Schöne und das Biest handelt es sich um eine deutschsprachige Produktion des Budapester Operetten- und Musicaltheaters. Grundsätzlich ist das Musical sehr schön anzuschauen, das Bühnenbild und die Kostüme sind wirklich toll gemacht, vor allem für eine Tourproduktion, und auch gesanglich haben die Darsteller es wirklich drauf, und dennoch habe ich leider einen ziemlich großen Kritikpunkt. Der ungarische Akzent einiger Darsteller, hat es oft erschwert zu verstehen was da gesungen wird, wäre aber noch in Ordnung gewesen, es kommt ja schließlich öfter vor, dass Musicaldarsteller nicht in ihrer Muttersprache performen und das trotzdem großartig machen (Josh Strickland hat z. B. als Tarzan auch auf Deutsch gerockt). Allerdings war hier zusätzlich noch der Ton sehr schlecht gemischt, sodass das Orchester, welches zwar phänomenal gespielt hat, die Sänger leider oft übertönte und wenn dann auch noch das ganze Ensemble gesungen hat, hatte man endgültig keine Chance mehr die Solisten zu verstehen. Als großer Disney- und Musical-Fan habe ich die Semperoper doch ziemlich enttäuscht verlassen und hatte für die PK 1 - Tickets auch noch sehr viel Geld bezahlt. Eine eigene CD dieser Produktion, auf der man die Texte evtl. besser hätte verstehen können, gab es nicht, es wurden lediglich der deutsche Filmsoundtrack und die englische Version des Musicals auf CD verkauft.
Semperoper Dresden
17.10.16
Interessante Lokation, langweilige ... von lueden, 27.10.16
Es war interessant und eindrucksvoll, die Semperoper zu sehen. Die Führung war etwas langweilig, es wurden nur die vorgegebenen Fakten erzählt - parallel fand eine Führung eines offenbar einheimischen statt, der interessante Hintergrundgeschichten und Details am Rande erzählte.
Olaf Schubert
11.07.16
Sehenswert von Heike, 14.07.16
Olaf Schubert - immer ein Erlebnis! Semper-Oper war super!! Gute Athmosphäre!! Dresden ist immer eine Reise wert!
Die Prinzen
24.03.15
Weltklasse von ksanja, 26.03.15
Das Konzert in der Semperoper war fantastisch. Akustisch erste sahne und die Band wie immer Weltklasse und für mich musikalischer Höchstgenuß.
Ballet Revolución
27.07.14
Ein einmaliges Event von Anett N., 27.07.14
Geil, geil, geil... Sollte man gesehen haben. Eine mitreisende Show mit klasse Tänzern, wunderschönen Körpern, mitreisender Musik (eine fantastische Live-Band singt Hits von Weltstars in so guter Qualität, dass ich manchmal überlegt habe, ob das vom Band kommt oder tatsächlich live gesungen und gespielt ist..), Rhythmus und Lebensfreude pur. Und die jungen Tänzer bringen dem Besucher rüber, dass sie echt Spass an dem, was sie machen, haben.
Elton John
11.07.14
super konzert von Steffi, 11.07.14
Hammer geiles Konzert! Super künstler!!!sehr empfehlenswert! Super gesungen und sir elton ist einfach der hammer!
Dresdner Musikfestspiele
08.06.14
Toll!!! von Yorick, 11.06.14
Es war wie eigentlich immer: Man kann so viel Aufnahmen besitzen, wie man will; das Werk in- und auswendig kennen; gegen den Live-Eindruck im Opernhaus oder Konzertsaal kommt man einfach nicht an. Es herrschten tropische Temperaturen in Dresden letzten Sonntag; tagsüber war es in der Stadt nicht auszuhalten (nur bei den klimatisierten alten und neuen Meistern ließ es sich überleben) und noch zwanzig Uhr hatte man festlich und dem Anlass angemessen gekleidet in der Semperoper mit gefühlten 60 Grad zu kämpfen, zumal, wenn man wie wir im vierten Rang unterm Kronleuchter saßen. Und trotzdem bemächtigten sich meiner Kälteschauer, als das Kyrie erklang; meine Freundin musste während des ganzen Gloria weinen und als das Dona nobis pacem verklungen war, saßen wir wie betäubt, obwohl das Publikum frenetisch und stampfend seine Ovationen brüllte und mit Klatschen gar nicht aufhören wollte. Emotional beeindruckend! Musikalisch war ich weniger zufrieden; ich fand das Kyrie, das Sanctus und Agnus Dei recht ordentlich interpretiert, die leiseren und innigeren vokalen wie instrumentalen Stellen schienen die überzeugendsten dieser Aufführung, wobei das Violinsolo (immer eine Gratwanderung) an der Grenze zum Sentimentalen wandelte. Nicht zufrieden aber war ich mit dem Gloria, in welchem einfach die reinen Lautstärkeverhältnisse nicht stimmten und ein gewisses Klangchaos wenig Differenzierungen bei den wirklich schwierigen hysterischen und sich steigernden Stellen ermöglichte; der Chor überbrüllte hier sogar das Orchester und man wurde selbst ganz oben unterm Dach fast aus den Sesseln gefegt. Nichts gegen einen soltihaften Zugriff; aber auch in lärmenden Deutungen muss die Struktur sicht- und hörbar bleiben. Überdies fehlte meines Erachtens dann anschließend im Credo der große Spannungsbogen, so dass die Missa hier ein wenig dahin plätscherte; ehe sie ab dem vierten Satz wieder in die Spur fand. Ich habe nicht auf die Uhr geschaut; aber ich glaube, man brauchte etwa anderthalb Stunden; also gut 90 Minuten, womit man zu den langsamen Interpretationen zählt; was ich eigenartiger Weise so gar nicht empfunden habe. Vielleicht ein Beleg dafür, dass die Rennversionen ala Zinman wohl doch an der Intention vorbeigehen. Sonntag, 8. Juni 2014 Semperoper Dresden: Missa Solemnis Dresdner Festspielorchester Balthasar-Neumann-Chor Ivor Bolton [Dirigent] Camilla Nylund [Sopran] Elisabeth Kulman [Mezzosopran] Richard Croft [Tenor] Yorck Felix Speer [Bass]
Die Zauberflöte - Semperoper Dresden
19.04.14
ENTTÄUSCHENDE INSZENIERUNG DER OPER von Aron, 02.05.14
Ich heiße Aron, bin 10 Jahre alt und fande die Oper sehr enttäuschend! Nicht die Oper an sich, sondern die Inszenierung,die wahr total schlecht.Am Anfang waren auf der Bühne 3 Leutchen die wie Teletappies aussahen, der Prinz sah nicht aus wie ein Prinz, sondern wie ein CLOWN!!! Die Darsteller haben mit Türen auf der Bühne immer wieder herumgeklopft,das auf dauer ein wenig nervte! Der Vogelfänger (Papageno) sah auch komisch aus.Sarastro hatte einen eine Art Hut mit drei Zacken auf dem Kopf die nacheinander leuch- teten! Das Bühnenbild sah auch nicht besonders schön aus. Es war nur ein einziger schlichter Raum (bei dem sich nach der Pause nichts veränderte) mit zwei Türen eben. Also kurz zusammengefasst SEHR ENTTÄUSCHEND!!! Mit geschlossenen Augen konnte man die Oper ertragen. Die stimmen waren nämlich sehr schön,besonders die von der Königin der Nacht! Ich habe vorher mit meiner Familie viel bessere und lustigere Videos bei YouTube angesehen und bei Wikipedia durchgelesen. Außer die Stimmen war die Aufführung eine Katastrophe!!!
Die Zauberflöte - Semperoper Dresden
02.05.14
DIE ENTTÄUSCHUNG FÜR MICH ALS KIND!... von Franziska Meyer, 02.05.14
Ich bin ein Mädchen, und gehe in die dritte Klasse. Ich habe mich sehr auf die Oper gefreut. Aber danach war es doch eine Katastrophe. Teletubbies, die an einer kleinen, schmalen Tafel geschrieben haben. Eine richtige Enttäuschung!!!!!! Als dann die Pause war, tat es mir fast leid noch ein Teil von den Teletubbies und den Clowns zu sehen. Nur die Stimmen und das Orchester war toll!
Semperoper Dresden
29.03.12
Super Musicalerlebnis von Semperoper Dresden, 25.04.14
Ich hatte das besondere Glück das wunderschöne Musical in der wunderschönen Semperoper Dresden im März 2012 zu erleben. Dies war genau der richtige bzw. würdige Austragungsort für das Musical. Die Semperoper mit ihrer einzigartigen Ausstrahlung und das wunderschöne Musical, das war einfach Harmonie. Wenn dies nochmals in Dresden zu erleben wäre, ich wäre gern wieder dabei. Die Darsteller waren auch einfach Spitze, eine Veranstaltung fürs Herz.
Die Zauberflöte - Semperoper Dresden
09.02.14
Die Zauberflöte, bunt, schillernd, ... von Monalisa, 11.02.14
Endlich mal etwas frischer Wind in die Welt der Opern. Herrlich bunte Farben, witzige Gestik und Mimik, alles in sich farblich herrlich bunt. Auch das kann Oper sein. Und Mozart hätte sicherlich seine Freude daran, denn auch der Meister mochte es gerne extravagant. Man wird entführt in die Welt eines modernen, bunten Märchens, das mit Witz und Charme eine Oper umsetzt, die jederman kennt und erfreut. Danke an alle, es hat riesig Spaß gemacht!
Die Zauberflöte - Semperoper Dresden
15.11.13
Bühnenbild leider enttäuschend von Quast, 21.11.13
Meine Meinung: tolle Musik, schlechtes Bühnenbild, unpassende Kostüme Am Ende gingen uns die Türen richtig auf die Nerven. Wir hatten uns sehr auf die Semperoper gefreut. Hoffentlich lesen die Verantwortlichen dafür auch mal diese Kritik.
Die Zauberflöte - Semperoper Dresden
19.10.13
Dümmliche Teletubbies in Plüsch und... von froggyfrog, 21.10.13
Was für eine Enttäuschung! Auch wir waren mit der ganzen Familie angereist, um anlässlich einer Goldhochzeit ein schönes Ereignis in einem tollen Haus zu erleben. Die Semperoper ist natürlich wunderschön und auch der Gesang und das Orchester über jeden Zweifel erhaben ganz hervorragend. Die Inszenierung jedoch war erschreckend - wie eine Viertklässler-Aufführung (Entschuldigung liebe Viertklässler - so einen Blödsinn würdet Ihr wahrscheinlich nicht verzapfen) mit beschränkten Mitteln zu der jeder Schüler sein Plastikspielzeug, Plüschtiere und anderen Tand mitbringen kann. Das Bühnenbild bestand aus drei Holztüren. Die Handelnden - kaum wiederzuerkennen - in höchstgradig albernen Kostümen - eben wie die Teletubbies, manche auch wie eine Ansammlung von Riesen-Spermien - mussten in alberenen Posen agieren (gemeinschaftliche Kniebeugen usw.). Einfach unglaublich und im höchsten Grade peinlich! Das einzig Erstaunliche war wirklich zu sehen, wie man eine Oper so komplett verschrotten kann. Mit geschlossenen Augen war das Ganze zu ertragen.
Die Zauberflöte - Semperoper Dresden
17.10.13
Mozart und die Teletubbies von Enibas, 18.10.13
Es sollte ein besonderer Abend werden, ein Geschenk zum Hochzeitstag! Bei Wikipedia hatte ich mich nochmals eingehend mit der Story der klassisichen Zauberflöte beschäftigt. Sogar die Bühnenbilder sind bis ins Detail beschrieben ... Großartig, dachte ich, kein Problem für die Semperoper, - bei der Bühnentechnik! ... Aber weit gefehlt, - ein einziges, plumpes Bühnenbild für die gesamte Inszenierung; keine Dynamik, kaum Effekte. Die Figuren verschandelt, Teletubbies mit Engelsflügeln und clounsartige Geschöpfe, ein Prinz, der selbst mit viel Phantasie keiner war. Ich habe an vielen Stellen die Augen geschlossen, um die schöne Musik zu genießen. Die Stimmen waren großartig, besonders die Königin der Nacht, Tamina und Papageno. Schade, dass sich die Semperoper so eine Inszenierung antut, auch wenn überall gespart werden muss. Man kann nur hoffen, dass der neue Intendant, der sich ja gerade auch gestern vorgestellt hat, dieses wunderbare Haus wieder auf den richtigen Kurs bringt.
West Side Story - Der Original Broadway-Klassiker
03.08.13
Wunderschön von Rauscher2003, 08.08.13
Tolle Inszenierung, interessantes Farbenspiel, beruehrendes schauspielerisches Koennen und wunderschoene Stimmen. Rundum gelungen.
West Side Story - Der Original Broadway-Klassiker
02.08.13
Beeindruckende Leistungen von West Side Story, 05.08.13
Bei sommerlichen Temperaturen von mehr als 30° in Dresden lief in der klimatisierten Semperoper ein Event ab, dass professionell, mit ausgezeichnetem Tanz und beachtlichen gesanglichen Leistungen zu überzeugen wusste. Ein Erlebnis, an dass man sich gerne erinnert.
Disneys Musical TARZAN
25.07.12
Weltklasse von Alessia, 31.07.13
Es war einfach nur schön. Ich hab schon viel gesehen, aber das hat alles übertroffen. Es war von Anfang an einfach nur schön. Die Semperoper ist ein Traum, Dresden ist einfach nur wunderschön. Und Das Stück Die Schöne und das Biest war Weltklasse. Orchester, die Hauptdarsteller und alle....einfach nur toll!!! Da würde ich immer wieder gerne hingehen.
West Side Story - Der Original Broadway-Klassiker
21.07.13
West Side Story von WM, 29.07.13
Das Stück selbst ist in Ordnung. Bühnenbild hervorragend. Sänger waren sehr gut. Das Stück wird in englischer Sprache vorgetragen (war uns im Vorfeld unbekannt). Zum besseren Verständnis werden die Texte teilweise übersetzt und an der vorderen Bühnendecke gezeigt. Wenn man in der ersten Reihe sitzt, kann man entweder den Text lesen oder das Stück ansehen, beides gleichzeitig ist nicht möglich. Bei dieser Preiskategorie absolut inakzeptabel.
West Side Story - Der Original Broadway-Klassiker
27.07.13
Traumhaft schön von Fee, 28.07.13
Die Aufführung war weltklasse, so gut wie am Broadway selbst! Sind extra von Frankfurt angereist und es hat sich wirklich gelohnt! Wer mit der Handlung nicht so vertraut ist, kann den eingeblendeten deutschen Text mitlesen.